Archiv 2010

 

31.12.2010

 

Ökumenischer Jahresschlussgottesdienst in Meschede

"Jedes Wort in diesem Gottesdient tat mir gut", meinte eine Besucherin, die jedes Jahr zu Silvester an diesem Gottesdienst beider Gemeinden teilnimmt. Ehrenamtliche übernahmen Predigt, Lesung und Fürbittengebet. Pfarrer Bäumer leitete eine Meditation über Momente des vergangenen Jahres an und Ronald Thiele eine abschließende Lichterhandlung. Eindrucksvoll predigte Christoph Reckert über den biblischen Patriarchen Jakob, der im Traum eine Leiter zwischen Himmel und Erde sieht und Gott hört, der ihm verpsricht, lichte und steinige Passagen seines Lebensweges mitzugehen.

 

 

 

29.12.2010

 

Warten - Spirituelle Winterwanderung des Frauenrefererats

fällt aus wegen Schnee-und Eisbruchgefahr im Wald

Am Mittwoch, den 29.12.2010 geht’s zur Wanderung zwischen den Jahren mit dem Thema „Warten“. Interessierte Frauen treffen sich mit Wanderschuhen und Lust auf Bewegung der Füße und Gedanken auf dem Wanderparkplatz oberhalb von Schloss Melschede, Sundern-Langscheid um 14.30 Uhr. Die Wanderung dauert knapp zwei Stunden. Infos unter:02931-890810. Flyer

 

 

 

24.-26.12.
2010

 

Weihnachtsgottesdienste im Kirchenkreis Arnsberg

In den dreizehn Kirchengemeinden im Kirchenkreis werden
111 Gottesdienste an Heiligabend und an den beiden Weihnachtsfeiertagen gefeiert. hier

 

 

 

19.12.2010

 

Hier kann man gut feiern

Zum 50. Geburtstag der Wickeder Christuskirche kamen die Gäste in großer Besetzung.„Ich war 26 Jahre alt und hatte gerade erst geheiratet“ erinnert sich Annemarie Heide, langjährige Vorsitzende der Wickeder Frauenhilfe und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. „Ich habe mit der Frauenhilfe noch Sitzungen im ehemaligen Bethaus, dem heutigen Tapetengeschäft Velmer, erlebt.“ Sie war eine der vielen Gemeindeglieder und Gäste, die Presbyter Hartwig Meier am Nachmittag des vierten Advents begrüßen konnte.mehr

 

 

28.11.2010

Neujahr 2011 - Dank an Ehrenamtliche im Kirchenkreis
"Diese Feier am ersten Advent im Matthias-Claudius-Haus in Eversberg ist immer eine runde Sache", meinte Axel Werkmüller, Mitglied des Kreissynodalvorstands nach dem Neujahrsempfang des Superintendetenn für die Ehrenamtlichen auf der Ebene des Kirchenkreises. "Sie alle sind wie ein Schiff, das die teure Last Jesus in sich trägt und bei den Menschen ankommt", sprach Alfred Hammer seinen Gästen zu. Er dankte ihnen und ihren Ehepartnern für den treuen Einsatz im Kirchenkreis. Eingladen hatte er sie zu einem weihnachtlichen Essen, das Guido Schubert, Leiter des MCH, mit seinem Team professionell gestaltete, und zu einem Konzertvortrag. Schauspielerin Nadja Gruhl aus Westheim und Pianist Tiemo Schröter aus Warburg trugen faszinierende Stücke von Brecht, Weill und Kreisler vor. Fotoalbum
Jahresrückblick 2010

 

 

18.12.10

 

Musikalische Vorweihnacht in Ramsbeck

Zu einem Adventkonzert "Es weihnachtet" des Liedermacher Jörg
Sollbach in der Petruskirche zu Ramsbeck, lädt die ev. Kirchengemeinde am Samstag, den 18.12.2010 um 19.30 Uhr ein. Der Liedermacher Jörg Sollbach entführt seine Zuhörer in die zau-berhafte Welt von Weihnachten. Beruhigende, wertvolle bekannte Weihnachtslieder mit einer Mischung aus eigenen Kompositionen laden ein, sich auf die Weihnachtszeit zu freuen.
 

 

 

 

18.12.10

 

Lichtergottesdienst und Rock Chistmas in Oeventrop

Am Samstag, 18. Dezember, gibt es vor und im Gemeindezentrum in Oeventrop Lichter und Musik zu erleben. Um 19.00 Uhr beginnt der Lichtergottesdienst auf dem Vorplatz des Gemeindezentrums. Fackeln erleuchten den Platz, nachdenkliche Texte und Gebete bewegen die Herzen und Glühwein wärmt anschließend Füße und Hände. Danach geht es um 20.00 Uhr weiter mit Rock Christmas. Die Band No Limiz unter Leitung von Pfarrer Wolfram Sievert lädt zum fetzigen Konzert ins Gemeindezentrum ein.

 

 

 

12.12.2010

 

Begeisterter Applaus in voll besetzter Abteikirche in Meschede

Über hundert Sängerinnen und Sänger zwischen 7 und 80 Jahren aus den Chören des Kreiskantors KMD Gerd Weimar trugen am 3. Advent die Kantaten I und IV - VI aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach vor. Projektchor und Kammerchor des Kirchenkreises Arnsberg, Oratorienchor Arnsberg und der Kinder- und Jugendchor VokalTotal waren beteiligt. Die Die Kinder waren beeindruckt von der Musik, den Instrumenten, dem Publikum, von der ganzen Atmosphäre des Konzerts. Hier wird von Gerd Weimar der Grund für die Zukunft der Kirchenmusik in unserem Kirchenkreis gelegt! Eine ehemalige Kinderchorsängerin, inzwischen Mitglied des Kammerchors, stellte nach dem Konzert angerührt fest: „Beim ersten Weihnachtsoratorium vor 12 Jahren war ich auch bei den Choralkindern. Heute stehe ich in der obersten Reihe.“
Als Solisten wirkten mit Marietta Zumbült, Sopran, Anne-Kristin Zschunke, Alt, Rüdiger Linn, Tenor und der Bass Ulf Bunde. Begleitendes Orchester war wie immer die bewährte Camerata instrumentale Siegen.
 

 

 

 

5.12.10

 

Jubiläenfeier der Evangelischen Kirchengemeinde Sundern

„Die evangelische Kirchengemeinde gehört zur Stadt Sundern“, fasste Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar zusammen, was er beim Jubiläumsgottesdienst am 2. Advent in der Lukaskirche in Sundern erlebte. Der amtierende und der ehemalige Bürgermeister, Delegierte des Dekanats und der katholischen Ortsgemeinden waren Gäste beim Festgottesdienst: das 60 jährige Bestehen der Lukaskirche sowie die Gründung der Frauenhilfe vor 80 Jahren wurden gefeiert. mehr

 

 

 

5.12.10

 

„Evangelisch in Marsberg“ - auch in Zukunft

Auch in den Kirchengemeinden spielt heutzutage immer wieder das Thema Geld eine größere Rolle, als es sich viele wünschen würden. Die Kirchensteuereinnahmen gehen zurück, Spenden werden immer wichtiger. Ohne sie und ohne die ehrenamtlichen Mitarbeiter wäre vieles schon jetzt nicht mehr möglich. Ein gewisses Maß an Personal und auch Gebäuden ist aber für ein lebendiges Gemeindeleben unabdingbar. Um dieses evangelische Leben in Marsberg auf Dauer zu sichern, hat sich das Presbyterium nach langen und intensiven Überlegungen entschlossen, eine Stiftung mit dem Namen „Evangelisch in Marsberg“ zu gründen.mehr

 

 

 

5.12.10

 

Musikalischer Advent in Hüsten
Am 2. Advent hatte die Evangelische Kirchengemeinde Hüsten wieder zu ihrem traditionellen musikalischen Advent eingeladen. Trotz der extremen winterlichen Wetterverhältnisse hatten sich etwa vierzig Zuhörerinnen und Zuhörer auf den Weg in die Kreuzkirche auf den Mühlenberg gemacht. Kirchenchor und Posaunenchor der Gemeinde unter der Leitung von Martin Stegmann gestalteten eine adventlich besinnliche Stunde mit Werken von Bach, Eccard, Händel und anderen.mehr

 

 

 

 

5.12.10

 

Christuskirche Meschede wird zur Backstube

Am 2. Adventssonntag feierten die Konfirmanden der Ev. Kirchengemeinde Meschede in der Christuskirche ihr erstes Abendmahl.
Diesen Gottesdienst hatten die Jugendlichen mit Pfarrer Hans-Jürgen Bäumer, Pfarrerin Karin Neumann-Arnoldi und Jugendreferentin Eva-Maria Neumann-Lochter gemeinsam vorbereitet. Musikalisch begleitet wurde die Gemeinde durch die Band „Heaven Elektrixx“. mehr

 

 

 

 

26.12.10

 

Magic Gospel Pearls in der Christuskirche, Neheim

Mit einer weitgreifenden musikalischen Reise durch Raum und Zeit führt dieser begeisternde Gospelchor sein Publikum von den Ursprüngen schwarzer Musik bis hin zum modernen Gospelsong. Am Sonntag, 26. Dezember um 17.00 Uhr beginnt das Neheimer Konzert der World Peace Tour des Chores. Karten sind im Vorverkauf für € 16 im Neheimer Gemeindebüro (Tel. 02932-462585) und für € 18 an der Abendkasse, Christuskirche, Gransauplatz, zu erhalten. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

 

 

12.12.2010

Wir zünden ein Licht für dich an

Im Sauerland werden an drei Orten Gottesdienste für verwaiste Eltern gefeiert. Am 3. Advent um 16.00 Uhr in der Ev. Stadtkirche in Brilon, im Gemeisamen Kirchenzentrum in Meschede und in der Kapelle des Karolinen- Krankenhauses in Hüsten statt. Verwaiste Eltern, Geschwister, Großeltern, Verwandte und Freunde, die sich in Gemeinschaft mit anderen Betroffenen an ihre verstorbenen Kinder erinnern möchte, sind herzlich willkommen. Es können Kinder sein, die im Mutterleib, während oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Und auch Kinder, die einige Wochen oder viele Jahre gelebt haben.
 

 

 

 

28.11.2010

Fast wie Paulus - Abschied von Pfr. Roland Lichterfeld in Brilon
Am Ersten Advent wurde Pfarrer Roland Lichterfeld von der Ev. Kirchengemeinde Brilon verabschiedet. Und von vielen anderen, die ihn als engagierten Bürger und treuen Schützenpräses schätzten. Fahnenabordnungen der Schützen schmückten den Altarraum der Ev. Stadtkirche. Genau sechzehn Jahre nach Lichterfelds Einführung in Brilon am Ersten Advent 1994 entpflichtete ihn Superintendent Alfred Hammer aus dem aktiven Kirchendienst. Musikalisch gestalteten den Gottesdienst Sigmar Paschkewitz mit dem Bläserensemble des Petrinums und dem Olsberger Posaunenchor, der Ev. Kirchenchor und Presbyter Thomas Albrecht an der Orgel. Fotoalbum

 

 

29.-31.10
2010
 

Bückeburg Convention – „Treffen der Generationen“ der Ev. Jugend Brilon

Vom 29.-31.10.2010 trafen sich 45 aktive und ehemalige Helfer der Ev. Jugend Brilon (EvJB) in „ihrem“ Sommerfreizeitort: dem Jagdschloss Baum bei Bückeburg. Pfarrer Jörg Eulenstein lud über 50 ehemalige und aktive Mitarbeitende und Freizeitleiter ein und so kam ein buntgemixter Haufen von Leuten im Alter von 14-27 Jahren zusammen. Über diese besonderen Tage während Halloween und Reformationsgedenken berichtet Lydia Prolingheuer, seit vier Jahren Mitarbeiterin der Kinderkirche. mehr

 

 

 

30.11.2010
 

Blick durch ein Zeitfenster 120 Jahre zurück

In den Jahren 1889 – 1892 wirkte an der 1879 eingeweihten Mescheder Synagoge Max Lazarus als erster Religionslehrer und Vorbeter. Bereits im Jahr 1892 wechselte er ins ostwestfälische Lübbecke und war fast 50 Jahre als Religionslehrer und Kantor der dortigen Jüdischen Gemeinde tätig. Er hat als geachteter Mitbürger in dieser Stadt gelebt. Nach der Reichspogromnacht am 9. 11.1938 jedoch mussten er und seine Frau Julie flüchten, um ihr Leben zu retten. Seine vor Kurzem wiederentdeckten Aufzeichnungen über seine Zeit in Meschede stellte Pfr. i.R. A. Räber am Dienstag, den 30. November, im „Bürgerzentrum Alte Synagoge“ vor. Bild: Ehepaar Lazarus mehr

 

 

 

01.12.2010
 

Weihnachten im „Blauen Salon“: Warten als geschenkte Zeit
Das Thema „Warten (können)“ hatte sich Anke Zoellner, Organisatorin des „Blauen Salons“, diesmal passend zum Advent ausgesucht und dazu Brigitte Froesick ins evangelische Gemeindezentrum Brilon eingeladen. Die Kölner Journalistin arbeitet hauptsächlich für den WDR und den Deutschlandfunk.
Mit dem "Blauen Salon" wird in Brilon eine alte Tradition von Frauen aufgegriffen, geistig anregende Geselligkeit in angenehmer Umgebung zu ermöglichen. Jeder Abend hat ein festes Thema und soll zum Gespräch untereinander anregen bei Musik und Bewirtung.
Bild: Brigitte Froesick, Georg Lange und Anke Zoellner; mehr

 

 

 

12.12.2010

Adventliche Matinee in Meschede
"Damit in uns Weihnachten werde"

Unter diesem Motto findet ein besonderer Gottesdienst am
3. Advent um 10.00 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede statt. Die "Mescheder-Wind-Band II", ein Orchester der Musikschule Hochsauerland, wird unter der Leitung von Graham Marc Ellis jazzige und klassische Stücke aufführen.Die Leitung des Gottesdienstes hat Pfarerer Lothar Kuschnik.
 

 

 

 

12.12.2010

Jauchzet, frohlocket - J.S.Bach;
Weihnachtsoratorium,1.4-6


Der Projektchor des Ev. Kirchenkreises Arnsberg führt diese festliche Musik gemeinsam mit dem Ev. Kinder- und Jugendchor VokalTotal und dem Oratorienchor Arnsberg unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar am Sonntag, dem 12. Dezember, und zwar bereits um 19.00 Uhr. Diesmal erklingen die Kantaten 1 und 4 bis 6, Aufführungsort ist wie immer die Kirche der Abtei Königsmünster.
Karten zum Preis von 23 € (auch ermäßigte) sind erhältlich in den Mescheder Bürgerbüros, im Klosterladen der Abtei Königsmünster Meschede und im CAB Bücherstudio Arnsberg. mehr
 

 

 

 

5.12.2010 Weihnachtsliedersingen mit Posaunenchor Olsberg

wie in jedem Jahr am Sonntag, 05. Dezember 2010 um 17.00 Uhr in der adventlich geschmückten
Martin-Luther-Kirche Olsberg. Die weihnachtliche Bläsermusik ist geprägt durch vertraute Weihnachtsweisen. Bläserinnen und Bläser wollen mit dem Klang der Instrumente die Festfreude der Christen verstärken, die Weihnachtsbotschaft erzählen und interpretieren. Bekannte Weihnachtslieder laden Kinder und Erwachsene zum Mitsingen ein. Das Konzert will zur Besinnung in der hektischen Vorweihnachtszeit führen.
 

 

 

 

5.12.2010
 
Musikalischer Advent

Der Posaunenchor und der Kirchenchor Hüsten laden ein zu einer musikalischen Einstimmung auf den Advent. Musik zum Hören, Lieder zum Mitsingen und Texte zum Nachdenken.
Sonntag, 5. Dezember 2010, 17.00 Uhr,
Kreuzkirche Hüsten, Am Mühlenberg

 

27.11.2010

Herbstsynode tagte im Kreishaus Meschede

Genährt von Gottes Lebenswasser wachsen die evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Arnsberg wie die Bäume in den Sauerländer Wäldern. Diese Vision gehört zur Konzeption, die die Synode des Evangelischen Kirchenkreises am Samstag im Mescheder Kreishaus beschloss. Trotz Zukunftsaussichten wie Mitgliederschwund und Kirchensteuerverluste wollen die Sauerländer Protestanten ihre Existenz nachhaltig gestalten.Außerdem ging es um die Pfarrstellenplanung bis 2014, die kreiskirchlichen Haushalte und eine mögliche Standortveränderung der Verwaltung. mehr Fotoalbum

 

Advent
2010

Advent, Advent.....

Den aktualisierten Plan mit Andachten, besondere Gottesdienste und Veranstaltungen in der Adventszeit, besonders an den vier Wochenenden, in Kirchen und Gemeindehäusern in Wickede, Warstein, Sundern, Hüsten, Arnsberg, Oeventrop, Meschede, Freienohl, Bestwig, Olsberg und Brilon finden Sie hier.

17.11.2010

Weihnachstgottesdienste im Netz

Die Internetplattform www.weihnachtsgottesdienste.de ist ein Gottesdienstservice der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Deutschland. Gemeinden können ab sofort bis zum 20. Dezember auf dieser Seite ihre Gottesdienste einstellen. mehr

17.11.2010

Naturwissenschaften in Kindergärten

In 11 Kinderbetreuungseinrichtungen der Kirchenkreise Arnsberg und Soest können Kinder seit dem Sommer auch im Garten spielend lernen. Möglich wurde dies durch das jüngste Projekt der beiden Kirchenkreise und des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte rund um die MINT- (= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) Früherziehung.Die Kinderbetreuungseinrichtungen der evangelischen Kirchenkreise Arnsberg und Soest waren aufgerufen, naturwissenschaftlich-technische Spielgeräte für die Außenanlagen zu bauen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und versetzten die Jury, die im Auftrag des Unternehmensverbandes die drei Besten ermittelten, in Erstaunen. Aus dem Kirchenkreis Arnsberg waren fünf Einrichtungen dabei: die Ev. Familienzentren Zachäus-Kindergarten, Warstein-Belecke, Johanneskindergarten, Meschede, und Arche-Noah Kindergarten, Neheim und Paulus- und Katharinen-Kindergarten, Neheim. mehr

6.11.2010

JAU verwöhnte Bestwiger Publikum

Anfang November feierte die über den Kirchenkreis hinaus bekannte Gruppe JAU den Abschluss ihres Jubiläumsjahres mit einem Konzert in der Bestwiger Kreuzkirche. Genau vor 15 Jahren fanden sich die Musiker zu JAU – „Jesus antwortet uns“ zusammen. Auf dem Programm stand ein Querschnitt aus ihrem umfangreichen Repertoire. Die Bestwiger Zuhörer wurden mit selbst komponierten und getexteten Liedern verwöhnt. Die inhaltlichen Aussagen wurden durch die musikalischen Arrangements aus Gitarren, Flöten, Keyboards, Conga und Cajon hervorgehoben.
JAU, von links: Sven Borgmann, Annette Haumer und Dieter Hengsbach mit Pfarrer Meier Ev. Kirche

27.11.2010

Kreissynode: Kirchenkreis-und Pfarrstellenkonzeption, Haushaltspläne und Standortfragen

Die zukünftige Gestalt evangelischer Kirche im Sauerland steht im Mittelpunkt der Kreissynode, die am Samstag, 27. November im Kreishaus Meschede zusammenkommt. Nach zweijähriger Arbeit wird den Synodalen eine Kirchenkreiskonzeption vorgelegt. Die Ergebnisse der Visitationen und der Zukunftswerkstatt der letzten Jahre sind in die Konzeption eingegangen. Pfarrerin Christina Bergmann und Superintendent Alfred Hammer haben die vom Strukturausschuss gesammelten Fakten auf eine biblische Vision bezogen und in einen fortlaufenden Text eingebettet. mehr

11.11.2010

El ultimo café- Konzertwiederholungen

Am ersten Sonntag im November wurde der neu gegründete Kammerchor der Stiftung Kicrhenmusik im Gemeinsamen Kirchzenzentrum in Meschede mit stürmischem Applaus belohnt. Das Konzert mit südamerikanischer Musik hatte das Publikum aber auch die Sänger und Sängerinnen und die beiden Instrumentalisten begeistert.

Deshalb wird das Konzert noch zweimal wiederholt, im Westen und im Osten des Kirchenkreises :

Donnerstag, 11.11. 2010 um 19.30 Uhr Kreuzkirche Hüsten
Donnerstag, 25.11. 2010 20.00 Uhr im Festsaal der LWL-Kliniken in Marsberg

9.11.2010

Schweigemarsch und Interreligiöses Friedensgebet in Meschede

Im Gedenken an den anti-jüdischen Pogrom vom 9. November 1938 wurde in Meschede der jährliche Schweigemarsch durchgeführt. Er stand unter dem Stichwort „Ausgrenzung“. Zahlreiche Menschen gingen durch die Innenstadt zum jüdischen Friedhof. Dort wurden die Namen der jüdischen Menschen aus Meschede verlesen, die in der NS-Zeit umgebracht wurden. In der Synagoge trafen sich nach dem Schweigemarsch zahlreiche christliche und muslimische Menschen zum interreligiösen Friedensgebet. mehr
Auf dem Bild: Frau G.Kahraman, Hodscha T. Birinci, W.Oertel, M. Hermes, Pater Cosmas

April 2011

Zu Ostern in Jerusalem
12 Tage ISRAEL – Palästina -Erinnerungsstätten des Glaubens - Studien- und Begegnungsreise – ökumenisch allen offen
Reisezeit: 17.04.2011 – 28.04.2011. Bustransfer von Medebach nach Frankfurt und zurück. Linienflüge Frankfurt – Tel Aviv, Tel Aviv – Frankfurt. Unterkunft (DZ) in Hotels der Mittelklasse mit Halbpension. Busreise mit klimatisiertem Reisebus, sachkundige Reiseleitung, qualifizierte deutschsprachige Reiseführung bei den Sehenswürdigkeiten.
Info: Pfarrer i.R. Lothar Westerholt, Nordwall 12, 59964 Medebach,Tel.: 02982-930980, Fax.: 02982 – 930938, E-Mail: lothar.westerholt@gmx.de. mehr

29.10.2010

Kindergartenträgerverbund feiert
Beim Studientag trafen sich die Erzieherinnen der drei Kindergärten,die zum neuen Trägerverbund gehören, in der Auferstehungskirche Arnsberg zum Studieren und zum feiern. Vormittags arbeiteten sie mit Pfarrer Markus Pape und Yvonne Troppa aus dem Vorstand des Verbundes. Nachmittags feierten sie einen Festgottesdienst.Eike Ströbel, die Fachberaterin für Kindertagesstätten im Kirchenkreis, freute sich über "die schöne, warmherzige Feier“. Superintendent Alfred Hammer unterstrich in seiner Predigt, dass Teamarbeit kreative Ideen und effektives Arbeiten fördere. Die Erzieherinnen stellten mit symbolischen Gegenständen, die vom Einrad bis zur vollen Windel reichten, die Arbeit im Kindergarten dar. Beim anschließenden Essen dankte Eike Stroebel den Kooperationspartnern, die den Verbund und die Sache der evangelischen Kindertagesstätten und Familienzentren fördern: den Städten Arnsberg, Warstein und Marsberg, dem Hochsauerlandkreis und dem Kirchenkreis Arnsberg.
Fotoalbum

7.11.2010

Gründungskonzert Kammerchor

Der Kirchenkreis Arnsberg hat Anfang 2010 einen überregionalen Kammerchor gegründet. Der Chor wird von Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar geleitet und probt im Gemeinsamen Kirchenzentrum Meschede und im Mariengymnasium in Arnsberg. Auf hohem Niveau will der Chor mit vielfältigen Konzerten die kulturelle Landschaft des Sauerlandes bereichern.

Mit südamerikanischer Chormusik gestaltet der neue Kammerchor sein Gründungskonzert unter dem Titel „El ultimo cafe“. Das Konzert beginnt am 7.11. um 17.00 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede.Anschließend gibt es zur Feier einen Imbiss mit südamerikanischen Köstlichkeiten.

Karten gibt es an der Abendkasse zu € 15,00. Der Imbiss ist im Preis enthalten.

25.10.2010

Hund als Erzieher

Die Westfalenpost vom 25. Oktober schreibt: "Henry" ist der Motivator bei der Bewegungstherapie im Neheimer evangelischen Paulus-Kindergarten. "Henry" ist sechs Monate alt und ein Labrador-Golden Retriever-Rüde. Er ist Teil der tiergestützten Heilpädagogik für Kinder mit besonderem Förderungsbedarf.

Der ganze Artikel hier.


2.10.2010
3.10.2010

Rauschender Applaus für Projekt-und Oratorienchor

Unter der Überschrift Alte Welt – Neue Welt veranstaltete die Stiftung Kirchenmusik im Sauerland unter der bewährten Leitung von KMD Gerd Weimar in der Probsteikirche in Arnsberg und in der Kirche Maria Himmelfahrt - Kirche in Meschede Anfang Oktober zwei gelungene Konzerte. Hartmut Schekatz berichtet vom Konzert in der Propsteikirche.mehr

28.10.2010

Armutsgipfel 2+3
Zur zweiten Auftaktveranstaltung zum Armutsgsipfel im KK Arnsberg kamen teils dieselben,teils andere als beim ersten Mal. Das erzeugt Bewegung. Bewegung, die Auseinandersetzung und Früchte mit sich bringt, wie Peter Sinn, Diakoniepfarrer im Kirchenkreis feststellt. Im Herbst 2011 soll der Gipfel stattfinden. Das nächste Auftakttreffen „Armutsgipfel“ findet am 28. Oktober um 18.00 Uhr statt im Gemeindehaus an der Christuskirche in Meschede, Schützenstr. 4. Bekannte und neue Gesichter sind herzlich willkommen, denn so Sinn: „Wer kommt, ist richtig und bringt die Vorbereitungen für den Armutsgipfel weiter.mehr

29.10.2010

Kindergartenträgerverbund feiert
Der Jona-Kindergarten Marsberg, der Martin-Luther-Kindergarten Arnsberg und der Zachäus-Kindergarten Warstein-Belecke, alle drei aus dem Ev. Kirchenkreis Arnsberg, übergaben im August Verwaltungs-und Personalfragen einem Trägerverbund. Die Kirchengemeinden haben jetzt mehr Zeit für die religionspädagogische Begleitung der Kinder. Vorsitzender ist Pfarrer Markus Pape aus der KGM Marsberg. Die Geschäftsführung hat Yvonne Troppa aus dem Kreiskirchenamt Arnsberg-Soest übernommen. Im Leitungsausschuss ist jeder Kindergarten vertreten. Am 29. Oktober studiert und feiert der Dreierbund in der Auferstehungskirche in Arnsberg. mehr

2.10.2010

Gottesdienst von Arnsberg nach Meschede exportiert
Wohlschmeckend kam der Gottesdienst daher, der an drei langen Tischtafeln im Gemeindehaus in der Christuskirche gefeiert wurde. Wie während des Kunstsommers in Arnsberg hatte auch in Meschede das Buch „Babettes Fest“ die Vorlage dazu geliefert. Das Team mit den Pfarrerinnen Gabriela Hirsch vom Kirchenkreis und Karin Neumann-Arnoldi aus der Kirchengemeinde Meschede entfaltete die Vorlage mit einem Gebetsrätsel, kurzen Szenen und anregenden Gedichtvorträgen. Anregende biblische Texte würzten das Mahl. Besonders war, dass vier Gänge während des Gottesdienstes serviert und genossen wurden. mehr Fotoalbum

7.11.2010

Wenn Wege sich trennen-7. Ökumenischer Gottesdienst für Geschiedene

Vor, nach und während einer Trennung sind die Betroffenen von vielen Gefühlen bestimmt: Trauer und Wut, Enttäuschung, aber auch Dankbarkeit und Hoffnung stehen im Raum. Diese Gefühle stellt der siebte Gottesdienst für Geschiedene, Getrennte und Menschen in ihrer Nähe in den Mittelpunkt. Unter dem Thema "Alles hat seine Zeit" findet er am 7. November 2010 um 16.00 Uhr in der Auferstehungskirche in Arnsberg statt. Wer sich anregen lassen möchte durch Gebete und Lieder, eine Ansprache und Impulse an verschiedenen Orten der Kirche, ist herzlich eingeladen. Gastgeber sind der ev. Kirchenkreis Arnsberg, das Dekanat Hochsauerland-Mitte und die Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. Infos: Kathrin Koppe-Bäumer, oeffentlichkeitsarbeit@kirchenkreis-arnsberg.de ,
Plakat

14.10.2010

Kibitage in Olsberg 14.-17.10.2010

Nehemia? Nie gehört - Was hat der denn gemacht? -
Kinder, habt ihr Lust, Nehemia kennenzulernen? Wann ja, heißt es ganz schnell anmelden bei den Kibitagen in Olberg.
Täglich von 9-12 Uhr, 17. Okt. Familiengottesdienst um 10:30 Uhr
Wo: Martin-Luther-Kirche in Olsberg; Wer: Alle Kinder von 6 - 12 Jahren
Kosten: 8 € pro Kind (für Frühstück, Material etc.); 2. Kind - 4 €, weitere Geschwister frei
Anmeldung bis spätestens 8.10.10 im Ev. Gemeindebüro Olsberg: 02962/2419 oder im Ev. Gemeindebüro Bestwig unter Tel.: 02904/6139 oder per Email: ev._kirchengemeinde_olsberg@t-online.de bis spätstens 8. Oktober an.

Für Eltern gibt es einen Themenabend zu Nehemia, Referentin ist Pfarrerin Gabriela Hirsch. Termin: Mittwoch, den 13.10. 2010 um 20.00 Uhr
Ort: Großer Gemeinderaum in der Martin-Luther-Kirche Olsberg . mehr

30.9.2010

Bewegender Abschied

Bevor die vierköpfige Delegation aus Tansania in den Bus stieg, der sie zum Frankfurter Flughafen brachte, wurden sie feierlich zum Abschied gesegnet. In Olsberg trafen sich Gäste und Gastgeber/innen zu diesem Ereignis. Der Olsberger Jugendchor sang englische Lieder. Superintendent Alfred Hammer sprach sehr persönliche Abschieds-und Segensworte, größtenteils auch auf Englisch. Er bedankte sich für das, was er gelernt habe, beschrieb die Unterscheide der Situation in beiden Ländern und hob hervor, dass gemeinsam um Gottes Zuwenmdung gebetet werden könne. mehr

29.9.2010

Aktueller Rundbrief - Kirchenmusk

Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar erinnert an wichtige Termine im nächsten Vierteljahr: Workshop Tastenspiele und diverse Konzerte. Außerdem bittet er die Kirchengemeidnnn, Termine mit ihm und der Kreiskantorei für gemeinsam verantwortete Gottesdienste im Jahr 2011 zu verabreden.
Rundbrief hier.

29.9.2010

Goldhochzeit beim Bezirksfest der Frauenhilfe

An die 250 Frauen aus den Frauenhilfen im Kirchenkreis Arnsberg und einige Gemeindepfarrer begrüßten die Briloner Pfarrerin Beatrix Eulenstein, Vorsitzende des Vorstands, und der Arnsberger Pfarrer Johannes Boehnke, Synodalbeauftragter für die Frauenhilfe, am letzten Mittwoch im September in der Langscheider Schützenhalle.Pfarrerin Eulenstein überraschte die Frauen: Posaunenbläser Friedrich Quasnowitz hatte sie auf ein denkwürdiges Jubiläum, quasi eine Goldene Hochzeit zwischen dem Hüstener Bläserchor und dem Bezirksverband der Frauenhilfe hingewiesen. Hatte doch vor 50 Jahre, am 22 September 1960, der Bezirksverband der Frauenhilfe im Kirchenkreis Soest, zu dem die Arnsberger Gemeinden damals gehörten, in der Schützenhalle Langscheid zusammen mit den Bläsern aus Hüsten ihr Jahresfest gefeiert. mehr Fotoalbum

26.9.2010

Abschied von Volker Horstmeier

Neun Jahre war er Pfarrer in der Kirchengemeinde Arnsberg. Am 1. Oktober geht er in den Ruhestand.Am Sonntag davor verabschiedete er sich aus seinem Dienst in der Kirche.Dazu waren viele Gemeindeglieder, die Arnsberger Öffentlichkeit, aber auch viele Wegbegleiter aus früheren Dienst-Stationen Horstmeiers in die Auferstehungskirche gekommen. Superintendent Alfred Hammer entpflichtete Pfarrer Horstmeier und dankte ihm besonders für seine Arbeit im Strukturausschuss des Kirchenkreises. mehr Fotoalbum

26.9.2010

Wenn aus Fremden Freunde werden...

dann wird ein farbenfrohes Fest gefeiert. So geschen zum 20-jährigen Bestehen der Flüchtlingsarbeit in Meschede. Die Arbeit ruht auf drei Säulen: der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V., der ev. Kirchengemeinde Meschede und vielen Ehrenamtlichen.Dass vormals hochnäsige Deutsche, die meinen zu wissen, was sie Flüchtlingen beizubringen haben, zu Menschen werden,denen es eine Ehre ist, Flüchtlingen zu begegnen, zeigte das Miteinander im Gottesdienst und bei der anschließenden Feier. Superintendent Alfred Hammer bewegte durch seine persönliche Predigt und Sigrid Beer, MDL Bündis 90/Die Grünen und Mitglied im Petitionsausschuss NRW, mit ihrem engagierten und freundschaftlichen Grußwort. mehr Fotoalbum
Bankverbindung: Kto: 2114816011, BLZ 35060190, Stichwort: "Flüchtlingsverein Meschede".

2./3.10.
2010

Alte Welt trifft neue Welt - 2 Konzerte

C
hichester Psalms und D-Dur-Messe in Arnsberg und Meschede
2.10.2010, 20.00 Uhr, Propstei-Kirche Arnsberg
3.10.2010, 20.00 Uhr, Mariä Himmelfahrt-Kirche Meschede
Eintritt: 15,00 € / Schüler und Studenten 7,00 €
Antonin Dvorák, Messe in D-Dur op. 86
für Chor und Orgel
Leonard Bernstein, Chichester-Psalms (1965)
für Chor, Orgel, Harfe und Schlagzeug
Projektchor des Kirchenkreises Arnsberg
Oratorienchor Arnsberg, Yeonhee Baumann, Orgel
Helene Schütz, Harfe, Markus Hengesbach, Schlagzeug
Ltg.: KMD Gerd Weimar mehr

24.9.2010

Woche der ausländischen Mitbürger - Infoveranstaltung - Neheim

Die KBS und der Ökumenische Förderverein für Flüchtlinge in der Stadt Arnsberg laden ein zu einem Vortrag über die Wege, Verfahren und Schicksale von Flüchtlingen in unserem Land und in ihrer Stadt. Der Referent Heinz Drucks ist Leiter des Bereichs Flüchtlingsberatung in der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. Er wird über die Schwierigkeiten nach Deutschland zu gelangen, das komplizierte und langwierige Asylverfahren sowie die aktuellen Herausforderungen der Flüchtlingsberatung berichten. Anschließend besteht die Gelegenheit zur Diskussion. Freitag, 24.9.2010, 19 Uhr, Pauluskirche, Neheim, Graf-Gottfried-Str. 90, 59755 Arnsberg.

19.9.2010

Zusammen singen - zusammen beten - zusammen diakonisch arbeiten - 20 Jahre Flüchtlingsarbeit in Neheim

Frauen aus mehr als 12 Nationen singen deutsche Kirchenlieder. Sogar ein Solo auf Hebräisch. Singen hilft beim Sprache Lernen und gibt Selbstbewusstsein. Das haben Haupt-und Ehrenamtliche und die vielen Flüchtlingsfrauen, die aus unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen mussten, erfahren. Im Bonhoefferhaus in Neheim haben sie seit 20 Jahren eine neue "kleine Heimat" gefunden. Evangelische und kathlische Kirchengnmeinde tragen den Ök. Flüchtlingsverein seit 2003. Gemeinsam werben sie um finanzielle Unterstützung, damit die Diakonie Ruhr-Hellweg weiterhin Hauptamtlichkeit finanzieren kann. Die Stadt Arnsberg musste ihre Zuschüsse streichen. Die Arbeit aber muss weitergehen, denn, so Bürgermeister Vogel: "Sie bauen Deutschland auf!" Kto: 60871, BLZ 46650005; Stichwort: Ök. Förderverein für Flüchtlinge e.V. "Der Westen" hier Fotoalbum

16.9.2010

Mit der Sonne kochen
„Kann die Sonne unsere Spaghetti kochen?“ diese und viele andere Fragen rund um das Thema „Solar- Energie“ stellten Erzieherinnen aus zehn Kindergärten in den Kirchenkreisen Soest und Arnsberg auf dem Petri-Kirchplatz in Soest. Prof. Dr. Peter Kersten von der Hochschule Hamm-Lippstadt stellte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern spannendes Grundwissen und experimentelles Know-how zum Thema vor. Während der Kooperationsfortbildung im Rahmen der MINT- Förderung führte er vor neugierigen Augen einfache, anschauliche und praxisbezogene Experimente vor, die mit Kindern im Vorschulalter durchgeführt werden können.

4./5.9.
2010

700 Jahre Sundern - Ev. Kirchengemeinde dabei

Die Evangelische Kirchengemeinde hatte einen Stand aufgebaut udn informierte Interessierte über ihre Angebote und versuchte, mit vielen menschen ins Gespräch zu kommen. Sie verkauften christliche Literatur, die Chronik ihrer Kirchengemeinde (60 Jahre) und den Umweltbericht 2010 vom Projekt "Grüner Hahn". Außerdem sammelten sie Spenden für den Bau des Glockenturmes der Lukaskirche.
Alle "Standbetreuer" waren mit der Aktion sehr zufrieden.

17.9.2010

Sich selbst und Gott kennenlernen - Konfi-Camp in Brilon-Madfeld

„Ich möchte mich aber nicht schminken lassen“, widersetzt sich ein Jugendlicher den Pinseln und Schminkpads anderer Gruppenmitglieder. Die Aufgabe, das eigene Gesicht von anderen mit Farbe verfremden zu lassen, überfordert im ersten Moment einen Dreizehnjährigen. Doch die Überredungsbemühungen der anderen sind erfolgreich. Mit den Worten „Ich bin eben mutig und ihr nicht“, lässt er sich auf einen Stuhl nieder und die Schminkbemühungen der anderen über sich ergehen. Beim Blick in den Spiegel erkennt er sich kaum wieder.
„Wer bin ich?“ haben sich am vergangenen Wochenende 40 Jugendliche aus vier evangelischen Kirchengemeinden gefragt. mehr

16.9.2010

Partnerschaftsbesuch im Hochsauerlandkreis

Am Donnerstag, 16. September, empfing Anja Menne, Fachbereichsleiterin für Umwelt und Gesundheit im Hochsauerlandkreis, Gäste aus Tansania. Superintendent Simon Kahwa aus dem Kirchenkreis Ihembe am Victoria See wurde ihr von Pfarrer Alfred Hammer, Superintendent im Ev. Kirchenkreis Arnsberg vorgestellt. mehr

27.9.2010

Mit Stolz, Stil undStilett(os) -Die bösen Frauen der Bibel

Wer kennt sie nicht? Die Verführerinnen, die Sünderinnen, die männermordenden Schönen, die skrupellosen Drahtzieherinnen - die bösen Frauen der Bibel. Eben jene Frauen, die auf den ersten Blick sich so gar nicht als Identifikationsfiguren anbieten und doch faszinieren.
Wer waren sie? Und was ließ sie tun, was sie taten? Kamen sie als böse Mädchen überall hin oder doch nur an den Punkt, der ihnen vorbestimmt war? Wurden diese Frauen tatsächlich schuldig oder waren sie Opfer innerer Verstrickungen und widriger Umstände?
Wieder einmal öffnet die Johannes-Nepomuk-Kapelle auf dem Europaplatz Arnsberg jeweils von 19.00 – 20.00 Uhr ihre Türen für eine ökumenische Veranstaltungsreihe. Dabei trifft Humor auf Justiz, Meditation auf Konfrontation, Kabarett auf Sanftmut, und vieles mehr.
27.09.2010 Tamar geht auf´s Ganze: Ich hole mir, was mir zusteht
Flyer der Veranstaltungsreihe hier

8.9.2010

Ökumenischer Pastoraltag

Im Kirchenkreis Arnsberg wurde die Pfarrkonferenz im September als Ökumenischer Pastoraltag im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede gestaltet. 60 Pfarrer, Pfarrerinnen, Priester, Gemeinderefentinnen und –referenten kamen, um über das Thema „Ökumenische Gemeindepartnerschaften“ zu arbeiten. Paritätisch war auch das Podium besetzt: Pfarrerin Birgit Winterhoff, Leiterin des Amtes für missionarische Dienste in der Ev. Kirche von Westfalen und Dr. Johannes Oeldemann, Direktor des Johann Adam Möhler-Instituts für Ökumenik in Paderborn konnte Superintendent Alfred Hammer begrüßen. mehr

1.10.2010

Verwandlung wagen - Spirituelle Herbstwanderung

Der Herbst ist die Zeit der Verwandlungen, des Aufblühens vor dem Verfall. Die Natur zeigt noch einmal ihre Schönheit, gleichzeitig machen sich Moder und Zersetzung breit.
Auch für den Menschen hält das Leben verschiedene Phasen bereit. Manchmal müssen wir Altes loswerden, um Neues beginnen zu können. All diesen Dingen wollen wir nachspüren und laden Sie ein, sich mit uns auf den Weg zu machen.

Das Frauenreferat lädt ein:
15.00 Uhr Schützenheim Arnsberg-Breitenbruch
Zum Windstich 16
Infos: Gabriela Hirsch, Tel. 02931-9638353

12.9.2010

Faire Woche in Meschede

„In unserem Leben kann es fairer zugehen, wenn wir aufstehen gegen Korruption und einstehen für mehr Gerechtigkeit“, regte Pfarrer Hartmut Köllner die große ökumenische Gottesdienstgemeinde am vergangenen Sonntag im Gemeinsamen Kirchenzentrum an. Mit Gemeindereferent Hubertus Feldmann und einer ökumenischen Gruppe hatte er diesen Gottesdienst zur Eröffnung der Fairen Woche (12.-26. September) vorbereitet. Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland. In Meschede lautet ihr Motto „Fair handeln und genießen“. Wirklich ökumenisch, das heißt auf die ganze Welt bezogen, wurde der Gottesdienst durch die Gäste aus Tanzania. Superintendent Kahwa begrüßte die Gemeinde: „In Liebe sind wir zusammen verbunden.“ Dieser Satz stand auf einer Handarbeit, die er Pfarrer Köllner für die Ev. Kirchengemeinde in Meschede überreichte. mehr

11.9.2010

Von einer Kirche träumen
Gemeinsam planen, im Team gestalten, ökumenisch ein Fest der Kirchen feiern – wie es am 11. September in Hemer auf der Landesgartenschau geschah, das lässt träumen von einer Zeit, „in der es Kirche nur noch im Singular gibt“. Martina Espelöer, Superintendentin im Kirchenkreis Iserlohn, traut sich, diese Vision auszusprechen.Die Aktivitäten aus dem Kirchenkreis Arnsberg passten zum Programm. Evangelische und katholische Mescheder wünscten sich von Weihbischof Manfred Grothe aus Paderborn, das Gemeinsame Kirchenzentrum in die Broschüre über ökumenische Aktivitäten im Erzbistum aufzunehmen. Erwachsenbildung und Frauenreferat hatten mit der katholischen Familienbildungsstätte ihr erfolgreiches Projekt „Smalltalk mit den Heiligen“ nach Hemer transportiert. mehr

22.9.2010

Vortragsreihe "Sprich!"

Zusammen mit dem Seniorenheim „Zum Guten Hirten“ in Arnsberg bietet Diakoniepfarrer Peter Sinn zwei Veranstaltungen für Ehrenamtliche, Mitarbeitende, Angehörige und Interessierte an der Arbeit mit älteren Menschen an. Am Mittwoch, 22. September 2010 geht es um Patientenverfügungen und am Donnerstag 27. Januar 2011 um Gewaltfreie Kommunikation. Die Veranstaltungen finden im „Haus zum Guten Hirten“, Ginsterweg 27 in Arnsberg statt und beginnen um 18.30 Uhr. Über die Patientenverfügung referieren Petra Runte, Betreuungsverein der Diakonie Ruhr-Hellweg, und Dr. Paulus Decker, Allgemeinmediziner. Peter Sinn führt in die Gewaltfreie Kommunikation ein. Anmeldungen nimmt Cornelia Vielhaber an, Tel. 02931-54262-0, cvielhaber@diakonie-ruhr-hellweg.de und Peter Sinn, Tel. 02931-890843, peter-sinn@web.de . Flyer

2.10.2010

Erster Hospiz-und Palliativtag in Meschede

Eine Veranstaltergemeinschaft aus Caritas, Diakonie, St. Walburga- Krankenhaus Meschede und dem Gesundheitsamt im HSK laden zum ersten Hospiz-und Palliativtag am 2. Oktober 2010 ins Kreishaus in Meschede. Das Programm richtet sich an Betroffene, Angehörige und Interessierte. Es beginnt um 10.00 Uhr mit einer Ausstellung. Um 10.30 hält Landrat Dr. Karl Schneider ein Grußwort. Danach halten Fachkräfte aus dem Bereich der Palliativ-und Hospizarbeit bis 13.00 Uhr Vorträge. Plakat hier.

5.9.2010

Einen Diakoniegottesdienst
hielten am ersten Septembersonntag Pfarrer Peter Sinn und Presbyterin Steffi Schumacher in Neheim. Es ging um Kinder und Armut, einThema, das uns „heute und in der Zukunft beschäftigt."
Wer bei liebevollen und zuverlässigen Eltern aufgewachsen ist, wer vertrauensvoll Schritte ins Leben wagen und auch Fehler machen durfte, wer sich der weiteren Familie, Nachbarn und Freunden anvertrauen konnte, hat in der Kindheit einen Schatz gesammelt, der das ganze Leben reich macht. Der Predigttext aus Römer 8 erinnerte: Gottes Kinder können sich auf Gott verlassen.
Daran zu glauben, spornt die Mächtigen an, die Erde für Kinder bewohnbar zu machen; es spornt alle an, für Kinder zu sorgen, und sich zB mit kleiner und großer Münze daran zu beteiligen, dass jedes Kind im Kindergarten täglich eine warme Mahlzeit bekommt.

13.9.-
26.9.2010

Faire Woche auch in Meschede

Unter dem Motto „Fair schmeckt mir!“ findet vom 13. bis 26. September 2010 die Faire Woche statt, die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland. Die Faire Woche findet 2010 zum neunten Mal statt. Sie hat zum Ziel, den Fairen Handel mit den Ländern des Südens bekannter zu machen und den Verkauf fair gehandelter Waren zu fördern. Weltläden, Jugendgruppen, kirchliche Gruppen, Supermärkte, gastronomische Betriebe, Verbraucherorganisationen, Schulen, Kindergärten beteiligen sich. In Meschede beginnen die Aktivitäten mit einem Besonderen Gottesdienst am Sonntag, 12.9. um 10.00 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum, Kastanienweg 4.mehr

19.9.2010
26.9.2010

20 Jahre Flüchtlingsberatung im Kirchenkreis Arnsberg

Das Jubiläum wird am Sonntag, 19. September in der Kirchengemeinde Neheim und am Sonntag, 26. September in der Kirchengemeinde Meschede gefeiert. Unterstützer, Unterstützerinnen und Interessierte sind herzlich eingeladen zu den Gottesdiensten und den anschließenden Feierlichkeiten. Veranstaltungsprogramme

2.9.2010

Gut gelandet und schon voll im Programm

Am 1. September konnten Mitglieder des Partnerschaftsausschusses im Kir-chenkreis Arnsberg eine vierköpfige Delegation aus Tansania am Frankfurter Flughafen empfangen. „Es war ein kleines Wunder, dass sie doch noch am 1. September angekommen sind“, freute sich Pfarrer Burkhard Krieger aus Ols-berg. „Gestern noch wurde der gebuchte Flug aus Addis Abeba abgesagt. Wir rechneten schon damit, dass die Gäste erst am Samstag kommen.“ Aber dann klappte es doch: Zwei Stunden später als geplant flogen die Tansanier in Dar-es-salaam los. Kein Punkt des Programms musste gestrichen oder verlegt werden. mehr Aktualisiertes Programm hier

29.8.2010

Gottesdienst im Grünen

"Wer unter dem Schirm des Höchsten lebt“, einen passenderen Predigttext hätte der Sommergottesdienst der ev. Kirchengemeinde Meschede nicht haben können. Traditionsgemäß wird er am Ufer des Hennesees gefeiert, doch machte das unbeständige Wetter dieses Jahr einen Rückzug in den Mehrzweckraum des Campingplatzes in Mielinghausen nötig. Im wahrsten Sinne gut beschirmt hielt Pfr. Hans-Jürgen Bäumer seine Predigt. Zuvor hatte er ein Kind mit Wasser aus dem Hennesee getauft. Musikalisch unterstützt wurde die Gemeinde vom Posaunenchor unter der Leitung von Frau Wallnau-Töpfer. Im Anschluss an den Gottesdienst wurden bei regem Gedankenaustausch die mitgebrachten Speisen geteilt und verzehrt.

28.8.2010

"Bin und bleibe Pastor"

Am 28. August wurde Pfarrer Diethard Günther aus seinem Dienst verabschiedet. Er war am 1. Juli wegen der Folgen eines Arbeitsunfalls in den Ruhestand gegangen. Im Gottesdienst am letzten Samstag der Sommerferien in der Auferstehungskirche in Siedlinghausen entpflichtete ihn Superintendent Alfred Hammer von seinen diesntlichen Aufgaben. mehr

26.8.2010

Dinner for all - Literaturgottesdienst

Die Einladung zum Literaturgottesdienst in die Auferstehungskirche in Arnsberg war vielversprechend – Literatur, kulinarische Leckereien und Hörgenuss. Aber wie verbindet man diese Elemente zu einem Gottesdienst? Die Gottesdienstbesucher waren neugierig der Einladung gefolgt, gibt es doch nicht oft die Möglichkeit den Gottesdienst an einer festlich geschmückten Tafel zu feiern. mehr Fotoalbum

26.8.2010

Querdenken geschätzt

Am 26. August wurde Pfarrerin Sabine Fähnrich nach 12 Jahren Dienst an den LWL-Kliniken in Marsberg verabschiedet. Im Gottesdienst gab ihr Superintendent Alfred Hammer einen Verabschiedungssegen. Im Festsaal der Kliniken dankten ihr Verantwortliche aus Therapie und Geschäftsleitung und Bewohner und Bewohnerinnen für ihre Arbeit. „Ein bisschen aufgeregt und traurig bin ich“, gestand sie der Gemeinde zu Beginn des Gottesdienstes, „aber zusammen mit Ihnen werde ich den Abschied schaffen.“ Zuversicht in Gott und in Menschen, mit denen sie zusammen arbeitete, hätten ihr die Arbeit an den Kliniken leicht gemacht. „Mein Glaube an Gott hat mich getragen“, verriet sie in der Predigt. Mit diesem Glauben habe sie den Durst vieler Menschen stillen können, meinte Superintendent Hammer. Bewohnerinnen und Patienten, aber auch Mitarbeitenden an den Kliniken habe sie mit ihrer Seelsorge Wasser des Lebens bringen können. mehr Fotoalbum

September
2010

Delegation aus Tansania besucht den Kirchenkreis

Superintendent Simon Mutalemwa aus Ihemebe wird mit drei Mitarbeiter/inne/n vier Wochen lang den Kirchenkreis Arnsberg besuchen. Neben Begegnungen mit Menschen aus den Sauerländer Kirchengemeinden und dem Kirchenkreis steht die Thematik "Kinderarmut" auf der Tagesordnung.Pfarrer Burkhard Krieger leitet, unterstützt vom Partnerschaftsausschuss, die Vorbereitungen. Am Donnerstag, 2. September empfängt Superintendent Alfred Hammer die Gäste im Kreiskirchenamt in Arnsberg. Die Kirchengemeinden sind gebeten, sich über das Progranmm, hier, zu informieren und es mit eigenen Angeboten aufzufüllen. Programmergänzungen bitte an Pfarrer Krieger weiterleiten: burkhard.krieger@freenet.de.

26.8.2010

Dinner For All. Von der Hochzeit zu Kana bis zu Babettes Fest.
Ein Liter-Kulin-arischer Gottesdienst inklusive Mini-Menu im Arnsberger Kunstsommer.

Arbeitskreis Offene Kirche Arnsberg und Projektarbeit für Menschen in der Lebensmitte laden ein:
In diesem Jahr tun wir es, wir reden nicht nur drüber:
Unter dem Titel „Dinner For All“ wollen wir Ihnen nicht nur literarische Häppchen servieren, sondern Sie auch zu Tisch bitten.
Wir hoffen, dass Ihnen die dargebotene Literatur ebenso munden wird wie unser Mini-Menu samt dazu gereichten Getränken! Ganz im Sinne von: „I think, we’ll have white wine with the fish…”. Die tafelmusikalische Gestaltung durch das Trio „Dr. Jürgen Richter and friends“ wird unsere Gottesdienstfeier abrunden.
Auferstehungskirche, Arnsberg, Neumarkt, 18.00 Uhr
mehr

9.7.2010

In Sundern kräht der Hahn jetzt grün

„Zum Schluss jagte ein Aha-Erlebnis das nächste“, –immer noch begeistert fasst Presbyter Axel Werkmüller so zusammen, was er im Rahmen des Umweltmanagement-Prozesses erlebt hat. Im Februar 2009 hatte sich die Kirchengemeinde Sundern für das Zertifizierungsverfahren „Grüner Hahn“ in der Ev. Kirche von Westfalen beworben. Mit fachlicher und personeller Unterstützung der landeskirchlichen Fachleute und finanzieller Unterstützung des Kirchenkreises Arnsberg nahm ein fünfköpfiges Umweltteam, darunter vier Presbyter, die Arbeit mutig auf. mehr
 

 

 

8.7.2010

Vorbereitung -Armutsgipfel

15 Menschen, Diakoniepresbyterinnen und Interessierte aus den Kirchengemeinden Wickede, Neheim, Arnsberg, Olsberg, Meschede und Soest, Superintendent Alfred Hammer, 3 Mitarbeitende aus der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Kreiskantor Gerd Weimar wollen ihre Ideen in die Vorbereitung eines Armutsgipfels einbringen. Sie erlebten einen methodisch interessanten Auftakt zum Armutsgipfel, der am 15. Oktober 2011 stattfinden soll. Sein Thema wird sein: „Kinderarmut – Armut und Einelternfamilien". Nächstes Treffen: Montag, 20. September um 19.00 Uhr. Interessierte melden sich bitte bei Pfarrer Peter Sinn an. E-Mail: peter-sinn@web.de; Tel. 02931-890843.

 

 

7.7.2010

Aternative Pfarrkonferenz in Marsberg

Superintendent Hammer hatte in die Kirchengemeinde eingeladen, in der er seit 28 Jahren Gemeindepfarrer ist. Die Kinder besichtigten mit ihren Eltern den erfrischend kühlen Kiliansstollen, während kunsthistorisch interessierte Pfarrerinnen und Pfarrer sich alte Kirchen in Obermarsberg zeigen ließen. Nach den Besichtigungen trafen sich alle in der Eggehütte, wo Presbyter und Frauenhilfsmitglieder aus der Kirchengemeinde Marsberg Grillfleisch und Salate anboten. Die Kinder tobten mit den Erzieherinnen unter den schattenspendenden Bäumen. Pfarrern und Pfarrerinnen tat es gut, einmal ohne ein dienstliches Thema mit einander Freizeit zu genießen.
Fotoalbum

 

19.6.2010 

Getaufte sind bei Gott zu Hause

erfahren 21 Kinder, ein Jugendlicher und ein Erwachsener, die zur Taufvorbereitung ins Familienzentrum Ev. Johannes-Kindergarten in Meschede gekommen sind. Deshalb basteln die Kinder bunte Schnecken aus Holz, die ihr Zuhause immer dabei haben. 23 Taufen werden am 4. Juli 2010 beim zentralen Tauffest des Kirchenkreises in Meschede-Eversberg gefeiert. Bei der Vorbereitung erzählen acht Pfarrer und Pfarrerinnen, wie der festliche Nachmittag geplant ist. Die Familien wählen Tauforte aus: Am beliebtesten sind die Hängebrücke im Wald, der Teich und der Kletterturm als Tauforte. "Unter freiem Himmel soll  die Taufe meiner Tochter sein", sagt eine Mutter.  mehr -Fotoalbum

 

  

18.6.2010 

Kritik am Sparpaket der Bundesregierung

übte Superintendent Alfred Hammer. Der kleine Kreisverbandstag des VDK tagte im ehemaligen Kloster Bredelar. Als evangelischer Pfarrer in Marsberg und Superintendent im Ev. Kirchenkreis Arnsberg hielt Hammer ein Grußwort. Er nutzte die Gelegenheit, um den anwesenden Mitgliedern des Sozialverbandes seine Sicht auf das Sparparket mitzuteilen...mehr

 

 

 

16.6.2010 

Mitgliederversammlung - Erwachsenenbildung

Der Geschäftsbericht wurde besprochen. Die Anzahl der Unterrichtsstunden ist stabil geblieben. Weiterhin nimmt die Sprachförderung von Flüchtlingsfrauen einen hohen Stellenwert ein. Der Zuschuss für Unterrichtsstunden liegt auch in diesem Jahr bei € 5. Superintendent Alfred Hammer dankte dem Vorsitzenden Pfarrer Dirk Schmäring, der pädagogischen Mitarbeiterin Susanne Schulze und dem Vorstand für seine Arbeit. Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand und wählte auf die frei gewordenen Plätze Annelie Bobe aus Warstein und Erika Schmalenbach aus Sundern. Nach einem leckeren Grillabend suchte Pfarrerin Gabriela Hirsch  in einer etwas anderen Bibelarbeit nach dem „letzten Schluss der Weisheit“.

 

 

 

15.6.2010 

Wie Wasser den Berg hinauf fließen kann
Die WR Arnsberg berichtete über eine gelungene Kooperation zwischen den Kindergärten der Kirchenkreise Arnsberg und Soest und dem Unternehmensverband... mehr                    & nbsp;        Foto: WR

 

    

12.06.2010 

Klima der Gerechtigkeit - Ausstellung der Vereinten Ev. Mission in Neheim
Christuskirche, Gransauplatz
12. Juli bis Mitte Juli 2010

Die Ausstellung handelt vom Klimawandel und seinen Folgen und eröffnet Wege zum Handeln.Die Wanderausstellung der VEM, die eine Gemeinschaft von ev. Kirchen aus drei Erdteilen bildet, lädt ein zum Betrachten, Lesen, Entdecken und Mitmachen.
Das Ziel der Ausstellung ist es, sich einmal die Brille der südlichen Partnerkirchen in der Welt aufzusetzen und sich dem Thema Klimawandel unter dem Aspekt von Gerechtigkeit zu nähern. mehr

 

12.06.2010 

Sommersynode tagt in Meschede

Superintendent Alfred Hammer konnte  69 Stimmberechtigte bei der Kreissynode begrüßen. Vor der Sitzung des evangelischen Parlaments im wie immer gastfreundlichen Kreishaus in Meschede feierten die Synodalen einen Abendmahlsgottesdienst in der Christuskirche.  Superintendent Hammer führte Axel Werkmüller, Presbyter der Kirchengemeinde Sundern, in sein Amt als Kreissynodalältester ein. „In den Ortsgemeinden zeigt sich evangelische Kirche im Sauerland.“ Davon ging Hammer in seinem Bericht aus. mehr -Fotoalbum Predigt von Prof. Dr. Haudel hier.

 

 

 

23.05.2010 

4. Nacht der offenen Kirchen im Kirchenkreis Arnsberg

An die 1000 Menschen besuchten in der lauen Pfingstnacht  11 Kirchen im Kirchenkreis Arnsberg.Die Hälfte davon ließ sich in die Neheimer Christuskirche locken.In Wickede, Neheim, Sundern-Langscheid, Arnsberg, Freienohl und Meschede, Bestwig und Ramsbeck, in Rüthen, Olsberg und Marsberg konnten Nachtschwärmer und Nachtschwärmerinnen Musik und gute Laune, Stille und Andacht, Essen und Trinken, Literatur und Film, Kleinkunst und Tanz genießen. "Schön war´s", "Hoffentlich gibt's mal wieder so etwas", lauteteten die Kommentare der Gäste. Den gastgebenden Kirchengemeinden hat die Pfingstnacht Spaß gemacht. Das Staunen in den Gesichtern der Gäste war einfach gut: Wozu Kirchenräume alles genutzt werden können: als Café, PC-Spielplatz, Sandkasten, Trommelbühne.....mehr

Fotoalbum - Dank  dem "Patrioten" in Rüthen für die Bilder vom Alten Wall.

 

 

 

21.05.2010

Pfarrkonferenz zum Thema: Islam

Am Mittwoch, 19. Mai  tagte der Pfarrkonvent des Kirchenkreises Arnsberg im Gemeinsamen Kirchenzentrum Meschede mit dem Referenten Dr. Ahmet Arslan. Er ist  islamischer Religionslehrer im Auftrag des HSK und Dialogbeauftragter der Mescheder Moscheegemeinde. Dr. Arslan informierte die Anwesenden über das Vereinswesen  der Muslime in Meschede und in Deutschland. mehr

  

 

12.05.2010
-
16.5.2010

Hüstener auf dem 2. Ökumenischer Kirchentag in München

Dr. Gerhard Webers und Dr. Gerhard Becker berichten in Wort und Bild von den Eindrücken, die die Hüstener Gruppe beim Kirchentag in München gesammelt hat.

mehr....

  

 

12.05.2010

2. Ökumenischer Kirchentag beginnt in München

Geschätzte 300 evangelische und katholische Menschen aus Neheim, Hüsten, Arnsberg, Warstein, Meschede und Marsberg machen sich am Mittwoch, 12. Mai als Gruppen in Bussen und PKW´s auf die Reise nach München. In Schulen und Privatquartieren werden die Besucher und Besucherinnen und die Mitarbeitenden untergebracht sein. Posaunen aus Neheim werden in Krankenhäusern und unter freiem Himmel  in München Musik machen, Protestanten und Katholiken werden auf der Agora das Gemeinsame Kirchenzentrum vorstellen und die Kibiwo-Band aus Meschede wird in einem Münchner Krankenhaus ihre Stücke vorstellen.Aktueller Bericht vom Eröffnungsabend hier.Bericht vom 13.5.20 10.Eindrücke vom 14.5.2010, Mescheder Kibiwo-Band beim Kirchentag, 15.5.2010. Fotoalbum

 

 

02.05.2010

Evangelische Kirchen auch nachts geöffnet

Im Kirchenkreis Arnsberg  können mobile Menschen in der Nacht vom 23. auf den 24. Mai viel erleben. 11 Kirchen zwischen Marsberg und Wickede, zwischen Rüthen und Sundern bieten in der Zeit von  19.00 Uhr bis  24.00 Uhr ein breit gefächertes Programm an...mehr
 

  

 

23.04.2010

„Freundschaft beginnt mit guten Gesprächen“

Warstein. Freitag, 23. März - die fünftägige Religiöse Schulwoche am  Warsteiner Gymnasium endet mit einem Ökumenischen Gottesdienst. Das aus ganz Westfalen angereiste Team, die Schüler und Schülerinnen der Klassen 10-12, Reinhard Klostermann und Albert Schröder, die Organisatoren vor Ort, und Schuldirektor Werner Humbeck bewerten die Woche positiv und streben eine Wiederholung an. mehr...

  

 

15.04.2010

Hacke Spitze, Hacke Spitze auf der Orgelbank
Die Sparkasse Arnsberg Sundern fördert mit einem Orgelstipendium den an Kirchenmusik interessierten musikalischen Nachwuchs in der Region Arnsberg und Sundern. 
Ernst Michael Sittig, Direktor der Sparkasse Arnsberg-Sundern, ist begeistert, als Leon Jaekel  (16) von seinen Unterrichtsstunden an der Königin der Instrumente erzählt. „Nach acht Jahren Klavierunterricht fordert die Orgel mich heraus. Ich muss viel dazu lernen. Und ganz schön viel üben. Aber der Erfolg macht mich stolz.“ Seit November 2009 hat Leon Jaekel  wöchentlich  Unterricht bei Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar in der St. Stephan Kirche in Arnsberg-Niedereimer. mehr...

  

14.04.2010

Zentrales Tauffest - Stand der Vorbereitungen
22 Kinder im Alter zwischen 1 und 8 Jahren wurden inzwischen von ihren Eltern zum zentralen Tauffest am 4. Juli angemeldet.“ Die Idee, einen ganzen Festgottesdient der Feier der Taufe zu widmen und dabei ein Sommerfest zu feiern, kam bei Familien aus zehn Kirchengemeinden des Kirchenkreises gut an. Sogar zwei Kinder aus dem Nachbarkirchenkreis wurden angemeldet. Am Samstag, 19. Juni 2010 werden alle Tauffamilien zu einem Vorbereitungsnachmittag in Meschede zusammenkommen. Wer noch Kinder zur Taufe anmelden möchte, melde sich bei Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer, Tel. 0291-9082811 oder E-Mail: taufe@kirchenkreis-arnsberg.de. Postwendend wird den Kindern eine geheimnisvolle Taufeinladung zugeschickt werden.

  

 

13.04.2010

Es geht um die Zukunft
Synodalversammlung in Meschede
Am Dienstag nach den Osterferien trafen sich 55 Verantwortungsträger und -trägerinnen  aus dem Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg in Meschede, um unter Leitung von Superintendent Alfred Hammer 4 Änderungsvorschläge zur Kirchenordnung zu diskutieren, die im Zukunftsprozess der Evangelischen Kirche von Westfalen entwickelt wurden. Sachkundiger Gast aus dem Landeskirchenamt war Oberkirchenrat Dr. Arne Kupke.Außerdem informierte Bernd Göbert, stellvertretender Verwaltungsleiter, über die Pfarrstellensituation bis 2015... mehr.

 

 

10.04.2010

Volontariat in Israel
Pfarrer i.R. Wilfried Oertel aus Meschede ist Beauftragter für jüdisch-christliche Zusammenarbeit im Kirchenkreis Arnsberg. Sein vitales Interesse an jüdischem Leben in Vergangenheit und Gegenwart hat er im Laufe seiner Amtszeit oft bewiesen: In Meschede engagierte er sich zB intensiv bei der Renovierung der ehemaligen Synagoge, die heute ein beliebtes Kulturzentrum in der Stadt ist.
Als Rentner war er drei Monate Volontär im israelischen Kibbuz Nes Ammim. Lesen Sie seinen ersten Bericht
hier, die Fortsetzung hier. Sein Fazit finden Sie hier.

 

 

28.03.2010
-
05.04.2010

Kar-und Osterwoche 2010 in den Gemeinden des Kirchenkreies

28.3.2010 - Palmsonntag in Neheim
02.04.2010 - Ök. Kreuzweg der Jugend in Oeventrop
03.04.2010 - Osternacht in Meschede
03./04.04.2010 - Osternachtwache in Medebach
05.04.2010 - Spenden sammeln am Ostermontag in Warstein
05.04.2010 - Emmausfahrt auf dem Sorpesee
mehr.....

   

 

26.03.2010

Taufe - Thema im Kirchenkreis und in den Kirchengemeinden
Inzwischen wurden 19 Kinder zum zentralen Tauffest am 4.Juli 2010 angemeldet.

In Meschede wurde am 14. März in der Johanneskirche im Sonntagsgottesdienst eine Taufkleiderausstellung eröffnet. Sie ist demnächst in der Kreuzkapelle Freienohl zu sehen...mehr

In der Ev. Kirchengemeinde Brilon findet im Rahmen der diesjährigen Kinderbibelwoche am Ostermontag ein Tauffest statt, das am Sonntag nach Ostern mit einem Gottesdienst abgeschlossen wird. Im Briloner Gemeindebrief steht darüber mehr.

   

26.03.2010

Seelenvogel - eine spirituelle Wanderung in Obereimer

Trotz strömenden Regens kamen 20 Frauen in praktischer Kleidung und gut beschirmt zum Treffpunkt Jugendwaldheim in Obereimer. Das Vorbereitungsteam- 4 Frauen des Frauenausschuss West unter Leitung von Pfarrerin Gabriela Hirsch - hatte sie schon erwartet. "Mal sehen, wer kommt. Wir werden da sein. Die letzten Wanderungen haben wir bei Regen und Sturm gemacht. Nur eine mussten wir abblasen.Da wurde nämlich gejagt am Herdringer Schloss",so Gaby Hirsch. Und auch diesmal hielten alle durch, hörten zu - dem Regen, der Klangschale und den vorgetragenen Worten.

Fotos finden Sie im Fotoalbum.

 

 

26.03.2010

16 Tage Israel und Plästina

Die Kirchengemeinde Medebach bietet vom 23.10.-17.11.2010 eine Israelreise an.
Noch sind einige Plätze frei.Informationen finden Sie hier und bei Pfarrer i.R. Lothar Westerholt, Tel. 02982-930980

 

 

 

13.03.2010

Einladung zum zentralen Tauffest am 4. Juli 2010 wird an ca 600 Familien im Kirchenkreis Arnsberg geschickt

Ein großer violetter Umschlag liegt am letzten Februarwochenende in den Briefkästen. Der Brief ist anders als gewöhnliche Briefe. Er enthält nämlich ein Blatt, auf dem nur steht:"Halte diesen Brief ins Wasser und du wirst staunen!" mehr
E
inen Tag vor dem Sonntag Laetare (=Freut Euch!) sind 12 Kinder
zum Tauffest angemeldet.

 

 

19.03.2010

40 Jahre Amnesty International in Arnsberg

1970 gründete Hubert Hölscher die AI-Gruppe in Arnsberg. Anlässlich des 40. Jubiläums kommt Dr. Monika Lüke, Generalsekretärin von AI,  am 19.3.2010 um 17.30 Uhr in die Katholische Familienbildungsstätte, Arnsberg, Hellefelder Str. 15. Grußworte sprechen Superintendent Alfred Hammer, Dechant Hubertus Böttcher u.a. Herzliche Einladung! mehr.

 

 

12.03.2010

Fundraising-Wettbewerb

Der Kreissynodalvorstand hat einen Wettbewerb für die Kirchengemeinden ausgeschrieben. Es geht darum, ein Fundraising-Projekt in der Kirchengemeinde zu planen und durchzuführen. Näheres  über Bedingungen und Gewinnmöglichkeiten finden Sie hier.

 

 

 

06.03.2010

„Gottesbilder “-Ausstellung im ehemaligen Kloster Bredelar

Die Ausstellung zum Thema „Gottesbilder“ in der ehemaligen Abteikirche des Klosters Bredelar, Marsberg- Bredelar, Sauerlandstrasse 74, wured am Samstag, den 06. März 2010 festlich eröffnet. Die Ausstellung dauert vom 6.-30. März 2010 und ist Teil der Friedenskonventarbeit des ehemaligen Klosters Bredelar. Pfarrerin Kathrin Günther, Spiritualin im Kirchenkreis Arnsberg, leitet die Ausstellung und die Eröffnungveranstaltung. Sie hielt den Eröffnungvortrag. Außer ihr wirkten bei diesem Fest die Kreiskantorrei unter der Leitung von KMD Gerd Weimar und andere Künstlerinnen mit.... mehr

Einen Bericht von der Eröffnung finden Sie auf der Seite "Arbeitsbereiche-Spiritualität".

 

 

05.03.2010

Weltgebetstag der Frauen im Kirchenkreis Arnsberg

Wie in allen Kirchengemeinden des Kicrhenkreises wurde in Warstein in guter Tradition der Weltgebetstag ökumenisch vorbereitet und gefeiert.

Beeindruckend war die Beteiligung von mehr als 30 Musikerinnen und Musikern.Mehr.

 

 

  

28.02.2010

Pfarrerin Dorothea Goudefroy übernimmt ganze Gemeindepfarrstelle in der ev. Kirchengemeinde Menden

Gottes Geist ist es, der lebendig macht! (Johannes 6,63) Dieses Bibelwort steht über dem Gottesdienst, in dem die Ev. Kirchengemeinde Meschede und das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der EKvW sich am Sonntag, 28.02.2010 von Dorothea Goudefroy verabschieden. Seit 2004 hat sie mit Liebe und Engagement als Gemeinde-und Regionalpfarrerin in Meschede und in den Kirchenkreisen Arnsberg und Soest gearbeitet.Unter großer Anteilnahme aus dem stadtteil und der Ev. landeskirche von westfalen bedankte sich  die Gemeinde bei ihr und bat Gott um Segen für ihre Zukunf.


Fotos finden Sie im Fotoalbum.

 

 

5.3.2010

Weltgebetstag 2010 aus Kamerun

"Alles, was Atem hat, lobe Gott..." unter dieser Aufforderung steht der diesjährige Weltgebetstag der Frauen. Im Kirchenkreis Arnsberg hat es mehrere ökumenische Vorbereitungsveranstaltungen dafür gegeben. Pfarerrin Gabriela Hirsch berichtet von den bewegenden,fröhlichen und begeisternden Zusammenkünften hier.

Informationen über die Gottesdienste am Weltgebetstag in den Kirchengemeinden im Kirchenkreis Arnsberg entnehmen Sie bitte der Tagespresse.Einige Termine finden Sie ab Ende Februar im Jahreskalender März.

 

 

 

23./24.5.
2010

Nacht der Offenen Kirchen

Zum vierten Mal laden evangelische Gemeinden in Westfalen und Lippe zur Nacht der offenen Kirchen ein. Im Kirchenkreis Arnsberg werden in dieser Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag Kirchentüren in Wickede, Neheim, Arnsberg, Sundern-Langscheid, Meschede, Rüthen, Bestwig, Ramsbeck, Olsberg und Marsberg zwischen 20 und 24 Uhr geöffnet sein. Angebote zu Kunst, Kultur und Kulinarischem, zu Musik und meditativer Stille, zu biblischen Geschichten, Literatur und aktuellen Kinofilmen werden vorbereitet.

 

 

4.7.2010

Zentrales Tauffest im Kirchenkreis.

Am 4. Juli 2010 wird auf der Wiese vor dem Matthias-Claudius-Haus in Meschede-Eversberg ein großes Zelt stehen: eine Kirche im Grünen. Viele Kinder können bei diesem Fest getauft werden.