Archiv 2012

 

27.12.2012

 

Gemeindebriefe und Mitgliederzeitungen gestalten mit „InDesign“
Noch wenige Plätze sind frei im Grundkurs „InDesign“, den das Öffentlichkeitsreferat, die Erwachsenenbildung und die Kirchengemeinde Brilon am 2. Februar 2013 im Ev. Gemeindezentrum, Kreuziger Mauer 2 in Brilon von 10.00 – 18.00 Uhr anbieten. Gemeindebriefe, Plakate und andere Druckerzeugnisse lassen sich mit dieser Software professionell gestalten. „In Design“ ist gut strukturiert und führt schnell zu grafisch überzeugenden Ergebnissen. Referent Frank Wiedemeier ist Inhaber einer Düsseldorfer Werbeagentur und gestaltet Gemeidnebriefe in seiner Kirchengemeinde. Gebühren: 90 Euro. Für die Verpflegung wird um eine Spende gebeten. Anmeldung bis zum 10. Januar bei Kathrin Koppe-Bäumer, Tel. 0291-9082811, E-Mail: kkoppe-baeumer@kirchebrilon.de


 

23.12.2012

 

Reisen ohne Auto oder Flugzeug
Seit 55 Jahren eröffnet evangelische Büchereiarbeit in Brilon Welten.
Auf das 55-Jährge Jubiläum der Bücherei im Ev. Gemeindezentrum, Kreuziger Weg 2 in Brilon stießen am Dienstag, 17. Dezember, Walburga Prange mit ihrem dreizehnköpfigen Team und ihre Gästen an. Pfarrer Rainer Müller überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und betonte, dass Büchereiarbeit viel zu tun habe mit dem jüdisch – christlichen Glauben, der darauf setzt, dass Gott aus Worten Welten schaffen kann. „Sie eröffnen Menschen Welten, indem Sie sie neugierig auf Bücher machen, sie beraten und mit ihnen über Ihre Leseerfahrungen sprechen.“ Ein besonderer Schwerpunkt der evangelischen Büchereiarbeit in Brilon ist der regelmäßige Besuch von sechs Kindergärten.
mehr


 

23.12.2012

 

Mit Briefen Licht ins Gefängnis bringen
Mit wenig Aufwand kann man sich einsetzen für Menschen, die zu Unrecht in Gefängnissen aller Welt sitzen. Am dritten Advent stellte die Arnsberger Gruppe von Amnesty International anlässlich des Tages der Menschenrechte im Sonntagsgottesdienst die Leidensgeschichten der Studentin Sofia Isaac aus dem Sudan, des Rechtsanwalts Gao Zhisheng aus China und von Ayatollah Sayed Bouroujerdi aus dem Iran vor. Die drei setzen sich für Meinungsfreiheit und Versammlungsrecht ein, verteidigen Regimekritiker oder fordern die Trennung von Staat und Religion. Geheimdienst, Polizei und politisch Verantwortliche in ihren Heimatländern haben die drei eingeschüchtert, festgenommen, sexuell missbraucht, „verschwinden lassen“ und zu langen Gefängnisaufenthalten verurteilt.
mehr


 

21.12.2012

 

Weihnachtsoratorium in ausverkaufter Abtei
Der Applaus wollte gar nicht enden, als am dritten Advent der letzte Ton des Weihnachtsoratoriums in der Abtei Königsmünster in Meschede verklungen war. Über 600 Konzertbesucher ließen sich anstecken von der Begeisterung und Ausdrucksstärke des Chores, den kraftvollen oder auch innigen Arien der überragenden Solisten und auch dem einfühlsamen und mitreißenden Spiel der Camerata Instrumentale Siegen. Alle drei Klangebenen – Solisten, Chor und Orchester – verschmolzen in einer harmonischen Interpretation des Bach´schen Weihnachtsoratoriums, nicht zuletzt dank der souveränen Leitung von Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar.
mehr

 

20.12.2012

 

Herzen öffnen mit Musik und Geschichten
Sie sind ein bewährtes Team, Graham Ellis, der Leiter der Mescheder Windband, und Lothar Kuschnik, Altsuperintendent des Ev. Evangelischen Kirchenkreises Arnsberg. Am dritten Adventssonntag locken sie über Hundert Menschen ins Gemeinsame Kirchenzentrum im Mescheder Norden. Die wollen hören, was die Bläser spielen und was der Pfarrer vorliest. Wort-und Klanggeschichten kommen an bei Menschen, die unter der Woche arbeiten und Vorbereitungen für Weihnachten treffen. Hörend können sie abschalten und ihre Herzen für Weihnachten öffnen. Die Bläser entführen sie auf die Hebriden, Inseln westlich von Schottland, und mit Weihnachtsliedern in viele europäische Länder. mehr


 

20.12.2012

 

Adventssingen der besonderen Art in Hüsten

Zum zweiten Mal hatten die Evangelische Kirchengemeinde Hüsten und die katholische Pfarrgemeinde St. Petri Hüsten zu einer Adventsandacht unter freiem Himmel eingeladen. Vor der eindrucksvollen Kulisse der beleuchteten Petri-Kirche mit dem Weihnachtsbaum ließen sich über 60 Menschen auf dem Markt von den Klängen des evangelischen Posaunenchors einladen und sangen bekannte Adventsmelodien mit. Zwischen den Liedern wurden besinnliche Texte zum Thema "Licht" gelesen. Bild: Gerhard Webers


 

14.12.2012

 

Soviel du brauchst - Kirchentag in Hamburg
Vom 1. bis zum 5. Mai 2013 findet in Hamburg der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Pfr. Wolfram Sievert organisiert für Gemeindegruppen und erwachsene Einzelreisende, die sich selbst beim Kirchentag angemeldet haben (bei Anmeldung bis zum 15. Februar ist eine Unterbringung durch den Kirchentag gesichert), die Fahrt nach Hamburg und wieder zurück. Wer mitfahren will, melde sich bis zum 28. Februar bei Wolfram Sievert an.
Für Jugendliche kann er ein gemeinsames Gruppenquartier buchen, allerdings keine Aufsicht für Minderjährige anbieten. Jugendliche melden sich bitte direkt oder über ihre Kirchengemeinde bis zum 1. Februar bei Wolfram Sievert. Tel. 02931-936956 E-Mail: wolfram@wsievert.de

 

 

13.12.2012

 

Helfen durch Schenken - Eine-Welt-Laden für Kleinbauern in Tansania
Es ist schwere Arbeit, in Tansania eine Familie mit Wasser zu versorgen. Das erlebten die Mitglieder der Delegation des Kirchenkreises Arnsberg, die im September eine Reise durch die Partnerdiözese Karagwe am Viktoriasee unternahmen. Frauen und Mädchen schleppen jeden Tag das Wasser herbei. Die in Trockenzeiten brackigen Wasserstellen sind oft viele Kilometer entfernt. Das wenige, unvorstellbar verschmutzte Wasser muss für eine vielköpfige Familie als Tagesbedarf reichen. Dieser aktuelle Notstand führt häufig zu Krankheiten und schwierigsten Lebensbedingungen. Die Organisation Kipepeo, 1999 gegründet von Diakon Siegfried Hermann, kauft und installiert deshalb Regenwassertanks in Dörfern. Für die Kleinbauern, die ihnen Ananas, Papaya und Babybananen für die Produktion von den in Deutschland so beliebten Trockenfrüchten liefern. mehr


 

13.12.2012

 

Kirche zu Gast in Betrieben und beim Bürgermeister
Medebach. „Kirche ist da, wo die Menschen sind. Deshalb besuchen mein Team und ich auch den Bürgermeister von Medebach, den Center Parc und die Firma Borbet“, erklärt Superintendent vom Ev. Kirchenkreis Arnsberg sein Anliegen, als er Ende November mit einem 40-Personen starken Team die Evangelische Kirchengemeinde visitiert. Die Gemeindegruppen und die Mitarbeiter bekamen Besuch, aber auch große Arbeitgeber und Bürgermeister Thomas Grosche. Bei den Besuchen zeigte sich: Kommune und Kirche haben dieselben Themen. Borbet und Center Parc versorgen Medebach und Umgebung mit Arbeitsplätzen und ziehen Gäste in die Stadt.mehr


 

10.12.2012

 

Nicht vergessen
Am Sonntag, 16. Dezember feiert die Amnesty-Gruppe Arnsberg um 9.15 Uhr einen Gottesdienst zum Internationalen Tag der Menschenrechte. "Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen", so lautet das Gründungsmotto von Amnesty International. Der Gottesdienst greift es auf und stellt drei Gefangene vor, für die Unterstützungsbriefe geschrieben werden können. "Immer wieder berichten uns ehemalige gewaltlose politische Gefangene, welch ein Trost und welch eine Stärkung es für sie war, wenn sie erfuhren, dass die Weltöffentlichkeit von ihrem Schicksal Notiz nahm und sie nicht vergessen waren", berichtet Lutz Gutknecht von der Arnsberger Gruppe. mehr


 

10.12.2012

 

Zur Ruhe kommen in unruhiger Zeit
Bis auf den letzten Platz besetzt waren die liebevoll gedeckten Kaffeetafeln zur diesjährigen Seniorenadventfeier der Ev. Kirchengemeinde Meschede am Mittwoch nach dem 1. Adventssonntag im Gemeindehaus an der Christuskirche. Die Senioren und Seniorinnen der Gemeinde feiern Advent.
Gemeinsam singen sie zu Posaunen- und Klavierklängen, hören heitere und besinnliche Texte. Mit Spannung erwartet wird der Besuch der Kinder des Johanneskindergartens. Alt und Jung singen dann zusammen vertraute Adventslieder und die Kinder erfreuen mit modernen Tänzen und Gedichten. In diesem Jahr hatte ein Gemeindeglied aus den Reihen der Senioren sein Akkordeon mitgebracht und spielte spontan einige Lieder. mehr


 

07.12.2012

 

„Celtic Christmas“ mit Hilary O'Neill
Irische Weihnachten in Warstein mit Harfe, Gesang und Geschichten
Am Donnerstag, den 13. Dezember, wird um 19.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Warstein „Celtic Christmas“ gefeiert. Die beliebte irische Sängerin und Harfenistin Hilary O'Neill lädt mit Musik und Worten ihr Publikum ein, sie auf eine Reise durch die Zeit zu begleiten. Unterwegs geht es um Weihnachten in der Vergangenheit und Gegenwart. Mit ihrem glasklaren Mezzosopran singt sie traditionelle Weihnachtslieder und andere, die sich auf die festliche Zeit beziehen. Sie spielt dazu auf der Keltischen Harfe und erzählt amüsante weihnachtliche Geschichten. VVK 14,- Euro im Gemeindebüro der Ev. KGM Warstein, Belecker Landstr. 14a, Tel. 02902-2338, AK: 16,- Euro. mehr
 

 

07.12.2012

 

Mit Pro Musica Secco aufs neue Jahr anstoßen
In der Kirche beginnt das neue Jahr am ersten Advent. Jedes Jahr nimmt Superintendent Alfred Hammer diesen Tag zum Anlass, den Menschen, die ehrenamtlich auf der Ebene des Kirchenkreises in der Synode, in Ausschüssen und in verbänden mitwirken, für ihr Engagement zu danken. Für Hammer sind die Ehrenamtlichen Hoffnungsträger. „Schön, dass es Sie gibt“, freute er sich, und ermunterte sie, kräftig zuzugreifen am Buffet, dass der Kirchenkreis ihnen zu Ehren mit leckeren Speisen hatte bestücken lassen. Begonnen hatte der Abend im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede mit einem Glas Pro Musica Secco. mehr

 

06.12.2012

 

Gut vorbereitet in die Schule
14 weitere Erzieherinnen in den Kindertagesstätten der Kirchenkreise Soest und Arnsberg können ab sofort angehende Schulkinder mit möglichen Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten intensiv fördern. Auf einer Schulung lernten sie mit dem "Hören - Lauschen- Lernen"- Programm umzugehen. Den Kindern macht der Umgang damit Spaß und es bereitet sie auf die Schule vor. Dieses Trainingsprogramm ist Bestandteil des Bielefelder Screenings. Aus den Händen von Fachberaterin Eike Ströbel nahmen die Teilnehmerinnen ihre Zertifikate entgegen und Bielefelder-Screening-Trainerin Angelika Kehlbreier - Fachberaterin a.D. gratulierte herzlich. mehr

 

06.12.2012

 

Adventslieder für HörZeit in Neheim gewählt!
In diesem Jahr steht die HörZeit im Advent (Samstag,8.,15. und 22.12., 11.30 bis 11.55 Uhr, Christuskirche, Neheim) unter dem Motto: Lieder wählen, singen, hören und bedenken. Die Besucher der 1. HörZeit haben folgende Lieder ausgewählt, die - von der neu renovierten Orgel begleitet - gesungen und bedacht werden sollen: am 8.12. Wie soll ich dich empfangen (Orgel: Renate Beck; Auslegung: Pfr. Dr. Udo Arnoldi), am 15.12. Es kommt ein Schiff geladen (Orgel: Hartwig Diehl; Auslegung: Pfrn. Elisabeth Pakull) und am 22.12. Wir sagen euch an den lieben Advent (Orgel: Andreas Todt; Auslegung: Gabriele Henkel). Alle, die eine Besinnung im Advent suchen, sind herzlich eingeladen! Bild: Birgit/pixelio

 

05.12.2012

 

Großer Festgottesdienst am ersten Advent
Superintendent Alfred Hammer würdigt das Engagement der Medebacher nach Beendigung der Visitation der Evangelischen Kirchengemeinde durch den Kreissynodalvorstand. Vier evangelische Seelsorger zelebrierten am ersten Advent den festlichen Abendmahlgottesdienst. Neben der bewegenden Predigt von Superintendent Alfred Hammer gestalteten die Mitglieder des Visitations –Leitungsgremiums, Pfarrerin Irene Bauer-Jungmann, Pfarrer Karl-Heinz Hilker und Pfarrer Rainer Müller die Liturgie mit einigen neuen inspirierenden Bestandteilen. Kreiskantor Gerd Weimar begleitete den Gottesdienst mit gekonntem Orgelspiel. mehr


 

04.12.2012

 

Weihnachtsoratorium in der Abtei
Der Kulturring Meschede e.V. und die Stiftung Kirchenmusik im Sauerland führen am 16. Dezember um 20.00 Uhr das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach in der Mescheder Abtei Königsmünster auf. Die ersten drei Kantaten des Werkes stehen auf dem Programm. Es singen der Projektchor des Ev. Kirchenkreises und der Kinder- und Jugendchor VokalTotal Arnsberg, der Arnsberger Oratorienchor und der Südwestfälischen Kammerchor. Bewährter Begleiter ist wieder die Camerata instrumentale Siegen. Die Solisten sind Jessica Jans (Sopran), Anne-Kristin Zschunke (Alt), der aus Arnsberg stammende Tenor Georg Poplutz und Sebastian Klein (Bass). Karten: 23 Euro,ermäßigt 21 bzw. 7 Euro. Vorverkauf: Bürgerbüros der Stadt Meschede (0291/205-136), der Klosterladen der Abtei (0291-2995109)und das CAB-Bücherstudio (02931-3800) in Arnsberg.


 

30.11.2012

 

Geborgen wie in einem Nest
Seit den Sommerferien ist die Nestgruppe in das Konzept des Arnsberger Martin-Luther-Kindergartens integriert. Hier starten die zwei- bis dreijährigen Kinder sanft in Ihre Kindergartenzeit. Eine bis zu zwei Wochen dauernde Eingewöhnungszeit, in der die Kinder von den Eltern begleitet werden, erleichtert den Start in den Kindergartenalltag. Langsam können die Kinder Vertrauen zu den Erzieherinnen aufbauen.
Geborgenheit und Nähe lassen die Kinder geschützt ihre neue Welt neugierig und vollerTatendrang entdecken. Das pädagogische Angebot orientiert sich an ihren individuellen Interessen. Das fördert eine optimale Entwicklung. Auch die Gestaltung der Räume wird den Bedürfnissen dieser Altersgruppe gerecht.

 

30.11.2012

 

Besinnliche Vorweihnachtsstunde in Olsberg
Am 9. Dezember um 17.00 Uhr findet in der Martin-Luther-Kirche Olsberg das „Traditionelle Weihnachtsliedersingen“ mit dem Posaunenchor statt. Mit Trompeten, Posaunen, Hörnern, Tuben und Kesselpauken wird eine Klangfarbe geboten, die die strahlende Schlichtheit der Weihnachtsweisen in zum Klingen bringt.
Der Chor lädt das Publikum ein, die große Fülle an Liedern aus dem europäischen und deutschsprachigen Raum mitzuingen. Konzertante Einlagen der Bläserinnen und Bläser geben die Möglichkeit, beim warmen Schein der Kerzen den hektischen Alltag zu vergessen. Heitere Erzählungen runden das Programm ab.


 

29.11.2012

 

Täglich Advent in Hüsten und Bestwig
Am ersten Adventswochenenede feiert die Kirchengemeinde Hüsten ihr Kirchweihfest, ab Dienstag, den 4. Dezember, lädt sie werktags und samstags in der Ev. Kreuzkirche Hüsten auf dem Mühlenberg um 18.00 Uhr zu zehnmütigen Andachten ein. Im Trubel des Alltags kann man einen Moment innehalten und bei Kerzenschein zur Ruhe kommen.
In der Kreuzkirche Bestwig eröffnet die Kirche mit Kids den "lebendigen" Adventskalender am 1. Dezember um 10.00 Uhr. Vom 2. bis zum 23. Dezember kann man täglich ein "lebendiges "Türchen" in der Kirche öffnen und Benni und das Schaf Rica auf ihrer Reise ins Weihnachtsland begleiten.


 

29.11.2012

 

Gelungener Besuchsauftakt in gastfreundlicher Gemeinde
Medebach. „Superintendent Hammer und sein Team kommen nicht, um uns heimzusuchen, sondern um uns zu besuchen“, erklärt Pfarrer Uwe Steinmann am letzten Novembersonntag der Gemeinde, die alle Kirchenbänke und noch zusätzliche Stühle in der evangelischen Kirche in Medabch besetzte. Herzlich begrüßt er die Besucher, die niederländischen Gäste und besonders die Menschen, die in Erinnerung an im Jahr verstorbene Angehörige am Gottesdienst am Totensonntag teilnehmen. Zwei Konfirmandinnen entzünden Kerzen für alle Verstorbenen, deren Namen und Todestag der Pfarrer vorliest. In einer tröstenden Predigt ermutigt er alle, zu ihren Visionen und Träumen zu stehen. mehr


 

26.11.2012

 

Zukunft im Blick behalten
Am Samstag fand die Herbstsynode im Kreishaus in Meschede statt. Es ging um die Jahresabrechnungen des Haushalts 2011 und die Haushaltsplanungen für 2013. Die Finanzsituation ist noch im grünen Bereich, angesichts der Zukunft muss allerdings vorsichtig agiert werden.
Der Finanzausschuss (Vorsitzender: Matthias Tast aus Bestwig) hatte die Synode intensiv vorbereitet. Stellungnahmen zu einem kontroversen Thema brachten Pfarrerin Irene Bauer-Jungmann, Marsberg (Bild: Mitte) und Pfarrer Dr. Christian Klein, Wickede (Bild: rechts) ein. Die Andacht hielt Pfarrer Martin Vogt aus Sundern (Bild: links). Weitere Tagesordnungspunkte wurden eingebracht von Pfarrerin Elisabeth Pakull (Neheim), Pfarrer Wolfram Sievert (Arnsberg), Bärbel Scholle-Pusch (Brilon), Monika Hunsinger (Hüsten) und Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer (Meschede und Brilon). mehr
 


 

22.11.2012

 

Gelassen in einen neuen Lebensabschnitt
Am Reformationstag, dem 31. Oktober, wurde Renate Stüber nach vierzig Jahren im kirchlichen Dienst, davon zwanzig im Kreiskirchenamt Soest/Arnsberg, in den Ruhestand verabschiedet. In einer Abschiedsfeier im großen Sitzungszimmer des Kreiskirchenamtes gratulierten ihr Verwaltungsleiter Bernd Göbert sowie die Superintendenten der Kirchenkreise Arnsberg und Soest Alfred Hammer und Dieter Tometten. Renate Stüber blickte mit Dankbarkeit auf ihr Arbeitsleben zurück, freute sich gleichzeitig auf ihren Ruhestand, z.B. „öfter mal ausschlafen zu können, um den goldenen Herbst in der Mittagszeit zu genießen“. In Anspielung auf ihre langjährige Zusammenarbeit und mit einem Augenzwinkern wünschte ihr Alfred Hammer die dazu notwendige Gelassenheit. mehr

 

 

20.11.2012

 

Wir zünden ein Licht für dich an
Am Sonntag, 9. Dezember werden um 16.00 Uhr in drei Sauerländer Kirchen ökumenische Gedenkgottesdienste für verstorbene Kinder gefeiert. Einfühlsame Worte und Rituale sollen verwaisten Eltern, Geschwistern und anderen Trauernden helfen, die geliebten Kinder Gott anzuvertrauen.
Aus den USA stammt diese Initiative des „Candlelighting“. Überall auf der Welt zünden Betroffene am zweiten Sonntag im Dezember Kerzen für die zu früh gestorbenen Kinder an.
Krankenhauskapelle des Karolinen-Hospitals, Hüsten;
Gemeinsames Kirchenzentrum, Kastanienweg 6, Meschede;
Ev. Stadtkirche, Kreuziger Mauer 2, Brilon. Flyer hier


 

19.11.2012

 

Finanzplanungen und Jugend
Am Samstag, 24. November, tritt die Synode des Ev. Kirchenkreises Arnsberg um 9.00 Uhr im Kreishaus Meschede, Steinstr. 27 zusammen. Das Kirchenparlament wbefasst sich mit den Jahresrechnungen 2011 und den Finanzplanungen für 2013. Berichte von der Landessynode werden vorgetragen. Außerdem geht es um die Verteilung der Jugendgelder und die Planungen eines Konfirmanden-Camps. Das Ende der Sitzung ist für 14.00 Uhr geplant.
Die Kreissynode ist das oberste Entscheidungsgremium des Kirchenkreises. Sie setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der 11 Kirchengemeinden, den Gemeinde-und Kreispfarrer/innen und berufenen Mitgliedern zusammen. Superintendent Alfred Hammer aus Marsberg leitet die Verhandlungen. mehr

 

 

15.11.2012

 

Westfälische Protestanten tagen in Bielefeld
Vom 12.-16. November tritt in Bielefeld-Bethel die 17. Synode der Ev. Kirche von Westfalen zum ersten Mal zusammen. Die Arnsberger Delegierten gestalteten den Eröffnungsgottesdienst. Superintendent Alfred Hammer predigte. Präses Annette Kurschus erhielt langen Beifall für ihren theologisch fundierten Bericht. Der Synode beschloss Gesetze zur Kirchenmusik und über den Pfarrdienst, den Haushaltsplan 2013 und Stellungnahmen zu sozialpolitischen und diakonischen Fragestellungen. Sie wählte 14 Mitglieder der Kirchenleitung. Ökumenische Gäste aus Tansania, den Philippinen und Rumänien berichteten aus ihren Heimatkirchen. Am Freitag wird die mit Spannung erwartete Hauptvorlage zum Thema „Familie“ zunächst NRW- Landtagspräsidentin Carina Gödecke und danach den Synodalen übergeben. mehr

 

 

15.11.2012

 

Von guten Mächten wunderbar geborgen....
Unter diesem Motto steht der letzte Kraftquellenabend in diesem Jahr. Annette Hebenstreit bietet ihn im Kirchsaal der Ev. Kirche Bestwig, Bundesstr. 166 am Freitag, 23. November von 19.30 - 21.15 Uhr an.
Die Teilnhmerinnen singen, lachen, reden und schweigen zusammen. Sie stärken sich im grauen November, indem sie sich auf das besinnen, was sie trägt, was ihnen Kraft und Geborgenheit schenkt und was sie frei macht. Der Abend ist in sich abgeschlossen. Interessierte, auch Frauen, die zum ersten Mal dabei sein wollen, sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für einen karitativen Zweck wird gebeten.

 

13.11.2012

 

Konzert am Volkstrauertag in Ramsbeck
Am Sonntag, den 18.November um 17.00 Uhr, lädt die Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig zu einem Chor- und Flötenkonzert in die Petruskirche Ramsbeck ein. Es singen und spielen das Vocalensemble Brilon unter der Leitung von Christine Wallnau - Toepfer und das Blockflötenensemble "flautissimo" aus Olsberg. Das Vocalensemble Brilon musiziert Werke von Schütz, Crüger und Rutter. Zum Repertoire von "flautissimo" gehören Werke aus der Renaissance und dem Barock, aber auch moderne Werke. Eintritt frei. Das Konzert wird von der Sparkasse Hochsauerland unterstützt. Bild:Andrea Kusajda_pixelio.de

 


 

10.11.2012

 

Volles Haus beim 150. Jubiläum der Neheimer Christuskirche
Alle Bänke im Kirchenschiff waren besetzt und fast die ganze Seitenempore. Gemeindeglieder, ehemalige Pfarrer und Vikare, städtische und kirchliche Prominenz waren gekommen, um zu gratulieren, um zu grüßen und vor allem um sich darauf zu besinnen, was dieses Gebäude mit Jesus Christus verbindet, der „gestern, heute und morgen derselbe“ ist. Dieser Satz aus dem Neuen Testament schmückt den Bogen des Altarraums; diesen Satz legte Albert Henz, Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen, in der Festpredigt aus. Auch zwei Mäuse, eine Posaune, eine Orgelpfeife, eine dicke Glocke und ein Holzwurm kamen zu Wort. mehr

 


 

08.11.2012

 

Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9. November 1938
Als "mendels töchter" bringen vier Musikerinnen am Sonntag, 11. November um 17.00 Uhr in der ehemaligen Neheimer Synagoge, Mendener Straße, das musikalische Erbe des jüdischen Kantors Erich Mendel (1902-1988) zum Klingen. Im November 1938 wurde er ins KZ Oranienburg-Sachsenhausen deportiert, kurze Zeit später jedoch wieder entlassen, emigrierte nach Holland und England und schließlich in die USA. „mendels töchter“ haben mit Experimentierfreude von Mendel komponierte Melodien harmonsisiert. Ihre Musik wird erläutert von Pfr. Dr. Manfred Keller, einem Kenner Erich Mendels. Eintritt frei.
Am Freitag 9. November beginnt um 18.00 Uhr in Meschede am Stiftsplatz ein Schweigemarsch zum jüdischen Friedhof. Um 19.00 Uhr schließt sich ein interreligiöses Gebet in der Alten Synagoge, Kampstraße, an. Auch um 18.00 Uhr beginnt in Brilon eine Feier am Gedenkstein auf dem Platz der Alten Synagoge: Ecke Friedrichstr./Kreuziger Mauer.

 

 

08.11.2012

 

Weihnachtsgeschichte mit Papier-Theater erzählen
Die Erzieherinnen und pädagogischen Mitarbeiterinnen des Kindergartenträgerverbundes lernten während des diesjährigen Studientages die Kunst des japanischen Erzähltheaters kennen. Das mobile „Papier-Theater auf dem Fahrrad“ erzählte vor vielen Jahren den Menschen, auch in den abgelegenen Dörfern Japans, von den neuesten Begebenheiten im Land. Um biblische Geschichten für Kinder noch attraktiver und kindgerechter erzählen zu können, befassten sich die Erzieherinnen mit dieser traditionellen Erzählweise. Der Leitungsausschussvorsitzende Pfarrer Markus Pape, Geschäftsführer Thomas Maczkiewicz und Fachberaterin Eike Ströbel hatten zu dem Studientag eingeladen.mehr
 

 

 

05.11.2012

 

Hören, nachfragen und beraten - Visitation der Kirchengemeinde Medebach
Vom 25. November bis zum 2. Dezember bekommen die medebacher Protestanten Besuch von Superintendent Alfred Hammer, dem Kreissynodalvorstand und sachkundigen Personen aus anderen Kirchengemeinden. Das aus 40 Personen bestehende starke Besuchsteam ist gespannt auf die Kirchengemeinde, die im August ihr 175- jähriges Bestehen feiern konnte. Mit ihren knapp über 1400 Gemeindegliedern ist sie die kleinste der 11 Gemeinden im Kirchenkreis Arnsberg. 31 Besuche in Gottesdiensten, Gemeindegruppen, beim Bürgermeister, im Center-Park und bei der Firma Borbet sind geplant. mehr

 

 

02.11.2012

 

"Martin-Luthers neue Kleider..".
Der Eingangsbereich des Arnsberger Martin-Luther-Kindergartens erstrahlt seit kurzem in neuem Glanz. Das Kindergartenlogo ist auf ersten Blick zu sehen und stimmt Kinder und Eltern erwartungsfroh. Eine großflächige Tafel neben der Eingangstür stellt wichtige Informationen wie Öffnungszeiten zur Verfügung.
Der Martin-Luther Kindergarten gehört seit 2010 zum Trägerverbund des Ev. Kirchenkreises Arnsberg. Nach großzügigen Um- und Einbauten fühlen sich auch Kinder unter drei Jahren gut aufgehoben und betreut. Das professionelle Team wird seit Januar von Christiane Kerstin geleitet. Anmeldungen von Kindern und Besuche sind jederzeit bzw. nach Absprache willkommen. Tel.: 02931-10179
 


 

31.10.2012

 

Nicht nur Leistung zählt - Religiöse Schulwoche in Arnsberg
280 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9, 10 und 11 hat die „Religiöse Schulwoche“ etwas gebracht, die Ende Oktober am Gymnasium Laurentianum stattfand. „Ich hab mich jeden Tag auf die zwei Stunden gefreut“, sagt eine Schülerin im Bilanzgespräch. „In unsere Gruppe kam kein älterer Mensch mit Bibel, sondern Michael, der war jung und nett“. Die Jugendlichen vertrauten den acht Gruppenleitern, die kaum älter waren als sie. Die Leitung der ersten Religiösen Schulwoche am Laurentianum lag bei Diplomtheologin Indra Wanke.In kleinen Gruppen diskutierten Jugendlichen über selbst-und Fremdwahrnehmnug, über ihre Zukunft, über Mobbing und andere Themen.mehr

 


 

29.10.2012

 

Die große Versöhnung
Rüthen. Das letzte Kinderkirchentreffen im Oktober entpuppte sich als großer Erfolg. 36 große und kleine Leute sind gekommen: Kinder, Mitarbeiter und Eltern. Und natürlich unzählige Egli-Puppen, mit denen im Verlauf des Jahres vor den Augen der Kinder die Geschichten von Josef und seinen Brüdern aufgestellt und vorgespielt wurden. Nachdem die Geschichte mit der Versöhnung der Brüder endete, feierten auch die Kinder ein kleines Fest mit Waffeln, Saft, Liedern und einer Bastelaktion. Weil mehr Kinder als erwartet gekommen waren, musste ein Tisch angebaut werden. Das Kinderkirchen-Team freute sich über die große Beteiligung und über den kräftigen und begeisterten Gesang der Kinder. mehr


 

29.10.2012

 

Deutschlandweites Posaunenchortreffen auch in Hüsten
An der deutschlandweiten Feierstunde der Posaunenchöre am letzten Samstag vor dem Reformationsfest beteiligte sich auch der Posaunenchor aus Hüsten. Bei den letzten Sonnenstrahlen versammelten sie sich unter der Leitung von Kantor Martin Stegmann neben der Kreuzkirche und stimmten ein in das tausendfache Gotteslob. Den Einsatz zur „Reformationsfanfare“ gab Stegmann so präzise, dass sich auch der Wind aufgefordert fühlte und bei den ersten Tönen die Notenständer und -hefte gefährlich zum Schwanken brachte.
Einige Lieder der Reformationszeit wurden gespielt und gesungen, meist auf die altbekannten Melodien, aber auch in neuer Vertonung. Dazwischen wurden Texte vorgetragen. mehr

 

 

26.10.2012

 

Mein Gott, das soll anders werden
Unter diesem Motto feiert die Ev. Kirchengemeinde Wickede das Reformationsfest. Am 31. Oktober, dem Geburtstag des Protestantismus, denken die Wickeder mit prominenten Gästen im Gottesdienst in der Christuskirche, Jahnstraße, darüber nach, was Evangelisch-sein heutzutage bedeutet.
Die Predigt hält diesmal Carina Gödecke, die Präsidentin des Düsseldorfer Landtags. "Nebenbei" engagiert sie sich im Kirchlichen Verbund in Herne und der Diakonie in Bochum. Sie hat also Politik und Kirche, Glauben und Handeln im Blick. Der Gottesdienst beginnt um 18.00 Uhr, anschließend: Kirchencafé.

 



 

26.10.2012

 

150 Jahre Christuskirche in Neheim
Am Reformationstag, 31. Oktober, erreichen die Jubiläumsfeierlichkeiten in Neheim mit einem Festgottesdienst ihren Höhepunkt. Um 18.00 Uhr beginnt der Gottesdienst in der 150 Jahre alten Christuskirche, Gransauplatz. Zahlreiche Gäste werden erwartet. Die musikalische Gestaltung übenehmen der Projektchor Neheim, der Neheimer Posaunenchor und die Kreiskantorei unter Leitung von Gerd Weimar. Der theologische Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen Albert Henz hält die Predigt. Anschließend findet im Gemeindehaus im Fresekenweg ein Empfang statt.

 

 

26.10.2012

 

Mutiges Experiment in Briloner Stadtkirche gelungen
Jazz at it’s best. Mit Efrat Alony, Daniel Stickan und Uwe Steinmetz waren kürzlich drei hochkarätige Musiker zu Gast in der Evangelischen Stadtkirche. Eine Premiere der besonderen Art, fand doch in Zusammenarbeit mit Brilon Kultour zum ersten Mal ein Vorabendkonzert zur Briloner Jazznacht in der Kirche statt. Das Konzert in Brilon steht für das Ensemble in einer Reihe mit Konzerten in Prag, Kopenhagen, Bremen, Schwerin, Hannover, Lübeck, Berlin, Hildesheim und Kiel.
Der Altarraum der Stadtkirche war in ein warmes Licht getaucht, Kerzenlichter an den Wänden, so konnten sich an die 40 Zuhörer ganz auf die wunderbare Musik konzentrieren. mehr


 

22.10.2012

 

Wegweiser zum Leben
Schon draußen vor der Kirche standen sie überall: Wegweiser, die die Kinder zu den Kinderbibeltagen in die Ev. Olsberger Kirche leiteten. Über 40 Kinder und 15 Mitarbeiter folgten ihnen und erlebten in den Herbstferien vier spannende Tage über die „10 Gebote“.
Zuerst hieß es: „Du sollst Vater und Mutter ehren“. Eindrucksvoll zeigte die von jugendlichen Mitarbeitern gespielte Familie Jostes, dass es nicht so einfach ist, die Bedürfnisse von Oma, Eltern und Kindern im Alltag unter einen Hut zu bringen. Die biblische Geschichte von Naomi und Rut machte deutlich, wie wichtig es ist, füreinander einzustehen. In drei Altersgruppen wurde das Miteinander der Generationen weiter vertieft. mehr
 


 

19.10.2012

 

Glaubensnüsse knacken
Der Kirchenkreis Arnsberg bietet in Kooperation mit sechs Kirchengemeinden einen Glaubenskurs an. In der Kirchengemeinde Sundern beginnt der Kurs am Mittwoch, 7. November. Einmal in der Woche geht es abends von 19.30 -21.30 Uhr um Glaubensfragen, dreimal im Gemeindehaus in der Innenstadt und zweimal in den Gemeinderäumen an der Markuskirche in Langscheid. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Gottesbeziehung jedes Menschen sich im Laufe des Lebens ständig wandelt. Phasen des Suchens wechseln ab mit Phasen fester Überzeugung und tiefen Vertrauens. Manche Glaubensinhalte sind zu harten Nüssen geworden, können aber gemeinsam geknackt werden. Das Programm der einzelnen Abende hier


 

18.10.2012

 

Westfälischer Tag der Öffentlichkeitsarbeit in Dortmund
Noch ist es möglich, sich anzumelden beim kostenlosen Tag der Öffentlichkeitsarbeit, den die Ev. Kirche von Westfalen zum ersten Mal für alle anbietet, die in den Kirchengemeinden und Arbeitsbereichen der Kirchenkreise ihre Arbeit öffentlichkeitswirksam darstellen möchten. Von 10.00-16.00 Uhr dreht sich alles im Reinoldinum um glaubwürdige Kommunikation dessen, was Kirche ist, sagt und macht. Nach der Andacht von Präses Annette Kurschus folgen Hauptvortrag und Workshops: Vom Foto über Gemeindebrief, Facebook, Krisenkommunikation bis zu Pressearbeit und Rechtsfragen. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

 

17.10.2012

 

Mit anderen Schule und Gemeinde gestalten
Pfarrer Werner Milstein wurde im September im Berufskolleg Olsberg in die zweite Pfarrstelle des Kirchenkreises Arnsberg eingeführt. Er sieht einen Roten Faden, der seine unterschiedlichen Berufsfelder als Gemeindepfarrer, als Programmleiter in einem theologischen Verlag und als Berufsschulpfarrer verbindet. Wie er in der Schule Lehrer aber auch Pfarrer ist, was ihm dort leicht fällt und warum er den Beruf des Religionslehrers nicht leicht findet, und wie der Wahl-Hanseat sich an seinem neuen Wohnort Brilon und als Mitglied der dortigen Kirchengemeinde fühlt, verriet er in einem Interview, das Kathrin Koppe-Bäumer mit ihm führte. hier

 

15.10.2012

 

Marc Chagall und die Bibel
Die Ev. Akademie Arnsberg e.V. und die Volkshochschulen Arnsberg/Sundern laden am Montag, den 22.Oktober von 18.00 - ca. 21.00 Uhr in den Ritteraal des Alten Rathauses in Arnsberg ein. Hans-Dietrich Schütz, ehemaliger Fachleiter für Katholische Religionslehre am Studienseminar Münster und Lehrbeauftragter für Religionspädagogik (Bilddidaktik) an der Universität Münster spricht über König David, der schuldig wurde, tief bereute und von Gott Zukunft geschenkt bekam. Marc Chagall hat Davids Geschichte in seine Kunstwerke aufgenommen, weil er er sich dem Künstler und dem schuldig gewordenen Mensch nahe fühlte. Der Vortrag von Schütz versteht sich als Einführung in die Ausstellung "Marc Chagall und die Bibel", die aktuell im Picasso Museum Münster gezeigt wird.
mehr

 

10.10.2012

 

Erntedank in den Arnsberger Bürgergärten
Am schönsten ist das Erntedankfest unter freiem Himmel. Darin stimmten die Arnsberger überein, als sie – Petrus sei Dank – am ersten Oktobersonntag den Gottesdienst in den Bürgergärten feiern konnten. Die Sonne lockte zahlreiche Gläubige in diese „Juwelen der Gartenlandschaft“, die gemeinsam unter dem Herbsthimmel Gott für die reiche Ernte im vergangenen Jahr dankten. Die Bürgergärten entstanden nach dem Bau der Wohnhäuser in Arnsbergs Klassizismusviertel auf den dahinterliegenden Grundstücken. Musikalisch wurde der Dankgottesdienst begleitet vom Posaunenchor aus Oeventrop. Die fröhlichen Klänge der Instrumente waren weit über das Ruhrtal hinaus zu hören. mehr

 

 

10.10.2012

 

Hundert Jahre Frauenhilfe in Hüsten
Die Gründungsurkunde der „Frauenhülfe des evangelischen-kirchlichen Hülfsvereins“, von Kaiserin Auguste Victoria persönlich am 17. Februar 1912 unterschrieben, stand am 23. September neben dem Altar der Kreuzkirche, als der 100. Geburtstag mit einem Festgottesdienst gefeiert wurde. War es Zufall, dass die Epistel für diesen Sonntag der Wahlspruch der Vorsitzenden des Frauenhilfe-Bezirks Arnsberg, Hella Bilstein, ist? „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“ (2. Tim. 1,7), ein Motto, das sehr deutlich den Geist der Frauenhilfe wiedergibt.Die Leiterinnen der Hüstener Frauenhilfe (Bild), ihre Frauenhilfsschwestern und die Gemeinde feierten nach dem Gottesdienst weiter. mehr


 

09.10.2012

 

WAVES - Jazz wird Kirchenmusik
Brilon Kultour veranstaltet am 20. Oktober im Briloner Schulzentrum
die 17. Briloner Jazznacht. Zum "Warmwerden" findet am Freitag 19.Oktober um 20 Uhr ein Vorabendkonzert "WAVES - Jazz wird Kirchenmusik" in der Evangelischen Stadtkirche Brilon statt mit: Daniel Stickan (Kirchenorgel), Uwe Steinmetz (Saxophon, Orkon) und Efrat Alony (Gesang). Karten gibt es bei Brilon Wirtschaft und Tourismus: 9,00 EUR Vorverkauf, 10,00 EUR Abendkasse.
Außerdem gestalten Daniel Stickan und Uwe Steinmetz den Gottesdienst in der Stadtkirche am Sonntag, 21.Oktober um 10 Uhr musikalisch mit.
Plakat:
Vorabendkonzert und Infos zur 17. Briloner Jazznacht.


 

09.10.2012

 

Tapetenwechsel im Trägerverein der Kindergärten
Yvonne Lorenz übergibt Geschäftsführung an Thomas Maczkiewicz

Umrahmt von den Leiterinnen der Verbundkindertagesstätten des Ev. Kirchenkreises Arnsberg und der Fachberaterin Eike Ströbel verabschiedeten die Mitarbeiterinnen Ivonne Lorenz und dankten für die kompetente und engagierte Geschäftsführung ihrer Kindertageseinrichtungen.
Frau Lorenz geht in den Mutterschaftsurlaub und leitet so den "Tapetenwechsel" in der Geschäftsführung ein. Thomas Maczkiewicz hat dieses Amt nun übernommen und wurde im Rahmen der Feierstunde herzlich begrüßt.


 

06.10.2012

 

Vortrag in Neheim und Publikationen von Matthias Haudel
Am Dienstag, den 9.Oktober hält Prof. Dr. Matthias Haudel, systematischer Theologe an der Universität Münster, um 19.00 Uhr im Kolpinghaus in Neheim einen Vortrag über: "Ökumene im 21. Jahrhundert: Probleme und Chancen!". Details zum Vortrag und zur Person Matthias Haudel hier.
Bücher von Matthias Haudel: Selbsterschließung Gottes, Bibel und Einheit der Kirchen, Ökumene mit Zukunft,
Dateien von sechs Vorträgen Haudels: Glaube an Gott, Filioque-Beitrag, Der dreinige Gott als Lebenshorizont, Trinität und Ökumene, Trinitarische Selbsterschließung, Der trinitarische Gottesbegriff
Veröffentlichungen von Matthias Haudel: hier


 

05.10.2012

 

Miriam Seidel - Pfarrerin in Olsberg-Bestwig
Im Erntedankgottesdienst der Auferstehungsgemeinde Olsberg/Bestwig führte Pfarrer Rainer Müller, der stellvertretende Superintendent, Miriam Seidel in ihren Dienst als Pfarrerin im Entsendungsdienst ein. Der Gottesdienst wurde von den Pfarrern Burkhard Krieger und Bodo Meier gestaltet, Miriam Seidel hielt ihre erste Predigt als Pfarrerin der Kirchengemeinde. Sie hat in den letzten zwei Jahren in der Kirchengemeinde Olsberg ihr Vikariat absolviert. Dass sie nun als Pfarrerin im Entsendungsdienst weiterhin in der erweiterten Kirchengemeinde tätig ist, wurde von der Gemeinde sehr positiv aufgenommen. Burkhard Krieger und Bodo Meier freuen sich darüber, dass die gute Zusammenarbeit in der Gemeinde weitergehen wird.


 

05.10.2012

 

800 Menschen bei Mozart-Konzerten im Osten und Westen
Die Stiftung Kirchenmusik im Sauerland präsentierte am letzten September-Wochenende ein begeisterndes Mozart-Programm in der Propstei-Kirche Brilon und der Liebfrauenkirche in Arnsberg. Unter der Leitung des Kreiskantors und jüngsten Kirchenmusikdirektors der Evangelischen Kirche von Westfalen Gerd Weimar sangen die Solisten Christina Beckmann – Sopran, Anne-Kristin Tschunke – Alt, Nils Giebelhausen – Tenor, Matthias Sprekelmeyer –Bass, mit den vereinigten Ensembles - Südwestfälischer Kammerchor, Projektchor des Evangelischen Kirchenkreises Arnsberg und Oratorienchor Arnsberg.
Als Sinfonieorchester und zur Begleitung konnte die „Camerata Instrumentale Siegen“ gewonnen werden. mehr

 

 

05.10.2012

 

Kinderbibeltage in Olsberg
Vom 11. - 14. Oktober finden im Ev. Gemeindehaus und in der Martin-Luther-Kirche, Olsberg, Gartenstraße 2, täglich von 9.00 - 12.00 Uhr Kinderbibeltage unter dem Motto "Wegweiser zum Leben" statt. Theateranspiele,fetzige Lieder, Kreativaktionen und viele lustige Spiele greifen die biblischen "10 Gebote" und die Frage auf, welche Regeln unser Leben bestimmen.
Anmelden können sich Kinder zwischen 5 und 12 Jahren jetzt noch in den Gemeindebüros unter 02962/7114591 oder 02904/6193.
Am Mittwoch, 10. Oktober wird der Sozialpädagoge Klaus Fischer um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus interessierten Etern erläutern, wann und wo Grenzen für Kinder unverzichtbar sind. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

30.09.2012

 

Möglichkeiten der Palliativmedizin - statt Vortrag Balladen
Der für Montag, 1.Oktober um 20.00 Uhr im Philipp-Melanchthon-Haus in Warstein geplante Vortrag über "Möglichkeiten der Palliativmedizin" muss wegen kurzfristiger Verhinderung des Referenten verschoben werden. Stattdessen werden an diesem Abend ab 19.30 Uhr im Rahmen des Evangelischen Frauentreffs "Biblische Balladen" vorgetragen.
Der neue Termin des Votrrags über Palliativmedizin wird rechtzeitig veröffentlicht.

 

 

27.09.2012

 

„Ein klangfeste Burg“ am 27.Oktober in Olsberg
Mit der Reformation hat Martin Luther den Gemeindegesange als Bestandteil gottesdienstlicher Verkündigung eingeführt.Die protestantische Kirchenmusik war geboren. Mit ihr die Bläsermusik. Posaunenchöre verstehen sich heute als eine der Säulen gottesdienstlicher Verkündigung.
Der „Evangelische Posaunendienst in Deutschland“ hat die Posaunenchöre aufgerufen, am 27. Oktober mit Musik auf Plätzen, Türmen und Straßen diesem Gedanken Raum zu geben. Die Bläser der Martin-Luther-Kirche Olsberg machen mit und laden um 18.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Olsberg zu einer Feierstunde mit Luther-Lieder im Wandel der Jahrhunderte ein. Eintritt frei.

 

 

27.09.2012

 

Möglichkeiten der Palliativmedizin - Vortrag in Warstein
Was kann die Medizin tun, um schwersterkrankten Patienten Linderung ihrer Leiden und damit vielleicht sogar ein Mehr an Lebensqualität zukommen zu lassen? Zur Beantwortung dieser Frage hat der Evangelische Frauentreff am Montag, 1. Oktober um 20.00 Uhr Dr. Thomas Schumacher in das Philipp-Melanchthon-Haus nach Warstein eingeladen. Der Chefarzt der Anästhesie im Krankenhaus Mariahilf ist zugleich Palliativmediziner. Palliativmedizin ist ein Zweig der Medizin, der Schmerzlinderung und Verbesserung der Lebensqualität Schwerkranker zum Inhalt hat. Alle Interessierten eingeladen; der Eintritt ist frei.

 

 

27.09.2012

 

Außerirdischer im „Ev. Martin-Luther-Kindergarten“ gelandet
Lubo heißt der kleine, freche Außerirdische mit den bunten Stoppelhaaren und der coolen Brille. Zweimal in der Woche landet er bei den angehenden Schulkindern im Ev. Martin-Luther Kindergarten in Arnsberg. Er kann sich nicht benehmen, ist gemein, weiß nicht was Gefühle sind und findet darum keine Freunde auf der Erde.
Die Kinder aus dem Kindergarten sollen Lubo helfen, sich hier bei uns besser zu Recht zu finden. Dabei lernen sie selber spielerisch, wie man sich im Umgang mit anderen richtig verhält.
Lubo aus dem All ist ein Trainings- und Präventionsprogramm für soziale und emotionale Kompetenzen. Schon nach kurzer Zeit verbessert sich der Umgang der Kinder untereinander. mehr


 

27.09.2012

 

Spende für Zachäus-Kindergarten in Warstein
Im April hatte Diakoniepfarrer Peter Sinn vor dem Evangelischen Frauentreff über Kinderarmut in Deutschland, speziell auch im Raum Warstein berichtet. Beeindruckend war für die Teilnehmerinnen dabei die Erkenntnis, dass sich Armut bei Kindern nicht nur in schlechter Kleidung und Ernährung zeigt, sondern auch in mangelndem Zugang zu pädagogisch wertvollen Spielsachen. Eine spontane Sammlung unter den Zuhörerinnen erbrachte eine Summe von 215 Euro. Für dieses Geld wurden Spiele angeschafft, die jetzt zur großen Freude der Kinder dem Familienzentrum Zachäus-Kindergarten in Belecke übergeben wurden. Dabei sollen diese Spiele nicht im Raum des Kindergartens bleiben, sondern können von den Familien auch für häusliches Spielen nach Hause ausgeliehen werden.

 


 

25.09.2012

 

Bezirksverbandsfest der Ev. Frauenhilfe im Kirchenkreis Arnsberg
Eine Sondersendung der Lokalzeit aus Siegen wird in der Schützenhalle Arnsberg-Wennigloh aufgenommen. Nachrichtensprecherin Michaela Padberg ist noch nicht auf Sendung, sie plaudert und rückt sich die Haare zurecht. Im Studio sehe sie keine Menschen sondern nur Kameras. Nicht so am 19. September. Da spricht sie zu 200 evangelischen Frauenhilfsfrauen aus den 11 Kirchengemeinden und deren Gästen. Eine Fernsehkamera ist nicht dabei. Hella Bilstein, die mit Adelheid Treeck und dem bewährten Vorstand die Frauenhilfe leitet,hat neben Michaela Padberg vom WDR auch die Leitende Pfarrerin der Frauenhilfe in Westfalen Angelika Weigt-Blättgen (Bild) aus Soest als Referentin gewinnen konnte. Anlass: Die drei Frauenhilfsgruppen aus Alt-Arnsberg, Hüsten, Neheim feiern ihr hundertjähriges Bestehen. mehr
Fotoalbum

 

 

24.09.2012

 

Mündige Gemeinde singt
Drei Proben reichen, um drei Gottesdienste über den Zusammenhang von Reformation und Kirchenmusik an verschiedenen Orten im Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg zu feiern. Anfang September in der Erlöserkirche in Arnsberg und zwei Wochen später in der Ev. Stadtkirche in Brilon. Der dritte Gottesdienst dieser Art findet am 11. November in Meschede statt. „Die Idee ist aufgegangen. Menschen aus vielen Gemeinden des Kirchenkreises, sogar eine Frau aus Winterberg, haben zusammen Gottesdienste an drei Orten musikalisch gestaltet“, hält Kreiskantor Gerd Weimar, Ideengeber und Organisator des Projekts, fest. Zentraler Bestandteil ist die Kreiskantorei, die sich kurzfristig zusammensetzt. mehr


 

24.09.2012

 

Pfarrwahl in Brilon
Im Anschluss an den Wahlgottesdienst hat das Presbyterium am
18.September Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer aus Meschede einstimmig zur neuen Inhaberin der 2. Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Brilon mit einem Dienstumfang von 50 % gewählt. Im Gottesdienst predigte der Scriba des Kreissynodalvorstands Pfarrer Reinhard Weiß aus Hüsten. Superintendent Alfred Hammer leitete die Wahl. Die Prebyterinnen und Presbyter, Gemeindesekretärin Jutta Fiebich und Küsterin Brigitte Becker sprachen Glückwünsche aus. Nach Ablauf der zweiwöchigen Einspruchsfrist können Kathrin Koppe-Bäumer und das Landeskirchenamt der Wahl zustimmen. mehr

 

 

21.09.2012

 

Brücke zwischen den Religionen: Das Bibel-Koran-Projekt
Ein Buch über Personen, die in der Bibel und im Koran eine Rolle spielen, ist das Ergebnis eines fächerübergreifendes Projekts zwischen islamischem und katholischem Religionsunterricht an der Gemeinschaftshauptschule in Bestwig. Die Fächer stehen hier parallel im Stundenplan, die Kollegen tauschen sich fachlichen aus. Eine gute Grundlage für das Projekt, das in der 9. Jahrgangsstufe lief. Externe beratende Fachkraft war Wilfried Oertel, Beauftragter für den christlich-muslimischen Dialog im Kirchenkreis Arnsberg. Die Jugendlichen befassten sich mit Personen,die in Bibel und Koran eine Rolle spielen. Dabei sollten Brücken zwischen den Fächern entstehen und intensive Gespräche unter den Schülerinnen und Schülern. mehr Das Buch

 

 

17.09.2012

 

Im Scheitern und Gelingen das Evangelium leben
Anfang September wurde Pfarrer Werner Milstein von Superintendent Alfred Hammer in die 2. kreiskirchliche Pfarrstelle am Berufskolleg Olsberg eingeführt. Pfarrer Rainer Müller, Vorgänger Milsteins am Berufskolleg, und Pfarrerin Sabine Fähnrich, aktuelle Kollegin Milstein, assistierten dem Superintendenten im Gottesdienst. Direktor Dr. Udo Kampschulze, Lehrerinnen und Lehrer und zahlreiche Schülerinnen und Schüler gehörten zur Gottesdienstgemeinde. Hammer beeindruckte besonders, dass Schüler und Schülerinnen der Fachoberschule für Sozial-und Gesundheitswesen den Psalm zu Beginn des Gottesdiensts kreativ gestaltet hatten. Milstein sagt dazu: „Ich habe mich sehr gefreut, dass die Schülerinnen und Schüler mich von sich aus angesprochen habe." mehr

 

 

17.09.2012

 

Optimismus trotz bürokratischer Hindernisse
Mitte September 2012 konnten Vorsitzender Pfarrer Dirk Schmäring und die Hauptamtliche Pädagogische Mitarbeiterin Susanne Schulze fünf neue Mitglieder begrüßen: Wolfgang Böhnke (KGM Neheim), Heidrun Parplies (KGM Meschede), Rolf Plauth (KGM Brilon), Thomas Krispin (KGM Marsberg) und Pfarrerin Karin Neumann-Arnoldi (Meschede) als Beauftragte des Kirchenkreises für die Erwachsenenbildung. Superintendent Alfred Hammer moderierte die Diskussion über den Jahresbericht 2011. Hauptgegenstände der Diskussion waren die vorzeitig beendeten Integrationskurse und Ideen zur Steigerung der Unterrichtsstunden. Zum öffentlichen Teil der Versammlung kam Martin Luther persönlich und erläuterte humorig den Zusammenhang von Kirchenmusik und Glaube. mehr
 

 

 

15.09.2012

 

Glaubenssachen - 7 christliche Updates
Christoph Recker, katholischer Religionslehrer am Berufskolleg in Bestwig, und Pfarrerin Karin Neumann-Arnoldi bieten Interessierten die Möglichkeit zum Nach- und Weiterdenken über Gott und die Welt, über den Glauben, das Christsein und das Leben. Wer kommt kann durch anregende Referate und in guten Gesprächen das eigene Glaubensverständnis überprüfen, Wissen auffrischen und eine vielleicht überraschende, auf jeden Fall aktuelle Sicht der Dinge gewinnen. Wer nicht schon alles weiß, aber neugierig ist und gerne zu alten Antworten neue Fragen stellt, trifft sich am 2. und 23. Oktober, 6. und 20. November, 4. Dezember 2012 und 15. und 29. Januar 2013, jeweils von 19.30 – 21.45 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum, Kastanienweg 4, Meschede; Kosten: 14,- Infos über die einzelnen Abende hier

 

 

15.09.2012

 

Veranstaltungen des Schulreferats - 1. Halbjahr 2012/2013
Am Dienstag, 25.September lädt Superintendent Alfred Hammer Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, die evangelischen Religionsunterricht erteilen, von 11.30 bis 14.00 Uhr zu einem Empfang ins Gemeinsame Kirchenzentrum, Kastanienweg 6 in Meschede ein. Außer einem Imbiss gibt es ein Referat über Handy, SMS und Chatroom, bloggen und posten. Referent ist Pfr Dirk Purz vom Pädagogischen Institut in Villigst. Er wird einen Überblick geben über die neuen Medien, die von den Jugendlichen selbstverständlich genutzt werden und ihr Leben entscheidend mitprägen. Infos über diese und weitere Fortbildungsveranstaltungen hier

 

 

14.09.2012

 

„Hier stehe ich und kann auch anders“
Okko Herlyn, früher Theologieprofessor in Bochum, tauschte schon immer gern das Katheder gegen die Kabarettbühne. Im Ruhestand kann er sich dieser Neigung noch intensiver widmen. Sein Programm „Kabarett aus Kirche und anderen Provinzen“ liegt inhaltlich meist mitten auf der gefährlichen Grenze zwischen Gemütvollem und Abgründigem. Temporeich setzt Herrlyn Szenen und Songs hintereinander – mal ironisch, mal mehr poetisch versponnen, mal hart an der Stammtischkante. Die Kirchengemeinde Neheim lädt im Jubiläumsjahr der Christuskirche zu einem Samstagabend mit dem Duisburger Bühnenkünstler ein. Samstag, 29. September, 20.00 Uhr, Christuskirche, Burgstraße 29/Gransauplatz, Eintritt 10,-, für Mitarbeitende der Ev. KGM Neheim: 5,-.
 

 

 

13.09.2012

 

Die Krönung der Messen
Geballter Chorklang: Südwestfälischer Kammerchor, Projektchor des Ev. Kirchenkreises und Oratorienchor Arnsberg musizieren am 29. September um 19.30 Uhr gemeinsam in der Liebfrauenkirche Arnsberg. Die Zuhörer erwartet ein volles Mozartprogramm: Zwischen der 39. Sinfonie und dem berühmten "Exsultate, jubilate", das Mozart von seiner letzten Italienreise mitbrachte, wird die sogenannte "Krönungsmesse" das Herzstück des Konzerts sein.
Als Solisten sind Christina Beckmann, Anne-Kristin Zschunke, Nils Giebelhausen und Sebastian Klein zu hören.
Karten gibt es im Vorverkauf im CAB Bücherstudio Arnsberg, Tel: 02931/3800, und an der Abendkasse.mehr


 

13.09.2012

 

Best of best of. Orgelkonzert in der Christuskirche Neheim
Am Sonntag, 16. September wird die frisch renovierte und neu intonierte Orgel in der Christuskirche in Neheim mit einem Konzert eingeweiht. Marcus Strümpe, seit 2007 Kantor an der Salvatorkirche in Duisburg, spielt und moderiert Klassiker der Orgelliteratur wie die d-Moll-Toccata von J.S. Bach, Leon Boellmanns „Suite gothique“ aber auch den Ragtime „Sweet Sixteenths“ von William Albright. Das bunte Programm umfasst vier Jahrhunderte und drei Kontinente. Strümpe studierte in Essen und Trossingen und war Organist an bedeutenden Kirchen in Berlin, Erfurt und Ulm. Er war auf vielen europäischen und deutschen Konzertfestivals zu hören. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

 

13.09.2012

 

Zukunft gestalten. Fair handeln!
Eine-Welt-Initiativen und der Eine-Welt-Laden Meschede laden zu verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen der deutschlandweiten Fairen Woche ein: Das Angebot erstreckt sich vom Ökumenischen Gottesdienst am 16.September über das Amazonien-Konzert von Grupo Sal am 19. September, ein Ökumenisches Marktgebet am 21. September, zwei Aktionen des Eine-Welt-Ladens auf dem Mescheder Markt bis zu einem Ökumenischen Gesprächsabend zum Thema "Nachhaltig leben, planen und wirtschaften“ am 24. September. Vollständiges Programm hier


 

11.09.2012

 

Werkzeuge für Jugendarbeit
bringen Karlheinz Krause und Wolfram Sievert in den Herbstferien vom 17. - 20. Oktober auf einer Mitarbeiterfreizeit Jugendlichen bei, die Kindergottesdienste, Kinderbibeltage-oder wochen, Konfirmandenunterricht und Jugendfreizeiten mitgestalten. Kreative Methoden sowie Materialien und Spielen werden erprobt und eingeübt. Kompetenzen für die Leitung kleinerer Gruppen und das Handeln bei Krisen wird trainiert. Die Freizeit wird etwa 150 Euro plus Fahrtkosten kosten. Der Eigenanteil für die Jugendlichen soll 30 Euro nicht überschreiten. Wer mitfahren will, melde sich bis zum 29. September über das Gemeindebüro der Ortskirchengemeinde bei Pfr. Wolfram Sievert an. Vollständige Ausschreibung hier


 

10.09.2012

 

150 Jahre Neheimer Christuskirche in bunten Bildern
Kommune und Kirche feiern kirchliches Jubiläum in der Sparkasse.
Die Auftaktveranstaltung zum 150. Jubiläum der Neheimer Christuskirche fand am 7. September im Hauptgebäude der Sparkasse Arnsberg-Sundern statt: Eine aus 14 Tafeln bestehende Ausstellung über die Geschichte und das heutige Leben der Kirche wurde eröffnet. Pfarrer Dr. Udo Arnoldi begrüßte Gäste aus der Stadt, Vertreter der katholischen Gemeinde und zahlreicher Vereine, und viele Gemeindeglieder. „Als inzwischen älteste Kirche von Neheim erfreut sich die Kirche großer Beliebtheit, und zwar sowohl bei den Gemeindegliedern als auch bei Gästen“ schreibt er in der 228 Seiten umfassenden Jubiläumsfestschrift.mehr Fotoalbum

 

 

10.09.2012

 

Zeit für geistliche Übungen im Lebensrhythmus finden
Auf der Pfarrkonferenz im September war Pfarrer Ralf Stolina aus Villigst zu Gast und berichtete eindrücklich von dem Aufgabenfeld, das er im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Ev. Kirche von Westfalen vertritt. Seit 2004 bietet er dort Kurse für „Geistliche Begleitung“ an. Pfarrer und Pfarrerinnen beten in Gottesdiensten, predigen über Bibeltexte an normalen Sonntagen, bei Trauungen, Taufen und Beerdigungen, sie sprechen über die Bibel mit Schülern und Konfirmandinnen, doch Zeit zum persönlichen Beten oder zum meditierenden Lesen der Bibel haben sie selten. „Warum fehlt oft die Zeit zum Lebensgespräch mit Gott?“ An diesem Punkt setzt die Geistliche Begleitung ein und sucht individuelle Antworten mit den Gesprächspartnern. mehr


 

07.09.2012

 

Offene Denkmäler in Neheim und Meschede
Am Tag des Offenen Denkmals, Sonntag, 9. September beteiligen sich die Kirchengemeinden Neheim und Meschede. In beiden Städten sind die Christuskirchen für ein interessiertes Publikum geöffnet:
Meschede: Schützenstr. 4, 15.00 -18.00 Uhr
Neheim: Burgstr.29/Gransauplatz: 15.00 – 17.00 Uhr,
außerdem: 11.15 Uhr: Kirchenführung mit Pfarrer Dr. Udo Arnoldi;
17.00 Uhr Vortrag von Pfarrer i.R. Carl-Ernst Kattwinkel: Rückblenden. Aus meinem Berufsleben als Gemeindepfarrer
 


 

07.09.2012

 

Wasser wirkt - Gottesdienst greift unicef-Kampagne auf
Einen ganzen Gottesdienst lang ging es im August in der Pauluskirche in Neheim um das Thema „Wasser“. Zwei Mitglieder der Sauerländer unicef-Gruppe hoben hervor, dass das Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser für ein Drittel der Weltbevölkerung noch nicht Realität ist. Täglich sterben 3000 Kinder unter fünf Jahren an Durchfall. Die aktuelle unicef-Kampagne "Wasser wirkt" setzt sich dafür ein, dass jedes Kind überall auf der Welt Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommt. Die unicef-Gruppe Hochsauerland macht mit und sammelt Spenden für einen Brunnen in Äthiopien. Wie man die Kampagne unterstützen kann und wie wichtig -laut der Bibel- Wasser für das Leben ist, kam im Gottesdienst zur Sprache. mehr


 

06.09.2012

 

Mitgliederversammlung mit Martin Luther
Die Mitgliederversammlung der AG Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Arnsberg beginnt am Mittwoch, 12.September 2012 um 17.30 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum, Kastanienweg 6, 59872 Meschede. Der Geschäftsbericht wird geprüft und eine Vorausschau auf die Arbeit des neu konstituierten Bildungsausschusses gegeben. Ab 19.30 Uhr spricht Pfarrer Bodo Meier aus Bestwig über die Einstellungen Martin Luthers zur Musik. Der begeisterte Sänger Bodo Meier: "Die Reformationsbewegung gab der Gemeinde ihre musikalische Stimme zurück." Der Vortrag ist öffentlich. Wer sich für Musik und Martin Luther interessiert, ist herzlich eingeladen. Eintritt frei.

 

 

03.09.2012

 

Sauerländer fliegen nach Tansania
„Bleibt behütet, kommt gesund zurück und bringt uns Impulse mit für unser Gemeindeleben hier“ mit diesen Worten verabschiedete am vergangenen Sonntag im Gottesdienst in Olsberg Pfarrer Rainer Müller, stellvertretender Superintendent im Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg, die Reisenden, die am Dienstag, 4. September nach Tansania fliegen. Achim Kirchhefer und Karlheinz Krause freuen sich darauf, Menschen wiederzutreffen. In den 30 Jahre der Partnerschaft des Kirchenkreises zum Kirchenkreis Ihembe sind Freundschaften zwischen den Menschen von hier und da entstanden. Auch Connie Huneke und ihr Mann Martin freuen sich auf ein Wiedersehen: Die Diakonin Witness hat vor einigen Jahren im Belecker Kindergarten ein Praktikum absolviert. „Damals hat sie bei uns gewohnt.“mehr Ihembe-District

 

31.08.2012

 

Konzert für Amazonien - Stimmen-Klänge-Bilder
Im September kommt "Grupo Sal" ins Sauerland. Die Musiker setzen sich mit entwicklungs-und umweltpolitischen Themen auseinander. Auf der aktuellen Tournee geht es um die Zukunft des Regenwalds. Mit leidenschaftlicher Musik, visionärer Kühnheit und pointierten Analysen werden der Regenwald, seine Bewohner und unsere Verantwortung für seine Erhaltung auf die Bühne gebracht. Als kompetente Partner sind dabei: Abadio Green, führender Vertreter des indigenen Volkes der Tule, und Thomas Brose vom Klima-Bündnis. beiden ist unsere Welt und Amazonien vertraut. Mit spontanen Lichtprojektionen nimmt der iranische Zeichner Mehrdad Zaeri Musik und Gedanken in Bildern auf. Eintritt: € 8,- ermäßigt € 5,-.
19.9.2012, 19.30 Uhr, Gemeinsames Kirchenzentrum Meschede
20.9.2012, 20.00 Uhr, Sauerlandtheater Arnsberg mehr

 

 

29.08.2012

 

Fundamente des Gemeindelebens
An die 200 Menschen feierten am 26. August das 175-jährige Jubiläum der Kirchengemeinde Medebach mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel. Mehrere Zelte hielten die Musiker und die Gottesdienstgemeinde trocken und warm. Zusammen mit dem amtierenden Superintendenten Alfred Hammer und dem Altsuperintendenten Lothar Kuschnik hielt Ortspfarrer Uwe J. Steinmann den Gottesdienst. „Was hat all die Menschen, die 30 Presbyter, 14 Pastoren und anderen helfenden Hände und Geister angetrieben? Was hat sie beseelt?“ fragte Kuschnik in seiner Ansprache, in der er auf die spannende Gemeindechronik einging. Glaube, Hoffnung und Liebe seien die drei Fundamente, auf die die Gemeinde in ruhigen und stürmischen Zeiten gesetzt habe. mehr Fotoalbum

 

 

27.08.2012

 

Erste ökumenische Schiffswallfahrt von Marsberg aus
Fast 200 Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft und der Evangelischen Frauenhilfe aus dem Bezirk Marsberg brachen am 21. August von der Westheimer Grundschule zur ersten Ökumenischen Schiffswallfahrt ins Weserbergland unter dem Thema „Taufe“ auf. An fünf Stationen wurde Halt gemacht: Gottesdienste gaben Impulse mit Bibelstellen, Liedern und Gebeten.

Das erste Ziel war das koptisch-orthodoxe Kloster in Brenkhausen bei Höxter. Die riesige Freilufttafel bot einen überwältigenden Anblick. Klostervorsteher Bischof und Abt Anba Damian lud ein zum ägyptischen Mahl. mehr

 

 

24.08.2012

 

150 Jahre Christuskirche in Neheim
Ein vielfältiges Programm bietet die Evangelische Kirchengemeinde Neheim zum Jubiläum der Christuskirche in der Neheimer Burgstraße an. Die Feierlichkeiten beginnen mit einer Ausstellung zur Geschichte der ältesten Neheimer Kirche
in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Arnsberg-Sundern, Hauptstraße 10-12, vom 7. -28. September. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung am
7. September um 18.00 Uhr präsentiert das Presbyterium die Festschrift „150 Jahre Christuskirche“. Der Geburtstag der Kirche fällt auf das Reformationsfest. Um 18.00 Uhr wird am 31. Oktober in der Christuskirche ein Festgottesdienst gefeiert. Predigen wird Vizepräses Albert Henz aus Bielefeld. Das gesamte Festprogramm im Gemeindebrief hier


 

24.08.2012

 

Briloner Pfarrer unterstützt Familienpatinnen
Einen herzlichen Dank spricht die Diakonie Ruhr-Hellweg Pfarrer Rainer Müller aus, der das Projekt Familienpatinnen in Brilon mit einer Spende in Höhe von 330,00 € unterstützt. Anlässlich seiner Einführung als Pfarrer in Brilon am 1.Juli hatte sich Pfarrer Rainer Müller anstelle von persönlichen Geschenken Geldspenden unter anderem für das Projekt Familienpatinnen gewünscht. Mit dem Angebot der Familienpatinnen – ein ehrenamtlicher Besuchsdienst zur Unterstützung junger Mütter/Eltern - möchten die Beratungsstellen für Schwangerschaftskonflikte und Familienplanung der Diakonie Ruhr-Hellweg in Brilon und Meschede jungen Müttern/Eltern von 0-3 jährigen Kindern einfache praktische Hilfe im Alltag anbieten. Informationen über Familienpaten hier


 

24.08.2012

 

Kursreihe in Wickede bildet Demenzbegleiter aus
Am 13. September beginnt der Unterricht im Martin Luther Gemeindehaus in der Viebahnstr. 13 a. Eingeladen sind Angehörige von Demenzerkrankten und alle, die Interesse daran haben, sich ehrenamtlich für Betroffene zu engagieren. Immer donnerstags stehen von 16.00 bis 19.00 Uhr interessante Themen auf dem Stundenplan. Jochen Laible von der Diakonie Ruhr-Hellweg und weitere Fachleute gehen dabei gemeinsam mit den Kursteilnehmer dem Krankheitsbild auf die Spur, erkunden Krankheitsstadien, Therapiemöglichkeiten, das Empfinden der Demenzerkrankten und erproben Hilfen zur Kommunikation am eigenen Leib. Die Teilnahmegebühr für den Kurs beträgt 20 Euro. Anmeldung mehr Infos hier


 

24.08.2012

 

Sonne, Wasser, Gottesdienst
Sechs Taufen bei Gottesdienst im Grünen am Hennesee

Die Sonne strahlte mit den Besuchern um die Wette. Sie spiegelte sich im goldfarbigen Blech der Posaunen und Trompeten, deren Spieler und Spielerinnen aus Meschede, Olsberg, Warstein, Oeventrop und Holzwickede angereist waren. Unter Leitung von Christine Wallnau-Töpfer bereicherten sie den Gottesdienst mit fröhlichen Klängen. Sechs Täuflinge und deren Familien konnte Pfarrer Hans-Jürgen Bäumer auf der Wiese oberhalb des Vorbeckens begrüßen. Zusammen mit den Paten und Kindern aus dem Kindergarten und der Grundschule wurden die Taufen fröhlich gestaltet. Fast alle Tauffamilien und die Gottesdienstbesucher genossen anschließend das reichhaltige Mitmach-Buffet unter freiem Himmel. mehr

 

 

21.08.2012

 

„2 Gitarren unterwegs nach ...“
Benefizkonzert zu Gunsten von Flüchtlingen in der Stadt Arnsberg
Am Samstag, 25. August präsentiert der Ökumenische Fördervereinfür Flüchtlinge in der Stadt Arnsberg e.V. im Alten Rathaus, Arnsberg, Alter Markt 19, um 20.00 Uhr im Rittersaal ein Konzert mit Hannah Wirmer aus Frankfurt und dem gebürtige Neheimer Matthias Brakel. Die beiden Gitarristen präsentieren ein Programm, das Stücke von Komponisten unterschiedlicher Länder, sogar Kontinente und aus verschiedenen Epochen widerspiegelt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Das Duo verzichtet auf ein Honorar und stellt den ganzen Erlös des Abends der Flüchtlingsarbeit in Arnsberg zur Verfügung.

 

 

21.08.2012

 

Empfang zum Ramadan-Fest mit Lesung und Begegnung
Der Fastenmonat Ramadan endete am vergangenen Samstag und ging über in das Ramadan-Fest. Dieses wird drei Tage lang begangen und auch als Zuckerfest bezeichnet. Zu diesem festlichen Anlass hatte die DITIB-Moschee von Meschede die Verantwortlichen der Stadt, des Kreises, der christlichen Kirchen und die allgemeine Öffentlichkeit für Montag, 20.August am frühen Abend eingeladen. An die 50 Erwachsene und Kinder kamen, ließen sich Tee und süßes Gebäck schmecken und hörten der Lesung von Kinderbuchautorin Dagmar Chidolue zu, die aus der Perspektive des Mädchens Millie die Stadt Istanbul und Bräuche des Ramdan-Festes schildert.mehr Ev.-kath.Grußwort zum Ramadan hier

 

 

21.08.2012

 

Wasser des Lebens - Gottesdienst mit UNICEF-Gruppe
In Zusammenarbeit mit Mitgliedern der UNICEF-Gruppe Hochsauerland veranstaltet die Ev. Kirchengemeinde Neheim am Sonntag, 26. August einen Themengottesdienst. Um 10.30 Uhr öffnet das Kirchcafé und der Gottesdienst in der Pauluskirche, Graf-Gottfried-Str. 90 beginnt um 11.30 Uhr. Die Teammitglieder sagen:" Es kann uns Christen nicht gleichgültig sein, dass bis heute rund 780 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser haben. Täglich sterben rund 3000 Kinder an Durchfallerkrankungen." Plakat hier

 

 

17.08.2012

 

Wer redet, ist nicht tot - Literarischer Gottesdienst in Arnsberg
Pfarrerin Gabriela Hirsch, Frauenreferentin im Kirchenkreis Arnsberg, und ihr Team nahmen den Roman „Die Erfindung des Lebens“ vom Kölner Nachkriegskind Hanns-Josef Ortheil als Roten Faden für den Gottesdienst. Es geht dabei um Johannes. Mit seiner traumatisierten Mutter lebt er schweigend. Das Kind passt auf sie auf. Allein der Vater spricht. Aus dem Schweigen zum Wort finden, vom Tod ins Leben – witzig, spritzig und nachdenklich haben sich die sieben Frauen aus Menden, Arnsberg und Meschede des Themas angenommen. Sie lasen Passagen des Romans vor, erzählten andere und entfalteten auf dieser Basis das Kunstsommer-Thema „Kommunikation“ literarisch-theologisch. mehr

 

 

17.08.2012

 

175 Jahre evangelisches Medebach
Am Sonntag, 26. August feiert die Kirchengemeinde Medebach um 14.00 Uhr im Gemeindezentrum im Prozessionsweg 32 einen feierlichen Gottesdienst mit Gemeindefest anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Gemeinde. Auch Superintendent Alfred Hammer und die Superintendenten im Ruhestand Karl-Heinz Budde und Lothar Kuschnik werden als Gäste anwesend sein. Die Kirchengemeinde Medebach blickt übrigens auf zwei Gründungsdaten zurück. Kerstin Neumann-Schnurbus hat die Geschichte der Medebacher Kirchengemeinde zusammengefasst für alle, die gern mehr erfahren möchten. hier



 

15.08.2012

 

Meine Kraftquellen finden - mit und ohne Gepäck?
Unter diesem Motto trifft sich seit einigen Jahren eine Gruppe von Menschen in unterschiedlicher Zusammensetzung einmal im Monat in Bestwig.Sie tanzen, singen, lachen, reden, schweigen… miteinander, sie stärken sich durch die Besinnung.
Am Freitag, 17. August drehen sich Bewegungen, Worte und Schweigen von 19.30 - 21.45 Uhr im evangelischen Kirchsaal in Bestwig, Bundesstr. 166 um diese Fragen: Welches unnötige Gepäck schleppen wir mit auf unserer Reise? Welche Nahrung brauchen und bekommen wir, um unseren Weg gehen zu können? Wovon lassen wir uns leiten? Was gibt uns Kraft auf unserem Weg und wer begleitet uns? mehr


 

15.08.2012

 

Ferienwoche für Marsberger Kinder mit Mose, Miriam und Superintendent
Zwei Wochen vor Schulanfang fand in Marsberg die 29. Kinderferienwoche statt. 42 Kinder und ein achtköpfiges Betreuerteam, zu dem auch Superintendent Alfred Hammer als Marsberger Gemeindepfarrer zählte, begegneten dabei Mose, Miriam und Gott in der Wüste. Fast so aufregend wie in der Wüste war es im „Hammerhof“ in Hardehausen. Dort übte eine Waldpädagogin mit der Marsberger Gruppe, im Freien zu überleben. Im Maislabyrinth am Edersee suchten sie wie Mose, Miriam und das Volk Israel den richtigen Weg. Die Kinder, das Team und die Eltern feierten am Sonntag den Abschluss mit einem lebhaften Gottesdienst, der die zahlreichen Erfahrungen der vergangenen Tage aufnahm.

 

 

13.08.2012

 

Evangelische Kunst am Drahtbügel
Sichtlich Spaß hatten Pfarrer Johannes Böhnke, Peter Kleine, Leiter des Internationalen Kunstsommers in Arnsberg, und Kathrin Überholz vom Arnsberger Kulturbüro, als sie die Ausstellung „Kommunikative Drahtbügel“ am Mittwoch, 8. August in der Auferstehungskirche eröffneten. Über 50 Künstlerinnen und Künstler aus dem heimischen Raum aber auch darüber hinaus hatten schlichte Wäscherei-Drahtbügel als Aufhänger für Kunstwerke genommen. Engelskleider aus fast durchsichtigen Fäden, Generationenfolgen, Telefonkarten aus aller Welt und vieles mehr hängen an Bügeln, kommentieren Kommunikation und regen zu derselben an. Kathrin Überholz hat als Verantwortliche für diese Ausstellung ganz bewusst die Auferstehungskirche als Ort gewählt hat. mehr

 

 

08.08.2012

 

Abschlussveranstaltung „Gesunde Ernährung“ – warum ist man so, wie man isst?
Die Fachberatung der Ev. Kirchenkreise Arnsberg und Soest veranstaltete am 06.07.2012 im Gemeinsamen Kirchenzentrum Meschede, Kastanienweg 6 in 59872 Meschede eine „Grüne Meile“. Gemeinsam mit dem Unternehmensverband, der das Projekt unterstützt hat, werden nach Abschluss die Projektes „Gesunde Ernährung“ –warum ist man so, wie man isst? vorgestellt. In Vorführungen, Bildern und Aktionen stellen die teilnehmenden Kindergärten ihre Themen vor. Interessierte konnten die Ergebnisse der vielseitigen Konzepte zu gesunder Ernährung kennenlernen. Weitere Informationen hier.

 


 

06.08.2012

 

Nachmachen erwünscht
Während der Stifterversammlung 2011 in der Auferstehungskirche in Arnsberg kam Käte und Hans-Joachim Richter die Idee: Anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit wollten sie am 4. August 2012 ein Konzert zu Gunsten der Stiftung organisieren. Drei musikalische Familienmitglieder stellten ein vielfältiges Programm auf die Beine: Kirchen-und Jazzmusik aus der Barockzeit über die Romantik bis zur Gegenwart. Hans-Joachim Richter holte die Stiftung, das Arnsberger Kulturbüro und das Presbyterium ins organisatorische Boot und rührte erfolgreich die Werbetrommel: An seinem 50. Hochzeitstag kamen außer seiner sechsköpfigen Familie und den Musikern über 50 Musikfreunde in die Auferstehungskirche. mehr


 

05.08.2012

 

Von Frauen über Frauen
Gottesdienst über vier Ahnfrauen Jesu in Warsteiner Martin-Luther-Kirche
Der Evangelische Frauentreff Warstein lädt am Sonntag, 12.08.2012 zu einem besonderen Gottesdienst ein. Um 11.00 Uhr stellen sich vier Ahnfrauen Jesu der Gemeinde vor.
Jedermann kennt Maria als Mutter Jesu. Dagegen sind Tamar, Ruth, Batseba und Rahab den meisten unbekannt. Aber ohne sie hätte die Heilsgeschichte einen anderen Verlauf genommen.
Anders als an den meisten Sonntagen
wird dieser Gottesdienst ausschließlich von Frauen geleitet. Sie haben sich mit der Thematik befasst und stellen vor, was sie beeindruckt hat.


 

03.08.2012

 

Konzerte am Wochenende in Arnsberg und Meschede
Am Samstag, 4.8. jubelt und singt die Orgel in der Auferstehungskirche am Neumarkt in Arnsberg. Stefan und Carola Ulrich aus Homburg/Saar, Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar (Arnsberg) und Matthias Richter (Sundern) mit der Geige spannen einen musikalischen Bogen von Bach bis zum Sonntagsblues. Beginn: 17.00 Uhr, Eintritt: frei. mehr
Am Sonntag, 5. 8. konzertiert Gerd Weimar im Rahmen des 9. Mescheder Orgelsommers in der Pfarrkirche St. Johannes in Meschede-Eversberg. Auch hier erwartet das Publikum Musik von der Barockzeit bis zur Gegenwart. Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt an der Abendkasse: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. mehr


 

02.08.2012

 

Abschied vom Berufskolleg nach 26 Jahren als Schulpfarrer
Anfang Juli wurde Rainer Müller als kreiskirchlicher Pfarrer am Berufskolleg in Olsberg von Sup. Alfred Hammer verabschiedet. Dies geschah im Rahmen einer geistlichen Besinnung im Forum der Schule. Dieser Gottesdienst gehört regulär zum Schulleben als Ausklang vor den Sommerferien. Die Andacht stand unter dem Motto „Alles hat seine Zeit“ und fand regen Zuspruch durch die Kollegen und Jugendlichen. Etliche Schüler wie auch Mitglieder des Kollegiums wirkten mit bei Lesung, Gebeten und Musik. Nach der Auslegung des Bibelwortes aus dem Prediger Salomo durch Pfr. Rainer Müller verabschiedete Superintendent Alfred Hammer den Schulpfarrer und entpflichtete ihn aus den alten Aufgaben.mehr


 

01.08.2012

 

Glaube und Verantwortung
Ende Juni wurden die neuen KSV-Mitglieder eingeführt. Eine der beiden Neuen ist Heike Holz aus Arnsberg-Niedereimer. Mit ihren 42 Jahren ist sie die Jüngste der neun Synodalältesten. Als Tochter des langjährigen Arnsberger Presbyters Heinz-Dieter Weisgerber kennt sie Kirche und Gemeinde von klein auf. Kindergottesdienste, Gemeindegottesdienste aber auch Schließung von Gemeindehäusern sind ihr vertraute Bereiche und Themen. Berufstätig ist sie in einem Steuerbüro, kennt sich aus mit Menschen, Geld und Zahlen. Auf der Kreissynode stellte sie sich vor der Wahl als begeistertes Mitglied eines Dreigenerationen-Haushalts vor. Was sie bewegt beim Amtsantritt, hat sie in einem Interview verraten. hier

   

      

31.07.2012

 

Ein Stück Reich Gottes gestalten
„Ich freue mich auf die Zeit mit Ihnen und schicke uns mit Zuversicht ans Werk.“ So schließt Superintendent Alfred Hammer, leitender Pfarrer im Kirchenkreis Arnsberg, seine Ansprache im Gottesdienst anlässlich der Einführung der neuen Mitglieder des Kreissynodalvorstands Ende Juni. Fünf Tage zuvor haben die Mitglieder der Kreissynode sie gewählt. In seiner Predigt beschreibt Superintendent Alfred Hammer das Amt der Synodalältesten, die zusammen mit ihm den Kirchenkreis Arnsberg leiten, als anspruchsvoll.Es gehe darum, Gottes Wort weiterzugeben, Liebe zu üben und Frieden zu stiften. Dadurch könne ein Stück Reich Gottes in unsrem Leben Wirklichkeit werden.  mehr

 

  

30.07.2012

 

Konzert für Amazonien - Stimmen-Klänge-Bilder
Im September kommt "Grupo Sal" ins Sauerland. Die Musiker setzen sich mit entwicklungs-und umweltpolitischen Themen auseinander. Auf der aktuellen Tournee geht es um die Zukunft des Regenwalds. Mit leidenschaftlicher Musik, visionärer Kühnheit und pointierten Analysen werden der Regenwald, seine Bewohner und unsere Verantwortung für seine Erhaltung auf die Bühne gebracht. Als kompetente Partner sind Abadio Green und Thomas Brose dabei,die unsere Welt und Amazonien kennen. Mit spontanen Lichtprojektionen nimmt der iranische Zeichner Mehrdad Zaeri Musik und Gedanken in Bildern auf.
19.9.2012, 19.30 Uhr, Gemeinsames Kirchenzentrum Meschede
20.9.2012, 20.00 Uhr, Sauerlandtheater Arnsberg     mehr

    

27.07.2012
 

Gottesdienste am 8.Sonntag nach Trinitatis -29.7.2012
Im Kirchenkreis Arnsberg bieten die 11 Kirchengemeinden unterschiedliche Gottesdienste am Sonntag an: Gottesdienst in niederländischer Sprache, Abendmahlsgottesdienst. Auch am Samstagabend gibt es Angebote. Lassen Sie sich einladen und feiern Sie mit! Vollständige Liste hier

   

26.07.2012

 

Junge Erwachsene in Hüsten konfirmiert
Anfang Juli konfirmierte Pfarrer Martin Schäfer aus Arnsberg in der Kreuzkirche fünf junge Erwachsene zwischen 16 und 18 Jahren.Schäfer unterrichtet an der  an der Petri-Hauptschule evangelische Religion. Während des Besuchs des Religionsunterrichts hatten diese fünf Schüler den Wunsch geäußert, konfirmiert zu werden. Pfarrer Martin Schäfer bereitete sie in zwei Monaten neben dem  Schulunterricht auf die Konfirmation vor. In der Regel findet die Konfirmation im Alter zwischen 13 bis 14 Jahren statt.
Der Festgottesdienst wurde von Pfarrer Reinhard Weiß geleitet und vom Evangelischen Kreuzkirchenchor unter der Leitung von Kantor Martin Stegmann musikalisch ausgestaltet. 

 

24.07.2012

 

Gottesdienst an Hennesee-Talsperre
Die Ev. Kirchengemeinde Meschede lädt alle, die gern Gottesdienst unter freiem Himmel und am Wasser feiern,ein,  am Sonntag, 10. August um 10.30 Uhr den Gottesdienst im Grünen am Hennesee-Ufer in Meschede-Mielinghausen unterhalb des Campingplatzes mitzufeiern. Mit Blick auf den See werden Kinder getauft. Der Posaunenchor ersetzt die Orgel und musiziert mit den Vögeln um die Wette. Anschließend bietet die Gemeinde Grillwürstchen und Getränke an. Alle, die kommen, werden gebeten, für das Mitmach-Buffet Salat, Brot oder Käse, sowie Teller und Trinkbecker mitzubringen.  

   


 

19.07.2012

 

Köstliches Wickede
Ökumene über Konfessionen und Ortsteile hinweg-evangelisches Gemeindefest

Essen und Kochen verbindet. Das weiß der Festausschuss der evangelischen Kirchengemeinde Wickede. Unter dem Motto „köstliches Wickede“  ist es ein  Renner für an die 500 Gäste geworden. Neben den Gemeindegliedern sind auch  Katholiken aus allen Wickeder Ortsteilen gekommen. Grund dafür sind zwei spannende Wettbewerbe: das Kochduell und das schon zur Tradition gewordene Klingelbeutelwerfen. Sogar Bürgermeister Hermann Arndt ist dabei. Angeleitet von Ehefrau und Tochter und zwei Kolpingfrauen hilft er, ein dreigängiges Menü zu zaubern. mehr
 

 

  

17.07.2012

 

Glaubensnüsse knacken
Der Kirchenkreis Arnsberg bietet in Kooperation mit sechs Kirchengemeinden einen Glaubenskurs an. Von August 2012 bis April 2013 findet die Veranstaltungsreihe fünfmal an verschiedenen Orten  statt. In den  Kirchengemeinden Neheim und Hüsten beginnt der Kurs am Mittwoch, 29. August. Einmal in der Woche geht es abends von 19.30 -21.30 Uhr um Glaubensfragen, dreimal im Fresekenweg 12 in Neheim und zweimal in der Unterkirche der Kreuzkirche, Mühlenberg 6 in Hüsten. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Gottesbeziehung jedes Menschen sich im Laufe des Lebens ständig wandelt. Phasen des Suchens wechseln ab mit Phasen fester Überzeugung und tiefen Vertrauens. Manche Glaubensinhalte sind zu harten Nüssen geworden,können aber gemeinsam geknackt werden.mehr

 

  

11.07.2012

 

 Internationaler Arnsberger Kunstsommer in der Auferstehungskirche
„Wer redet, ist nicht tot“ meinen die Frauen, die den Literaturgottesdienst im Rahmen des diesjährigen Arnsberger Kunstsommers vorbereiten. Am Donnerstag, 16. August wird er um 18.00 Uhr in der Auferstehungskirche am Neumarkt gefeiert. Er ist seit Jahren ein fester Programmpunkt im Kunstsommer. Kunstschaffende und Kunstgenießer lassen sich auf das Gespräch zwischen Literatur und Glauben ein. Pfarrerin Gabriela Hirsch und ihr Team aus Arnsberg, Meschede und Menden beziehen den Roman "Die Entdeckung des Lebens" von Hanns Josef Ortheil ein.Außerdem wird sich die Auferstehungskirche wieder als Ausstellungsraum bewähren. Kunst kommuniziert am Drahtbügel bei der diesjährigen Mitmachausstellung. Sie wird am Mittwoch, 8. August 2012, um 19.00 Uhr in der Auferstehungskirche eröffnet. mehr

 

 

07.07.2012

 

Kreuzestheologie, Bibel und Einheit der Kirchen
Ein Aufsatz und zwei Bücher von Matthias Haudel

Wer geistreiche Ferienlektüre sucht, kann hier fündig werden: Der Münsteraner Theologe Prof. Dr. Matthias Haudel, der an den Universitäten in Bielefeld und Münster lehrt und auch als Pfarrer im Kirchenkreis Arnsberg arbeitet, hat einen Aufsatz zum Verständnis des Todes Jesu am Kreuz verfasst. Der Aufsatz wurde im April in der evangelischen Kirchenzeitung UK veröffentlicht  und ist hier nachzulesen. Das Buch "Die Bibel und die Einheit der Kirchen" und das Buch "Ökumene mit Zukunft" werden hier vorgestellt: Bibel und Ökumene.

 


 

05.07.2012

 

15 Jahre VokalTotal - ein Sommerkonzert zum Jubiläum
Mit einem Feuerwerk aus Musik, Spaß am Singen und Spielfreude feierte der Kinder- und Jugendchor VokalTotal unter der Leitung seines Gründers, Kreiskantor KMD Gerd Weimar, seinen 15. Geburtstag. 71 Kinder und Jugendliche in drei Gruppen, von den jüngsten „Spatzen“ bis zu 19-jährigen Abiturientinnen waren mit großem Eifer und viel Freude bei der Sache. Auch die Zuhörer in der voll besetzten Aula des Mariengymnasiums wurden einbezogen und sangen bei einigen Stücken begeistert mit.
Alle Gruppen eröffneten das Konzert mit einem Lied über ihren Chor. Es folgte der vierstimmige Kanon „Vom Aufgang der Sonne“. mehr
 

 
 

04.07.2012

 

Singen, hoffen und Träume umsetzen
Rainer Müller auf  erste Pfarrstelle in der Ev. Kirchengemeinde Brilon eingeführt
Endlich ist es geschafft“, freut sich Marianne Rudolph, die stellvertretende Vorsitzende des Briloner Presbyteriums, als sie im Bürgersaal die Gäste begrüßt: Bürgermeister Franz Schrewe und seine Frau, Mitglieder des katholischen Pastoralteams, Pfarrer und Pfarrerinnen aus dem Kirchenkreis Arnsberg, Delegationen von sechs Briloner Schützenvereinen, evangelische und katholische Christen und den ehemaligen Briloner Pfarrer Roland Lichterfeld. Sie alle freuten sich sichtlich darüber, dass Rainer Müller nach 26 Jahren als Lehrer am Berufskolleg Olsberg nun da Pfarrer ist, wo vor 30 Jahren mit dem Vikariat seine Pfarrlaufbahn begann. mehr Fotoalbum

 

 

03.07.2012

 

Themengottesdienste mit der Kreiskantorei
Die Kreiskantorei gestaltet anlässlich des "Jahres der Kirchenmusik thematische Gottesdienste zu "Reformation und Musik" in Arnsberg am 9. 9. in der Erlöserkirche, in Brilon am 16. 9. in der Ev. Stadtkirche und am 11. 11. in Meschede der Johanneskirche. Erstmals werden Bläser des Kirchenkreises unter Leitung des Hüstener Kantors Martin Stegmann dabei mitwirken. Proben für interessierte Sänger und Sängerinnen finden in Meschede, Brilon und Hüsten statt. Mitsingen können alle, die Lust und Freude am Singen haben. Noten werden gestellt, Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss: 1. 8. 2012, Info: Gerd Weimar, Tel. 02931-530452 Probentermine usw. hier

 
 

02.07.2012

 

Ökumenischer Minigottesdienst auf dem Borberg
Am Sonntag, 17. Juni,  machten sich viele Familien aus Brilon und Umgebung auf den Weg auf den Borberg, um einen ökumenischen Minigottesdienst zu feiern. Unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ gestaltete Pastorin Gabriela Hirsch aus Arnsberg mit den Vorbereitungsteams der katholischen und der evangelischen Gemeinde bei strahlendem Sonnenschein einen bewegungsfreudigen Gottesdienst mit weit über hundert Besuchern. Jede Gemeinde brachte ihr typisches Symbol mit: die Jesuskerze und die Maus Frederik aus der evangelischen Kirche.  Zusammen mit Jesus reisten sie vom Meer über die Stadt zu den Bergen und hörten Geschichten von ihm und seinen Freunden. mehr 


 

30.06.2012

 

Wer ist der geheimnisvolle Dritte?
Das fragten sich rund 100 Marsberger Grundschulkinder während der diesjährigen ökumenischen Kinderbibeltage in Marsberg. Wer hat den Jünger Kleopas und einen weiteren Jünger auf dem Weg nach Emmaus begleitet? An jedem der drei Tage ging es zunächst mit der selbstgebauten Zeitmaschine in die damalige Zeit. Unbedingt dabei sein musste eine Pfeife, die jeder Teilnehmer am Anfang erhalten hatte. Wenn alle ihre Pfeife im Mund hatten und sich an den Händen fassten, konnte die Zeitmaschine wirklich alle mit in die Vergangenheit nehmen. Dort leitete der etwas zerstreute Detektiv Pfeife, gespielt von Pfarrer Markus Pape, die Ermittlungen nach dem geheimnisvollen Dritten. mehr

 

29.06.2012
 

Gottesdienste am 4.Sonntag nach Trinitatis - 1.7.2012
Im Kirchenkreis Arnsberg bieten die 11 Kirchengemeinden unterschiedliche Gottesdienste  an: Familiengottesdienst, Taufe und Konfirmation von über-14-Jährigen, Anmeldung der neuen Katechumenen, Einführung eines Pfarrers, Abendmahlsgottesdienste, einen Gottesdienst mit Posaunen und Kindergottesdienste. Auch am Samstagabend gibt es Angebote. Feiern Sie mit! Vollständige Liste hier


 

28.06.2012

 

Authentisch und eigenständig über (h)eilige Familie gearbeitet
Ev. Kirche von Westfalen vergibt ersten Preis an evangelischen Religionskurs des Mescheder Benediktinergymnasium 
15 Jugendliche der Stufe 10 empfingen am 11. Juni aus der Hand von Dr. Elke Jüngling den ersten Preis des diesjährigen Schülerwettbewerbs für Gruppenarbeiten. Es ging um den Unterschied zwischen Familienwunschbildern und Familienwirklichkeit. Schon beim Sonntagsfrühstück wird es deutlich: die Eltern lesen Zeitung, die jugendlichen Kinder schlingen im Stehen ihr Müsli runter, lassen sich dann aber vom Handy und dem Fernsehprogramm vom Tisch weglocken. Jedes Familienmitglied hat ein eigens Programm. Für Gemeinsames ist keine Zeit. Entlastendes fanden die Jugendlichen in der Bibel... mehr

 

 

24.06.2012

 

Kreissynode beschließt Resolution gegen Förderung von unkonventionellem Gas mit "hydraulic fracking"

Bürgermeister Ulrich Hess aus Meschede sprach in seinem Grußwort auf der Kreissynode an, dass die Kirche der Gesellschaft helfe, Sorge für das Ganze zu tragen und Respekt für das Besondere zu bewahren.  Passend dazu beschloss die Synode eine Resolution, in der sie sich gegen die Förderung unkonventionellen Erdgases durch „hydraulic fracking“ ausspricht und Landes-und Bundesregierung auffordert, gesetzliche Maßnahmen dagegen zu treffen, um die Schöpfung zu bewahren. Die Resolution finden Sie hier

 

 

24.06.2012

 

Kirchenmusik öffnet Herzen und Hände
Evangelische Kreissynode singt, besetzt Ämter und lehnt „Fracking“ ab
Kirchenmusik spricht Gefühle an und bewegt die Herzen. Das meint Professor Harald Schröter-Wittke aus Paderborn, der mit seinem Vortrag über den Verkündigungsauftrag evangelischer Kirchenmusik die Delegierten aus den 11 Kirchengemeinden begeisterte und dazu brachte, eine Prozession zu tanzen und in einen sechzigstimmigen Kanon einzustimmen. Dr. Stephan Reinke, Gast aus Itzehoe, warb bei Pfarrern und Kirchenmusikerinnen darum, Verständnis für die Wünsche ihrer Gemeindeglieder zu entwickeln. Bei Trauerfeiern und Trauungen Popmusik oder Schlager einzuspielen, entspreche meist nicht dem eigenen Geschmack, helfe aber den Gemeindemitgliedern sich in der Kirche heimischer zu fühlen. Mehr über die Stiftung Kirchenmusik, die Wahlen, den Bericht des Superintendenten und die Resolution gegen "Fracking" hier  Fotoalbum

 

 

12.06.2012
 

Gottesdienste am 3.Sonntag nach Trinitatis - 14.6.2012
Im Kirchenkreis Arnsberg bieten die 11 Kirchengemeinden unterschiedliche Gottesdienste am Sonntag an: Familiengottesdienste mit Kindergärten, Abendmahlsgottesdienste, Johannsfeuer um 18.00 Uhr....Auch am Samstagabend gibt es ein Angebot.
Lassen Sie sich einladen und feiern Sie mit! Vollständige Liste hier

 

 

21.06.2012

 

Kraftquellenabend über Wege
 
Frauen über die Konfessionsgrenzen hinweg treffen sich am Freitag, 29. Juni von 19.30-21.15 Uhr im evangelischen Kirchsaal in Bestwig, Bundesstraße 166. Mit Gesang, Tanz, Gespräch und Meditataion werden die Teilnehmerinnen mit allen ihren Sinnen angesprochen, sich mit dem Thema zu befassen. Der Abend ist thematisch in sich abgeschlossen. Neue Frauen sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird für einen caritativen Zweck gesammelt. 
Info: Annette Hebenstreit, Tel.02962/2685.
Veranstalter: Frauenreferat im Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg und Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig.
 

 

 

21.06.2012

 

Liebesbriefe und Rote Nasen
VokalTotal feiert 15. Geburtstag
Am Mittwoch, 27. Juni, ist der Ev. Kinder- und Jugendchor VokalTotal Arnsberg in seinem Sommerkonzert in Forum des Mariengymnasiums zu hören und zu sehen. Besungen werden nicht nur Liebesbriefe und Rote Nasen und manche Lieder über Gott und die Welt, auch aktuelle Songs wie "Viva la vida" und "Run"  stehen auf dem Programm. Mit diesem Konzert feiert der Chor sein 15jähriges Bestehen. Die Leitung haben Gerd Weimar und Almut Lürbke. Beginn ist 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei!
Mehr Infos unter www.stiftungkirchenmusik.de  

  
 

20.06.2012

 

Mystikerinnen an "Spirituellen Tagen 2012"
 „Wege zum Leben“ heißt das ökumenische Projekt, das im Spirituellen Sommer 2013 seinen Höhepunkt findet und mit den „Spirituellen Tagen 2012“ vom 5. bis 15. Juli seinen Auftakt nimmt. Der evangelische Kirchenkreis Arnsberg ist mit seiner erfolgreichen Mystikerinnen-Reihenveranstaltung dabei. Von Dienstag,
2.Juli bis Samstag, 7.Juli kommt an jedem Abend in der Marienkapelle in Olsberg-Bruchhausen, Am Istenberg von 18.00 -19.30 Uhr eine Mystikerin mit ihrer Lebensgeschichte, ihrem Glauben und dem, was Menschen an ihr befremdete, zu Wort. Jede von ihnen macht auf ihre Art auf Wege zum Leben aufmerksam.  Der Eintritt ist frei aber eine Spende willkommen. mehr  Programm Spirituelle Tage 2012 hier

 
  
 

18.06.2012

 

Den Menschen zur Freude und Gott zum Lob
Festgottesdienst zum 60. Geburtstag des Hüstener Posaunenchors in der Kreuzkirche gefeiert
Die Bläser und Bläserinnen gehören zum Kern der evangelischen Kirchengemeinde Hüsten. Ihnen und ihrem aktuellen Chorleiter Martin Stegmann zur Ehre feierten die Hüstener Protestanten am 17. Juni einen von Posaunen-und Orgelmusik geprägten Festgottesdienst. Stegmann erhielt eine Urkunde, in der ihm die Evangelische Kirche von Westfalen den Ehrentitel „Kantor“ verleiht.
Zwei, die schon 1952 bei der ersten Übungsstunde im Turmzimmer der Kreuzkirche dabei waren, spielen auch beim Jubiläum mit: Friedel Quasnowitz  und Paul Eckert. (Bild)mehr

  
 

16.06.2012

 

Musik und Wahlen
Kreissynode tritt am Samstag, 23.6.zu Marathonsitzung zusammen
Zwölf Stunden lang wird im Kreishaus in Meschede diskutiert, gewählt und abgestimmt. Die Abgeordneten aus den 11 Gemeinden und den Arbeitsbereichen des Evangelischen Kirchenkreises Arnsberg haben ein inhaltsschweres Programm vor sich: Nach dem Gottesdienst um 8.00 Uhr in der Mescheder Christuskirche beginnen die Verhandlungen mit einem Vortrag von Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke,Universität Paderborn, über den Verkündigungsauftrag der Kirchenmusik in Spannung zwischen Tradition und Moderne. Anschließend arbeiten die Delegierten in Gruppen über den Vortrag und weitere Aspekte der musikalischen Gottesdienstgestaltung. mehr
 

 
 

15.06.2012
 

Gottesdienste am 2.Sonntag nach Trinitatis - 17.6.2012
Im Kirchenkreis Arnsberg bieten die 11 Kirchengemeinden unterschiedliche Gottesdienste am Sonntag an: Kindergottesdienste, Abendmahlsgotesdienste,einen ökumenischen Minigottesdienst auf dem Borberg, einen ökumenischen Tauferinnerungsgottesdienst,einen Posaunen-Jubiläumsgottesdienst.... Auch am Samstagabend gibt es ein Angebot.
Lassen Sie sich einladen und feiern Sie mit! Vollständige Liste hier

 

  

15.06.2012

 

Feuerwerk mit Pfingstkantaten gezündet
Strahlender und feuriger Klang der beiden Bachtrompeten erfüllt am Sonntag nach Pfingsten die Mescheder Abteikirche Königsmünster im Zusammenspiel mit dem Orchester, und nach wenigen Takten setzte der gewaltige Chor ein: „Erschallet, ihr Lieder“ und versetzte die erwartungsvollen Zuhörer in eine feierliche Stimmung. Es singen die Sängerinnen und Sänger des Südwestfälischen Kammerchors und des Projektchors des Ev. Kirchenkreises Arnsberg. Den Orchesterpart hat die  Camerata Instrumentale Siegen übernommen.Am Dirigentenpult steht der Arnsberger Kreismusikdirektor Gerd Weimar, der die  „Pfingstkantaten“ mit sicherer Hand leitet. mehr

  
 

15.06.2012

 

Jetzt sprechen die Steine - 11 Stolpersteine in Meschede verlegt
Am 31. Mai 2012 wurden in Meschede Kernstadt und im Ortsteil Wennemen elf Stolpersteine verlegt. Sie erinnern sichtbar an jüdische Menschen, die hier gelebt und gewohnt haben. Sie hatten in Meschede und Wennemen ihre letzte frei gewählte Wohnstätte und sind durch die Gewalt des Nazi-Regimes umgebracht worden. Die Stolpersteine wurden verlegt durch den Kölner Künstler Gunter Demnig. Zwei Mitarbeiter vom Bauhof Meschede unterstützten den Künstler bei der Arbeit. Vor den jeweiligen Häusern wurde unter reger öffentlicher Beteiligung und aktiver Mitwirkung durch Schulklassen und die evang. Kirchengemeinde der betroffenen Personen gedacht. Jedes Opfer wird mit einem eigenen Stein gewürdigt.  mehr

 
 

14.06.2012

 

60 Jahre Posaunenchor in Hüsten
Am Sonntag, 17. Juni 2012 feiert die Gemeinde um 9.30 Uhr in der Kreuzkirche auf dem Mühlenberg das 60. Jubiläum des Hüstener Posaunenchores. Am 31. Mai 1952, einen Tag vor dem Pfingstfest, gründete ihn Johannes Wege. Zwei von damals – Friedel Quasnowitz und Paul Eckert - sind heute immer noch dabei. Paul Eckert übernahm nach Weges Tod im Jahr 1970 die Leitung des Chores. 2001 hat Martin Stegmann den Dirigentenstab übernommen. Beate Ullrich schult seit 2007 den Nachwuchs. Den Festgottesdienst werden die Bläser und Bläserinnen musikalisch gestalten, unter anderem spielen sie auch von Martin Stegmann komponierte Choralbegleitsätze. Superintendent Alfred Hammer predigt über den Choral „Du, meine Seele, singe“. Liturgin ist Pfarrerin Ulrike Rüter.

 

  

14.06.2012

 

 „Ein Fisch ist mehr als ein Fisch“ -Musicalerfolg in Olsberg
Ende Mai und Anfang Juni konnten die Besucher der Ev. Kirche Olsberg die Begeisterung der über dreißig Kinder und Jugendlichen vielfältig spüren. Der Kinderchor „Die Schmetterlinge“ machte seinem neuen Namen alle Ehre und schmetterte fröhlich, stimm- und textsicher die Refrains der Lieder mit, einige Kinder wagten sich sogar an Solos. Der Jugendchor „Um Himmels Willen“ rahmte den Kinderchor ein und überzeugte durch schöne Solopartien, tolle Kostüme sowie die schauspielerische Gestaltung. Chorleiterin Annette Wallhorn hat dieses Projekt mit den Kindern und Jugendlichen auf die Beine gestellt. Für diese und auch für die vielen Helfer hinter den Kulissen war es ein tolles Erlebnis.mehr

 

  

13.06.2012

 

Fetzige Musik und motivierte Jugendliche
Erster Jugendgottesdienst in Rüthen trifft auf Resonanz.
Beate Berghoff von Kinderkirchen-Team in Rüthen und ihre Tochter Sandra sind stolz auf den Erfolg des Jugendgottesdienstes, der am ersten Junisamstag im Gemeindehaus am Schlangenpfad in Rüthen stattfand. Ein Projektchor – entstanden aus dem Konfichor - hatte mit Sandra am Klavier und an der Gitarre englische Kirchenlieder geprobt, eine andere Gruppe hatte vor Beginn des Gottesdienstes ein Anspiel eingeübt. So gut vorbereitet lief der Gottesdienst ab wie ein Film mit schnellen  Schnitten.  Alle wussten, wann sie dran waren: Gebet, Anspiel, Tanzchoreographie - alles hatte seinen Platz.mehr

 

    

06.06.2012
 

Gottesdienste am 1.Sonntag nach Trinitatis - 10.6.2012
Im Kirchenkreis Arnsberg bieten die 11 Kirchengemeinden unterschiedliche Gottesdienste am Sonntag an: Kindergottesdienste, musikalische und generationsübergreifende, zwei Gemeinden feiern auch am Samstagabend Gottesdienst.
Lassen Sie sich einladen und feiern Sie mit! Vollständige Liste hier

 

 

09.06.2012

 

Frauengeschichten am Königshof
Zu einem Abend unter dem Thema "König Salomon und die Frauen"  lädt die   Evangelische Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig alle Interessierten ein. Dienstag, den 12. Juni von 20.00 -22.00 Uhr im Von-Bodelschwingh-Haus, Bundesstr. 170 in Bestwig. Referentin des Abends ist Pfarrerin Gabriela Hirsch. Sie ist im Kirchenkreis zuständig für Offene Frauenarbeit und Angebote für Menschen in der Lebensmitte. Die Kirchengemeinde bietet diesen Abend zusammen mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Westfalen/Lippe an.

 

   

06.06.2012

 

Christliches Fundament macht pädagogische Arbeit möglich
Bärbel Scholle-Pusch geehrt für 25 Jahre im pädagogischen Dienst der Ev. Kirche
Sie selbst hatte das Jubiläum gar nicht im Blick. Deshalb mischten sich bei der Diplom-Religionspädagogin Bärbel Scholle-Pusch Freude und Überraschung, als Anfang Juni Karin Stolp, Rektorin der Gemeinschaftshauptschule Marsberg, Superintendent Alfred Hammer und Pfarrer Ulrich Homann, Schulreferent im Kirchenkreis Arnsberg, das 25-jährige Dienstjubiläum an einem ganz normalen Schultag ehrten. Eine Religionspädagogin auf einer vollen Stelle, die an fünf Schulen arbeitet. „Wie macht man das?“ fragte Alfred Hammer in seiner Ansprache. Für Bärbel Scholle-Pusch fand er diese Antwort: „Sie steht auf einem guten Fundament und zeigt das auch.“ mehr

 

 

04.06.2012

 

Ein Nachmittag im Zeichen der Bäume
Am Samstag, 16. Juni findet von 16.00 - 19.15 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Olsberg, Bahnhofstraße 48, eine Veranstaltung über die symbolische Bedeutung der Bäume statt. „Sie haben viel mit Menschen gemeinsam“, heißt es im Flyer der für die Veranstaltung wirbt. Und: Es gibt „Bäume mit besonderer Bedeutung wie den Holunder der Frau Holle, die Feme-Eichen der Vergangenheit, die Weltenesche Yggdrasil aus der germanischen Mythologie und die Lebensbäume verschiedener Kulturen“. Leitung: Annette Hebenstreit und Gaby Hirsch, Kostenbeitrag: 8,00 €. Anmeldung bis Mittwoch, d. 13.06.2012 bei Annette Hebenstreit, Tel. 02962/2685 oder bei Frau Voß, Tel. 0291/952 982 20, Fax 0291/952 982 19,  Barbara.Voss@kka-online.de
mehr

 

 

01.06.2012
 

Gottesdienste am Sonntag Trinitatis
Die Kirchengemeinden Hüsten, Arnsberg und Warstein feiern am Dreieinigkeitsfest Jubelkonfirmationen. Menschen, die vor vielen Jahrzehnten "Ja" zu Gott gesagt haben, werden erneut gesegnet. In Olsberg führen Kinder im Gottesdienst ein Musical über einen Fisch auf. In Rüthen findet am Samstag der erste Jugendgottesdienst statt. Gottesdienstorte und -zeiten in allen Gemeinden im Kirchenkreis Arnsberg am 2. und am 3. Juni finden Sie hier.

 
 

01.06.2012
 

Gemeinsamer Pfingstgottesdienst und Tag der Begegnung
Marsberger besuchen Medebacher Kirchengemeinde
(kns) Bei bestem Pfingstwetter feierten die Gemeinden einen gemeinschaftlichen Gottesdienst mit anschließendem gemeinsamen Mittagessen im und am evangelischen Gemeindezentrum. Nach einem fröhlichen Auffrischen und Erweitern der Bekanntschaften aus dem Vorjahr vertieften die Gemeindeglieder und ihre Hirten bei zahlreichen guten Gesprächen die von beiden Seiten geschätzte Gemeindenkooperation.
Die Evangelische Kirche in Medebach war schon gut gefüllt, als die mit Spannung erwarteten 40 Glaubensgeschwister aus Marsberg eintrafen, um mit den Medebacher Christen einen bewegenden Pfingstgottesdienst zu erleben und gemeinsam den Geburtstag der Kirche zu feiern. mehr

 
 
 

30.05.2012
 

Pfingstkantaten in der Abtei Königsmünster
Am Sonntag, den 3. Juni, sind in der Abtei Königsmünster Meschede die herrlichen und selten aufgeführten Pfingstkantaten von Johann Sebastian Bach zu hören.Mit der Kantate „Erschallet, ihr Lieder“ schuf Bach ein Feuerwerk der Töne. Der Beginn des Pfingstevangeliums ist zugleich auch Titel der zweiten Kantate „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten“. Die dritte Kantate „O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe“ war ursprünglich eine Hochzeitsmusik.
Beginn des Konzerts: 20.00 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in den Bürgerbüros der Stadt Meschede, im Klosterladen der Abtei Königsmünster sowie Restkarten an der Abendkasse. Das Plakat mit allen Informationen finden Sie  hier

  
 

30.05.2012
 

Offene Kirchennacht - Erfolg und Enttäuschung
Sechs Kirchengemeinden im KK Arnsberg feierten in der Pfingstnacht bei herrlichem Sommerwetter: Kunst und Kultur, vor allem Musik von Gruppen und Einzelnen, modern, traditionell, experimentell, Bilder und Skulpturen im Kirchenraum, Altäre drinnen und draußen, Licht in Kerzenständern aus Eis und leckeres Essen –die Gäste waren begeistert. Trotz gelungenen Probelaufs konnten die Konzerte aus Höxter und Münster nicht übertragen werden, im entscheidenden Moment versagte die Technik. In Warstein konnte die Veranstaltung noch rechtzeitig abgesagt werden. In Wickede gingen Gastgeber und Gäste kreativ mit der Situation um und genossen trotzdem das leckere Essen in der Sommernacht. Die  Organisatoren mussten die Enttäuschung allerdings erst einmal verkraften. Fotos

 
 

28.05.2012
 

Gerüstet für die Zukunft
Ev. Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig am Pfingstsonntag aus der Taufe gehoben
Am Pfingstsonntag schlossen sich in der Martin-Luther-Kirche in Olsberg die drei evangelischen Kirchengemeinden Betswig, Olsberg und Ramsbeck-Andreasberg zur Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig zusammen. Es ist die erste Vereinigung von evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis. “Die Kräfte von drei Kirchengemeinden kommen zusammen. Das ist das Entscheidende. Und das ist gut“, fasst Pfarrer Burkhard Krieger in der Begrüßung das Ergebnis des drei Jahre währenden Fusionsprozesses zusammen. Gäste aus Politik und  Kirche feierten das evangelische Kirchenfest mit.     mehr                    Fotoalbum

 
 

26.05.2012
 

Dank Frühsommertag warme Gottesdienste unter freiem Himmel
Nach einer kalten Nacht strahlte die Sonne am Himmelfahrtstag und bescherte den Gemeinden, die ihre Gottesdienst draußen geplant hatten, wunderschöne Momente: den Warsteinern im Bibertal, wo Pfarrer i. R. Bernd Vorderwisch predigte;  den Neheim-Hüstenern an der Saline im Solepark von Hüsten: hier predigte Pfarrer Reinhard Weiß; den Arnsbergern auf dem Gipfel des Kreuzbergs, wo Pfarrer Johannes Böhnke die Predigt hielt. Kräftig singen konnten die Menschen an allen drei Orten, denn die lokalen Posaunenchöre musizierten mit den Vögeln und Schafen um die Wette.  mehr

 

     

23.05.2012
 

Offene Kirchen in der Pfingstnacht
Genuss in KIrchenräumen, Kunst und Kultur zum Träumen: Über 200 Kirchen in Wesfalen sind in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag geöffnet. Sieben davon im Kirchenkreis Arnsberg. Hüsten: Konzerte in der Kreuz- und St. Petrikirche; Arnsberg: Schatzsuchen in der Auferstehungs-und der Propsteikirche; Wickede und Warstein: Live-Übertragung einer Konzertnacht aus Höxter und Münster mit Musik westfälischer Lieddichter;  Sundern-Langscheid: Lachen und Weinen unter Gottes Segen; Meschede: Kirche und Kunst; Marsberg: Bühne frei in der Kirche. Das Programm für Arnsberg hier; die Programme der anderen sechs Gemeinden hier 

 

   

23.05.2012
 

Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag
26 Gottesdienste werden an den beiden Pfingsttagen in den Kirchengemeinden des Kirchenkreises Arnsberg gefeiert: Pfingstival, Vereinigungsgottesdienst, Festgottesdienst mit Posaunen, Abendmahlsgottesdienste, Predigtgottesdienste, Familiengottesdienst und ökumenischer Gottesdienst, ein gemeindeübergreifender Gottesdienst - der heilige Geist weht, wo er will, und sicher auch am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag in den evangelischen Kirchen des Sauerlands. Wählen Sie aus, welche Zeit und welcher Ort für Sie gut sind. hier Und am Sonntagabend öffnen einige Kirchen ihre Türen im Rahmen der 5. Nacht der offenen Kirchen in Westfalen.

 
 

23.05.2012
 

Tansania im Gottesdienst am Dreieinigkeitssonntag
In diesem Jahr feiert die Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Arnsberg und dem Kirchenkreis Ihembe in Tansania ihren 30. Geburtstag. Ein Grund dafür, die Partnerschaftsarbeit hier im Sauerland zu intensivieren, meinen der Partnerschafts-Arbeitskreis, der Regionale Arbeitskreis Mission, Ökumene und Weltverantwortung und der Kreissynodalausschuss. Zunächst bittet der KSV alle Gemeinden, den Sonntag Trinitatis, 3. Juni 2012 als Partnerschaftssonntag zu feiern. Pfarrer Burkhard Krieger, der schon häufig in Tansania war, und Martin Patzsch, Ökumene-Presbyter in Olsberg, haben Vorschläge in Worten, Bildern und Liedern für den Gottesdienst erarbeitet. Die Pfarrer und Pfarrerinnen erhalten das Material per Mail.  Zum Reinhören hier

 
 

21.05.2012

 

Gigantische Ausmaße
AK Kirche-Wirtschaft besucht Neubau des Steinkohlekraftwerks in Uentrop
Die Baustelle ist so gigantisch wie die Summe von rund 2 Milliarden Euro, die der Energiekonzern RWE in Hamm-Uentrop in den Neubau seines Steinkohlekraftwerks investiert. Am Kraftwerk Westfalen, das seit den 1960er Jahren zunächst noch ausschließlich aus heimischer Steinkohle Strom produziert, sollen Anfang 2013 die neue Kraftwerksblöcke D und E in Betrieb genommen werden. Der Arbeitskreis Kirche-Wirtschaft aus den Kirchenkreisen Arnsberg, Hamm und Unna in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Westfalen-Mitte hatte jetzt Gelegenheit, sich bei einem Besuch der Baustelle selbst ein Bild von dem neuen Großkraftwerk zu machen. Artikel von Tilmann Walther-Sollich hier 

 

 

08.05.2012

 

Ostern im Blick - Mit Abstimmen beim Fotowettbewerb!
Die Fotoarbeiten des Wettbewerbs "Ostern im Blick"werden ab Pfingstsonntag in der Martin-Luther-Kirche in Olsberg ausgestellt. Am selben Tag wird dort um 10.00 Uhr der Festgottesdienst zur Vereinigung der Kirchengemeinden Bestwig, Olsberg und Ramsbeck-Andreasberg gefeiert. Die neue Gemeinde heißt "Evangelische Auferstehungsgemeinde Olsberg-Bestwig". 12 Bilder sind in die engere Wahl gekommen. Eine Jury wird daraus drei Gewinner ermitteln und Ihre per Mail hier abgegebene Stimme berücksichtigen. Anlässlich der Einführung des neuen Kreissynodalvorstands am 29. Juni werden die Preise verliehen. Alle eingesandten Bilder sind ab Pfingsten im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede ausgestellt. Fotos: hier. Einsendeschluss: 20. Mai 2012 

 

    

18.05.2012

 

Vereinigungsprozess in Zielgerade
Die letzten selbstständigen Sitzungen der Presbyterien Bestwig, Ramsbeck-Andreasberg und Olsberg fanden am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt statt. „Plötzlich ist das Ende da“, meint Presbyterin Christel Jerchow. Seit 1994 war sie Mitglied des Presbyteriums der Ev. Kirchengemeinde Bestwig. Jetzt endet ihre Amtszeit zur selben Zeit wie die Lebenszeit der Kirchengemeinden Bestwig, Ramsbeck-Andreasberg und Olsberg. Ihr, Klaus Wasmund, Armin Schneider und Silke Schmidt, die ebenfalls ausscheiden, dankte Pastor Bodo Meier. In Olsberg beendet Jutta Albaum nach 16 Jahren die Mitgliedschaft im Prebyterium. Ihr Abschied wird im Gottesdienst am 20. Mai um 10.30 Uhr in Olsberg gefeiert. Hans-Peter Klaus wird im Vereinigungsgottesdienst, Pfingstsonntag um 15.00 Uhr verabschiedet. mehr 

 

 

14.05.2012

 

Gemeindefest in Marsberg mit Abschied und Neuanfang
Zum Abschied wollte  Roswitha Diebenbusch keine Geschenke. 39 Jahre leitete sie den Evangelischen Jona-Kindergarten in Marsberg, jetzt wurde sie in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Das nahm die Evangelische Kirchengemeinde Marsberg zum Anlass, ein großes Gemeindefest zu feiern, bei dem auch gleichzeitig die neue Leiterin des Kindergartens, Nicole Wagner, willkommen geheißen wurde. Das Fest begann mit einem Familiengottesdienst im großen Zelt vor dem Jona-Kindergarten, für den der Kirchenchor Marsberg, der Posaunenchor und natürlich die Kinder des Kindergartens Beiträge vorbereitet hatten. Die Verabschiedung von Roswitha Diebenbusch und die Amtseinführung von Nicole Wagner erfolgten im Gottesdienst. mehr

 
 

11.05.2012

 

Kinder gehören am Abendmahlstisch dazu 
 Große und kleine Menschen haben sich in der Christuskirche in Meschede um den Altar versammelt. Die 6-11-jährigen Kinder haben ihre Eltern und Großeltern dabei, zwei Paten sind mitgekommen. Feierlich ist es und spannend, aufmerksame Kinderaugen beobachten, wie die Erwachsenen sich das Stück Brot geben lassen, es in den Mund stecken und sich danach aus Kelch Traubensaft trinken. Andere tunken wie ihre Eltern das Brotstückchen in den Kelch. Zu allen sagen Pfarrer Hans Jürgen Bäumer und Pfarrerin Karin Neumann-Arnoldi dieselben Worte;: „Nimm und iss, hab teil an Gottes Frieden.“ Am letzten Aprilsonntag feierten zum ersten Mal in der Evangelischen Kirchengemeinde Meschede auch Kinder das Abendmahl mit. mehr

 
 

10.05.2012

 

Evangelischer Pfarrer auf Fahrradwallfahrt
Vom 13. April bis zum 13. Mai 2012 ist in Trier der „Heilige Rock“ ausgestellt. Dabei soll es sich um den Leibrock Christi handeln, den die Soldaten bei seiner Kreuzigung nicht zerteilen wollten (vgl. Joh. 19, 23f.). Allerdings sagen auch dei Katholiken, dass die Echtheit dieses Kleidungsstückes nicht beweisbar ist und dass niemand zum Glauben daran verpflichtet ist. Ohnehin sind Reliquien nicht selbst Gegenstand des Glaubens, sie sollen nur den Glauben unterstützen.
Unter dieser Vorgabe haben sich am 23. April 19 Menschen - hauptsächlich aus Sundern - mit dem Fahrrad auf eine Wallfahrt nach Trier begeben. Auf Einladung meines katholischen Kollegen Michael Schmitt habe ich auch an dieser 5-tägigen Tour teilgenommen. Der spannende Bericht geht weiter

  

 

09.05.2012

 

Die bösen Frauen der Bibel - Jetzt auch in Ense
Kooperation zwischen Erwachsenenbildung, Frauenreferat und Katholischer Bildungsstätte
Wer kennt sie nicht? Die Verführerinnen, die Sünderinnen, die männermordenden Schönen, die skrupellosen Drahtzieherinnen - die bösen Frauen der Bibel. Eben jene Frauen, die auf den ersten Blick sich so gar nicht als Identifikationsfiguren anbieten und doch faszinieren. Die beliebte Veranstaltngsreihe zieht weiter in den Nachbarkirchenkreis. Die ökumenischen Abende, in denen Humor auf Justiz, Meditation auf Konfrontation,  Kabarett auf Sanftmut trifft, finden statt in der St. Anna Kapelle in Niederense und im Lamberts Haus, Kesselstr.11 in Ense-Bremen. Die nächste Veranstaltung: Batseba, die badende Schönheit - 22. Mai, 19.15-20.45 Uhr, Niederense:. Überblick über die Veranstaltungsreihe hier.

 
 

07.05.2012

 

 Glück ist wie ein Schmetterling - Spirituelle Wanderung in Arnsberg
„Glück war für mich der Tag heute, die  Wanderung mit den anderen Frauen, die schönen Texte, das Wetter“, sagt eine der 30 Frauen, die Anfang Mai die spirituelle Wanderung des Frauenreferats mitgemacht hat. Eine andere: „Mir hat gut getan, dass ich zurückschauen konnte auf mein Leben, manches war hart, aber im Nachhinein kann ich es annehmen, ich fühl mich geborgen in meiner Beziehung zu Gott, das habe ich heute wieder gemerkt.“ Eine, die zum ersten Mal dabei war, findet es schön, „mit einem Thema zu wandern und mit anderen, die auch Freude daran haben.“
Einige der Frauen haben ihre Walking-Stöcke mitgebracht, alle feste Schuhen, denn der Weg führte bergab und bergauf, querfeldein und über Wurzeln und Steine.mehr 

  
 

04.05.2012

 

Naturwissenschaften  im Kindergarten
Auch in diesem Jahr führen die evangelischen Kirchenkreise Arnsberg und Soest und der Unternehmensverband Westfalen-Mitte ein naturwissenschaftliches Projekt für die Kinder in den Betreuungseinrichtungen durch. Unter dem Leitspruch „Man ist, was man isst …“ dreht sich alles um Lebensmittel, woher sie kommen und wie sie sich durch Zubereitung verändern.
Zum Auftakt trafen sich die Projektleiterinnen der Kindergärten in der Schulküche La Cucina der Villa Wesco in Arnsberg-Hüsten. Wesco Chefköchin Pia Spaan-Wesser erläuterte den Erzieherinnen zunächst theoretisch die Grundlagen der gesunden Zubereitung. Dann ging es auch gleich in die praktische Umsetzung. mehr 

 
 

03.05.2012
 

Soziale Rendite…statt schneller Profite
Die Ökumenische Planungsgruppe des Gemeinsamen Kirchenzentrums und die Zukunftswerkstatt Meschede e.V. laden am Donnerstag, 10. Mai um 19.30 Uhr zum vierten Abend der Reihe „Auf der Suche nach einem Gerechten Frieden mit der Erde, in der Gemeinschaft, in der Wirtschaft und zwischen den Völkern“. Diesmal geht es um die Frage, wie man Geld verantwortlich und ethisch vertretbar anlegen kann. Denn Jesus sagt: "Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.“ Ulrike Chini, Bonn, am Beispiel der Internationalen Entwicklungsgenossenschaft ÖIKO CREDIT, wie Geld so angelegt werden kann, dass es Menschen dient. Ort: Kastanienweg 6, Meschede  Flyer
 

 

 

03.05.2012

 

Amerikanischer Chor besucht Stiftung Kirchenmusik
Am 9. Mai singt der Illinois Wesleyan Collegiate Choir das erste Konzert seiner Deutschlandreise in der Propsteikirche Arnsberg: 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Leitung: J. Scott Ferguson.
Der Illinois Wesleyan Collegiate Choir (IWCC) gehört zu den großen amerikanischen Universitätschören. Sein Repertoire umspannt geistliche und weltliche Chormusik aus sechs Jahrhunderten. Konzertreisen führten den Chor in den vergangenen Jahren nach Italien, Russland, Litauen, Lettland, Estland und Spanien. Darüber hinaus ist er häufig an Uraufführungen neuer Werke beteiligt.
mehr

   
 

02.05.2012

 

Nein zu riskanter Erdgasförderung im Sauerland
Evangelische Kirche, Wasserversorger und Politik  sind sich einig
„Fracking“ ist im Hochsauerland nicht erwünscht. In das Bundesbergrecht muss eine grundsätzliche  Umweltverträglichkeitsprüfung und Bürgerbeteiligung bei Genehmigungsverfahren aufgenommen werden. Dieser Meinung waren das Publikum und die drei Referenten der Veranstaltung „Fracking – Wassergefährdung im Hochsauerland?“, die Ende April in Meschede stattfand. Superintendent Alfred Hammer vom Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen und eröffnete den Abend programmatisch: “Wir sind  in dieser Frage parteiisch. Heute geht es darum, warum wir diese riskante Energiegewinnung ablehnen.“ mehr

 

 

01.05.2012

 

Abschied von Kindergarten - Leiterin in Marsberg
Während der Konferenz der Kindergarten-Leiterinnen im April in Marsberg verabschiedete Roswitha Diebenbusch sich aus der aktiven Kindergarten - Arbeit und der Zusammenarbeit mit den Leitungs-Kolleginnen des Kirchenkreises mit einem leckerem Frühstück. Dr. Arnoldi, Synodalbeauftragter, im Bild rechts – links vor ihm: Frau Diebenbusch, gestaltete die feierliche Andacht. Eike Ströbel,  Fachberaterin, bedankte sich für eine fast 12-jährige Zusammenarbeit mit der Leiterin und überreichte als gemeinsames Abschiedsgeschenk ein Schachspiel aus Schokolade. Damit hat Roswitha Diebenbusch, die im Kindergarten jedes Jahr einen  Schach-Wettbewerb mit den Kindern organisiert hat, nun ein Problem  - aufessen oder weiterspielen?  

 

    

29.04.2012

 

Evangelisch beten
Im Rahmen der Faksimileausstellung „unbegreifliches begreifbar“, die im Arnsberger Kloster Wedinghausen Geheimnisse mittelalterlicher Stundenbücher lüftet, hält am Freitag, 5. Mai um 19.00 Uhr Prof. Dr. Claus-Dieter Osthövener einen Vortrag über „Andacht und Gebet im Protestantismus“. Er geht dabei von Texten Martin Luthers aus und kommt über die Problematisierung des Gebets in der Aufklärung zu  neuen Zugängen zum Gebet. Osthövener ist seit 2002 Dozent für Systematische Theologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Er arbeitete als Assistent von Ulrich Barth. Die Theologie der Aufklärung, Religion und Literatur sowie Religion und Musiktheater zählen zu seinen Forschungsschwerpunkten. Eintritt frei. mehr

 

   

27.04.2012

 

Mit der Diakonie in die Sommerferien
Halb Europa steht bereit, um die Ferien für Kinder und Jugendliche mit der Diakonie Ruhr-Hellweg zu einem echten Erlebnis zu machen – vor allem dann, wenn sie allein unterwegs sind. In Spanien oder Italien, in Schweden oder an der Nordseeküste gilt es ganz nebenbei, Akzeptanz zu erleben, das eigene soziale Verhalten, Selbstständigkeit und Kritikfähigkeit zu trainieren und vor allem neue Freundschaften zu schließen. Eigens ausgebildeten Teamer sind dabei. Reiseziele: 13. bis 29. Juli -  Spanien, 28. Juli bis 8. August - Italien,  27. Juli bis 11. August - Schweden.Mit Jüngeren geht es vom 3. bis 17. August an die Nordsee nach St. Peter-Ording. Information über Anmeldung, auch über Zuschussmöglichkeiten für den kleineren Geldbeutel:
Tel. 0800 5890257 (kostenlos). mehr

 

 

26.04.2012

 

Attraktive Pfarrstellen durch Salutogenese
„Wie bleiben Pfarrer und Pfarrerinnen gesund, wenn Strukturveränderungen die Arbeit belastender machen? Diese Frage beschäftigt aktuell die evangelische Kirche auf allen Ebenen. Das Modell der Salutogenese, das der Medizinsoziologe Aaron Antonovsky begründete, gibt Antworten. Im Kirchenkreis  Arnsberg ging es auf der Pfarrkonferenz im April darum. „Wir sind mit diesem Thema auf der Höhe der Zeit“, erklärte Superintendent Alfred Hammer, als er die Referentin Claudia Latzel-Binder  begrüßte. Sie ist Gemeindepfarrerin in Bad Berleburg und stellvertretende Superintendentin im Kirchenkreis Wittgenstein. Gesunde Nahrung, genügend Bewegung und Anerkennung würden helfen gesund zu bleiben, am wichtigsten sei allerdings die Anerkennung. mehr

 

  

23.04.2012

 

Kirche – ein Treffpunkt mitten im Leben
Unter dem Dach und rund um das Gebäude des Gemeinsamen Kirchenzentrums in Meschede fand am vergangenen Samstag auf Einladung und Initiative der Evangelischen und Katholischen Kirchen und der Stadtteilkonferenz das 3. Stadtteilfest des Mescheder Nordens statt. Alle Gruppen und Vereine, die sich für und mit den Menschen des Mescheder Nordens engagieren, waren eingeladen, dieses Fest mitzugestalten. „Und zum ersten Mal war die Resonanz bei den Gruppen so groß“, freut sich Hartmut Köllner, einer der Initiatoren dieses Festes.   mehr                                                Text und Bilder: Iris Ackermann
So berichten WP/WR  und der Sauerlandkurier

  

 

21.04.2012

 

Fracking – Wassergefährdung im Sauerland?
„Fracking", die unkonventionelle Förderung von Erdgas aus Schieferschichten, macht  Menschen im Sauerland Sorgen. Zur Zeit werden in Nordrhein-Westfalen keine Aufsuchgenehmigungen erteilt. Gemeindeglieder, Bürger und Bürgerinnen haben also Zeit, sich über die Sachlage zu informieren. Möglich ist das auf der Veranstaltung, zu der der Kirchenkreis einlädt. Robert Dietrich von Hochsauerlandwasser, Dr.Gudrun Kordecki vom Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen, und Willy Willmes vom Kreistag HSK werden ihre kritische Sicht auf „Fracking“ begründen. Donnerstag, 26. April 19.30 Uhr, Gemeinsames Kirchenzentrum in Meschede.              Bild: Gelsenwasser  
mehr  Plakat

  
 

20.04.2012

 

 „Glück ist wie … ein Schmetterling“
Spirituelle Frühlingswanderung
Frauenreferentin Gabriela Hirsch und der Frauenausschuss West laden ein zur stimmungsvollen spirituellen Wanderung im Frühling am Freitag, 4.Mai von
15.30-17.30 Uhr. Unbedingt nötig ist dafür festes Schuhwerk, „denn die Wege des Glücks sind zwar wunderbar, aber manchmal auch etwas eigen und uneben, vielleicht auch steinig und feucht.“ 
Treffpunkt: Parkplatz Alter Soestweg/Grimmestraße (B229), Alt-Arnsberg,
Infos: Tel.: 0291/952982-20   Flyer hier 

 
 

18.04.2012

 

Dialog zwischen Musik und bildender Kunst zur Sterbestunde Jesu in Ev. Kirche in Brilon-Gudenhagen
Eine langanhaltende Stille erfüllte den Kirchraum nach dem letztne Akkord.Etwa 70 Menschen ließen das gerade Erlebte noch in sich nachklingen. Erst nach dem Schlusssegen  bedankten sich die Zuhörer mit begeistertem Applaus beim Immanuel-Quartett aus Leverkusen. Die vier Musiker hatten das Streichquartettfassung der „Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz“ von Joseph Haydn eindrucksvoll zum Klingen gebracht. Zwischen den einzelnen Sätzen des Streichquartetts machte Pfarrer Rainer Müller auf Besonderheiten der Musik aufmerksam. Ergänzt wurden die musikalischen Anregungen durch Gedanken zu Bildern, die Uwe Appold zu den sieben letzten Worten Jesu gemalt hat. mehr

 

  

17.04.2012

 

„Diese Geschichte soll nicht vergessen werden!“
Der 28. März 2012 ist ein besonderes Datum. Was 65 Jahre zuvor passierte war Thema einer ökumenischen Andacht - abends in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Meschede.
Damals wurde zwischen Meschede und Eversberg ein Massengrab entdeckt. 80 russische und polnische Zwangsarbeiter waren hier durch Genickschuss ermordet worden. Am 22. März 1945, also wenige Wochen vor Kriegsende, waren diese Menschen aus einem Lager in Warstein zur Eversberger Kuhweide gebracht worden und unter dem Kommando von SS-Obergruppenführer Kammler erschossen und verscharrt worden.  mehr
                                                                                                                Text und Bild: Wilfried Oertel

 

  

09.04.2012

 

Von Ostern her Karfreitag annehmen
Milan Sládek – Kreuzwegpantomime zur Musik von Marcel Dupré
Mit angehaltenem Atem dicht gedrängt sitzen die Zuschauer in der Dreifaltigkeitskirche des Bergkloster Bestwig, ehe der Beifall losbrandet. Der Künstler hat die Bühne im Altarraum – eine schlichte Plattform – bereits verlassen und steht im Publikum. Es ist Karfreitag, der 6.4.2012 gegen 21 Uhr.
Das Stück endet in kompletter Finsternis. Es zeigt den Kreuzweg Jesu in 14 Stationen als Pantomime. Ein Darsteller übernimmt alle Rollen – Prof. Milan Sládek. Bescheiden nimmt er den Applaus entgegen, freut sich offensichtlich über den Dank. Der Kirchenkreis Arnsberg hatte die Aufführung gefördert.  mehr von Elvira Köhler        Foto: Eckhard Stoll
 

 

 

08.04.2012

 

Der Tod hat sich am Leben verschluckt
Nach 98 Tagen ist am Ostersonntag der kirchenmusikalische Staffellauf der deutschlandweiten Initiative „366+1“ im Jahr Sechs vor dem Reformationsjubiläum 2017 in Meschede in Westfalen angekommen.  Am Osterfest, so Alfred Hammer, Superintendent im Kirchenkreis Arnsberg, berühre die Botschaft, dass Jesus auferstanden ist, Geist, Leib und Seele des Menschen. „Die Musik bringt die Botschaft durchs Ohr direkt in Herz.“  Den ersten Stopp des Kirchenmusikzugs in Westfalen würdigte Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Hirtzbruch aus Bielefeld. Im gemeinsamen Kirchenzentrum inMeschede fand ein beeindruckender musikalischer Gottesdienst statt. Sein Höhepunkt war die Choralkantate „Christ lag in Todes Banden“ von Johann Sebastian Bach. mehr
Predigt hier   Fotoalbum

 

 

05.04.2012

 

Gottesdienste an den Kar-und Ostertagen

In Wickede, Neheim, Hüsten, Sundern, Arnsberg, Meschede, Warstein, Bestwig, Ramsbeck-Andreasberg, Olsberg, Brilon, Marsberg und Medebach werden insgesamt fast 100 Gottesdienste von Gründonnerstag bis Ostermontag gefeiert. Wer den Weg Gottes mit Jesus und seinen Freunden und Gegnern mitgehen und Anfragen, Trost und Ermutigung für das eigene Leben in Gemeinschaft finden möchte, ist herzlich  eingeladen, für sich selbst Gottesdienstorte und -Zeiten herauszufinden.
Gesegnete Kar-und Ostertage! 
Gottesdienstplan hier

 

 

04.04.2012

 

Fracking – Wassergefährdung im Sauerland?
„Fracking", die unkonventionelle Förderung von Erdgas aus Schieferschichten, macht  Menschen im Sauerland Sorgen. Zur Zeit werden in Nordrhein-Westfalen keine Aufsuchgenehmigungen erteilt. Gemeindeglieder, Bürger und Bürgerinnen haben also Zeit, sich über die Sachlage zu informieren. Möglich ist das auf der Veranstaltung, zu der der Kirchenkreis einlädt. Robert Dietrich von Hochsauerlandwasser, Dr.Gudrun Kordecki vom Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen, und Willy Willmes vom Kreistag HSK werden ihre kritische Sicht auf „Fracking“ begründen. Donnerstag, 26. April 19.30 Uhr, Gemeinsames Kirchenzentrum in Meschede.              Bild: Gelsenwasser  
mehr  Plakat

 

 

03.04.2012

 

Wie Ostern klingt
Die Ev. Kirchengemeinde Meschede und der Ev. Kirchenkreis Arnsberg laden am Ostersonntag um 11.00 Uhr zu einem besonderen Ostergottesdienst im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede ein. Der Südwestfälische Kammerchor, das Satie-Streichquartett und vier Blechbläser unter der Leitung von Ulrich Dieckmann führen die Osterkantate „Christ lag in Todesbanden“ auf. Dieser Ostergottesdienst ist Teil der diesjährigen bundesweiten Initiative „366+1. Kirche klingt“ der Evangelischen Kirche in Deutschland. An jedem Tag dieses Jahres wird an einem Ort in Deutschland ein Kirchenkonzert veranstaltet. Am Ostersonntag, dem höchsten christlichen Feiertag, erreicht der Staffelstab in Meschede die Evangelische Kirche von Westfalen.  

 

 

02.04.2012

 

Besetzung der 2. Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Brilon
Die Pfarrstelle ist zum 01.04.2012 im eingeschränkten Dienst (50 % Dienstumfang) zur Wiederbesetzung freigegeben. Das Presbyterium wünscht sich eine/n Seelsorger/in, die/der mit den vielfältigen Aufgaben in einer Kirchengemeinde vertraut ist und die/der mit Kontaktfreudigkeit und Einfühlungsvermögen Menschen jeden Alters innerhalb und außerhalb der Gemeinde begegnen wird. Teamfähigkeit in der Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in der Gemeinde ist für das Presybterium selbstverständlich. Inhaltliche Schwerpunkte der Gemeindearbeit sind der Gemeindekonzeption zu entnehmen. Weitere Informationen: Gemeindebüro, Tel. 02961-50020 . Aussagefähige Bewerbungsunterlagen können bis zum 16. April 2012  über die Superintendentur des Kirchenkreises Arnsberg eingereicht werden an Pfarrer Rainer Müller. Vollständige Ausschreibung hier

 

31.03.2012

 

Karfreitag: Kreuzwegpantomime in Bestwig
Nach dem großen Erfolg mit der „Verteidigungsrede des Judas Ischariot“, die das „theater narrenschiff“ aus Unna am Karfreitag 2011 im Bergkloster in Bestwig aufführte, bietet das Kloster am Karfreitag, 6. April wieder etwas Besonderes an:  Milan Sládek, der Direktor des Pantomimentheaters in Köln, wird in der Kirche des Klosters der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel den Kreuzweg  darstellen. Er gilt als einer der bedeutendsten Pantomimen unserer Zeit. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Bergkloster Stiftung SMMP, der Katholischen Kirche Meschede-Bestwig, dem Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg und dem Vereins Kultur Pur in Bestwig e.V. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. 19.30 Uhr - Dreifaltigkeitskirche im Bergkloster Bestwig

  
  

30.03.2012

 

Drittes Orgelstipendium an Wickeder Schüler
Christian Luig, 15-jähriger Schüler der Gerken-Hauptschule in Wickede, ist der dritte Stipendiat des Orgelstipendiums, für das die Stiftung Kirchenmusik im Sauerland zusammen mit Sparkassen der Region verantwortlich zeichnet. Mitte März übergaben Jochen Gerenkamp und Bernhard Hering von der Sparkasse Werl zusammen mit Pfarrer Hartmut Köllner und Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar dem Jugendlichen die Stipendiumsurkunde. Hartmut Köllner, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, freut sich, in der Sparkasse Werl einen für die Zukunft jugendlicher Musiker aufgeschlossenen Partner gefunden zu haben. Gerenkamp ist selbst Chorsänger. Er zeigte sich erfreut über die Qualität, die Christian Luig nach kurzem Orgelunterricht schon zeigt. mehr
Interview mit Christian Luig hier

 
 

29.03.2012

 

Fasten -  Schatz im Islam und im Christentum
Am 21. März  fand eine christlich-muslimische Begegnung statt. Beide christlichen Gemeinden von Meschede hatten die Vertreter der Moschee-Gemeinde  bewusst in der Passionszeit eingeladen. Diese Begegnungen bilden in Meschede eine Tradition und erwidern die Einladungen zum Fastenbrechen im Ramadan. Man kam im Gemeinsamen Kirchenzentrum zusammen. Pastor H.-J. Bäumer begrüßte die Gäste und alle Anwesenden. Der Abend wurde mit Tischgebet und einem gemeinsamen Essen begonnen. So konnten sich alle zwanglos miteinander bekannt machen. Die Scheu wurde schnell abgelegt. In einem zweiten Teil des Abends erzählte man sich gegenseitig über das Fasten in der eigenen Religion. mehr

 

 

28.03.2012

 

Damals in Jerusalem
Ausstellung mit 341 Egli-Figuren in Warstein
Der Evangelist Markus erzählt, was vor und nach Ostern vor mehr als 2000 Jahren in Jerusalem passierte. Szenen aus seinen Geschichten haben Frauen aus der Ev. Kirchengemeinde, aus dem katholischen Pastoralverbund Warstein und aus der Egli-Gruppe Rüthen im St. Pankratius-Gemeindezentrum aufgebaut. Die Darstellung mit den Erzählfiguren bietet dem Betrachter die Möglichkeit, in das Geschehen einzutauchen und die Geschichten von damals mitzuerleben. Durch die Beweglichkeit können die Figuren die Gefühlsregungen der Menschen sichtbar machen und ermöglichen so die Identifikation und persönliche Auseinandersetzung mit dem Geschehen. Ein Besuch der Ausstellung -auch mit Kindern - lohnt sich. Gruppenführungen werden angeboten. Austellungsflyer hier

 

  

25.03.2012

 

Vertrauen und Beharrlichkeit versetzt Kirchturm
„Jesus ruft uns“ steht mit bunten Buchstaben auf einer Fahne am neuen Glockenturm der Sunderner Lukaskirche. Die Kinderkirchenkinder haben sie hergestellt. Sie flattert im Sonnenwind, als  der Festgottesdienst zur Einweihung beginnt. „Jetzt ist die Kirche leicht zu finden“, freut sich Pfarrer Markus Vogt, als er 150 Gemeindeglieder, Gäste aus Stadt und Kirche und Vertreter der an Planung und Bau beteiligten Firmen begrüßt.
Der Gottesdienst findet in der Kirche und draußen unter dem Turm statt. Das Postorchester musiziert im Wechsel mit Irene Richter an der Orgel. Martin Vogt ist dankbar: “Für so einen Bau braucht man Firmen, mit denen man zusammen arbeiten kann und Ehren-und Hauptamtliche, die sich für die Sache engagieren.“   mehr                      Fotoalbum

 
 

23.03.2012

 

Post aus Tansania
Superintendent Wakami bestellt Grüße an den Partnerschaftsausschuss und die Gemeindeglieder. Er schreibe erst jetzt, weil es massive Versetzungen in der gesamten Diözese gegeben habe. Partnerschaftspfarrer Burkhard Krieger: "Das ist ein völlig normaler Vorgang für unsere tansanischen Partner." Er selbst sei nach Kyerva, nordwestlich von Ihembe, versetzt worden.Superintendent Wakami stellt in seiner Mail seinen Nachfolger vor: Pfr. Begumisa Projestus ist verheiratet, hat drei Kinder und studierte in Makumira Theologie. Die Übergabe der Amtsgeschäfte hat bereits stattgefunden. 
Superintendent Wakami versichert dem Partnerschaftsausschuss, dass alles weiter laufe wie bisher. Er heißt die sich zur Zeit vorbereitende Delegation aus dem Kirchenkreis Arnsberg herzlich willkommen. Die englische Mail hier
 

 

  

22.03.2012

 

Erster Stiftungstag am 17. März
Die  Pfarrer Peter Sinn und Volker Neuhoff als Fundraisingbeauftragte  für Arnsberg und Soest nach Meschede trafen sich mit 17 Vertreterinnen und Vertretern aus acht Stiftungen des Kirchenkreises Arnsberg und der Kirchengemeinde Lippstadt. Klaus Peter Johner, Verwaltungsdirektor des Kreiskirchenamtes Bielefeld und im Stiftungsvorstand der Stiftung „Evangelische Stiftung Bielefeld“, referierte über „Chancen von Stiftungen im kirchlichen Fundraising“, die Möglichkeiten, Menschen mit ihrem finanzielen Engagement aktiv an der kirchlichen Arbeit zu beteiligen und über die besondere Verantwortung, Stifterinnen und Stifter mit entsprechender Aufmerksamkeit zu begegnen. Johner war beeindruckt von der Stiftungskultur im KK Arnsberg und der Kgm. Lippstadt. Die Gäste wünschten sich für die Zukunft einmal jährlich einen Stiftungstag mit einem kompetenten Referenten.

 

  

20.03.2012

 

Wie Ostern klingt
Die Ev. Kirchengemeinde Meschede und der Ev. Kirchenkreis Arnsberg laden am Ostersonntag um 11.00 Uhr zu einem besonderen Ostergottesdienst im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede ein. Der Südwestfälische Kammerchor, das Satie-Streichquartett und vier Blechbläser unter der Leitung von Ulrich Dieckmann führen die Osterkantate „Christ lag in Todesbanden“ auf. Dieser Ostergottesdienst ist Teil der diesjährigen bundesweiten Initiative „366+1. Kirche klingt“ der Evangelischen Kirche in Deutschland. An jedem Tag dieses Jahres wird an einem Ort in Deutschland ein Kirchenkonzert veranstaltet. Am Ostersonntag, dem höchsten christlichen Feiertag, erreicht der Staffelstab in Meschede die Evangelische Kirche von Westfalen.  

 

 

17.03.2012

 

Was hat Karl May mit Spiritualität zu tun?
Im Sauerland arbeiten Tourismus und Kirchen im schon mit zwei Sternen besetzten Regionale-Projekt "Wege zum Leben"zusammen. Bewohner und Gäste sollen spirituelle Impulse an Sauerländer Orten, in Gebäuden und in der Natur erleben. Während der "Spirituellen Tage" im Juli 2012 und im "Spirituellen Sommer" 2013. Zur Vorbereitung wird am Freitag, 23. März ein  Informationstag von 14.00 - 19.00 Uhr im Holz- und Informationszentrum in Schmallenberg angeboten. Ein Referat über "Tourismus und Spiritualität" und Workshops sollen Anregungen für Angebote geben und allgemein Interessierte neugierig machen auf die Schätze im Sauerland. Info und Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung hier  - Grundsätzliches zum Projekt hier

 

 

14.03.2012

 

Was habe ich davon? - Wie der Glaube zum Leben hilft
Einen Glaubenskurs zum Suchen, Sammeln und Sortieren bietet die Arbeitsgemeinschaft gemeindlicher und synodaler Dienste an. Die Kirchengemeinden Sundern, Bestwig-Olsberg, Brilon und Marsberg werden ihn  anbieten. Andere Gemeinden können noch einsteigen. "Schön wäre es, wenn sie mit einer Gemeinde in ihrer Region kooperierten", wünscht sich Superintendent Alfred Hammer. Er, Jugendreferent Karlheinz Krause, Erwachsenbildnerin Susanne Schulze, die Pfarrer Ulrich Homann und Peter Sinn und die Pfarrerinnen Christina Bergmann und Kathrin Koppe-Bäumer gestalten die fünf Abende: 1. Wo sind die Verstorbenen? 2. Erste Hilfe für die Seele- Die Psalmen 3. Provokation Jesus: Menschenskind und Gottessohn 4. Rhythmen und Rituale- Glauben praktizieren 5. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

 

 

13.03.2012

 

Zeitansage im Briloner Jugendgottesdienst
Am Sonntagabend um 18.00 Uhr stürmen im Ev. Gemeindezentrum in Brilon 20 Jugendliche  die Bühne. „fast forward“ heißt der Jugendgottesdienst. Es geht um das Geheimnis der Zeit, die Menschen fehlt oder sie bedrängt. Selbst im Urlaub am Hauptbahnhof beim hektischen Umsteigen, bei der Vorbereitung von Hausarbeiten in Schule oder Universität erst recht, und leider auch am Schreibtisch des Professors, in dessen Terminplaner der Hochzeitstag und ein Ausflug mit den Kindern nicht hineinpassen. Mit Spielfreude und Humor, mit Energie und Tiefgang bringen die Briloner Jugendlichen Alltagsszenen auf die Kirchenbühne und konfrontieren sie mit dem Zeitmaß der Kinder, das sich am Augenblick orientiert, und dem biblischen Zeitbegriff. Dessen Fundament ist die Ewigkeit. Sie ist in der Zeit enthalten, die Gott schenkt. mehr

 

 

09.03.2012

 

So jung, so weiblich, so selbstbewusst
Annette Kurschus neue Präses in Westfalen
Alfred Hammer, Superintendent im Kirchenkreis Arnsberg, hat am ersten Märzsonntag am Festgottesdienst in der Zionskirche in Bethel teilgenommen und mit erlebt, wie Altpräses Alfred Buß aus seinem Amt verabschiedet und Annette Kurschus ins Präsesamt eingeführt wurde.
Für ihn war es die erste Präses-Einführung, die er als Superintendent mit gefeiert hat. Der fröhliche und gleichermaßen festliche Gottesdienst hat ihn bewegt, die Worte zum Präsesamt von Altpräses Alfred Buß und die erste Predigt der neuen Präses fand er authentisch und berührend. Ein Interview mit Alfred Hammer hier                                               Bild: EKvW

  

  

08.03.2012

 

Richtfest im Martin-Luther Kindergarten in Arnsberg
Am vergangenen Freitag wurden bis spät in die Nacht Spielhäuser in den Gruppenräumen und ein neuer Wickelbereich im Pflegeraum durch die Firma Huslik aufgebaut.  Kinder und Eltern staunten, als sie am Montag davon überrascht wurden. Das wurde natürlich gleich ausgiebig gefeiert!
Zugeschnitten sind die Häuser auf die Bedürfnisse und Herausforderungen für jeweils Unter- und Überdreijährige. Sofort gingen die Kinder auf Entdeckungsreise und richteten "ihre" Häuser ein. Leiterin Christiane Kerstin: „Herausgefordert durch die Möglichkeit rutschen zu können, hat unser körperbehindertes Kind unermüdlich Treppen steigen geübt – und es geschafft!“ „Allein deshalb hat sich diese Anschaffung bereits gelohnt“, resümieren Geschäftsführerin Ivonne Troppa und Fachberaterin Eike Ströbel. 

 
 

7.03.2012

 

Sich einmischen für Gerechtigkeit
In der diesjährigen Gebetsordnung für den Weltgebetstag der Frauen setzen sich malayische Frauen ein für Gerechtigkeit.  Sie erzählen von der Basisgruppe „Frauenkraft“, die  Rechtsbeistand für missbrauchte Migrantinnen organisiert. Zäh und beharrlich setzte „Frauenkraft“ sich zum Beispiel für Musterverträge für ausländische Haushaltshilfen ein. Zäh und beharrlich – wie die Witwe, die in der Bibel einem hartherzigen Richter so sehr auf die Nerven geht, dass er ihr Recht gibt. 15 evangelische und katholische Meschederinnen, geleitet von Presbyterin Sigrid Hielscher, haben sich dieses Jahr mit dem Leben und den Gebeten der Frauen aus Malaysia beschäftigt. Sie haben einen vielseitigen, aufregenden und klangvollen Gottesdienst am ersten Freitag im März in der Johanneskirche im Meschede gefeiert.   mehr 

 

  

06.03.2012

 

Mit 67 Jahren auch noch erfolgreich auf dem Bauteppich?
Gelassener werden hilft Erzieherinnen im Kindergarten, wenn sie älter werden und versuchen, die Beraufsausübung und ihr Alter unter einen Hut zu bringen.Jürgen Jonat, Sozialpädagoge- und Therapeut, NLP Lehrtrainer (DVNLP) und Suchttherapeut, übte zwei Tage lang mit Erzieherinnen der Kirchenkreise Soest und Arnsberg im Mehrgenerationenhaus in Bad Sassendorf: Einen Rückblick nehmen, die Gegenwart beleuchten und die eigenen beruflichen Stärken herausarbeiten. Dazu fanden die Teilnehmerinnen, u.a. mit Hilfe der Walt-Disney Strategie, individuelle Visionen für viele weitere Berufsjahre.  „Jetzt sehen wir auch gleich deutlich gelassener in die (KiBiz-) Zukunft“, fasste Eike Ströbel, Fachberaterin der Kindertagesstätten das Ergebnis zusammen.  „ Hoffentlich hält dieser glückliche Zustand lange an!“   

 
 

06.03.2012

 

 Musik sagt mehr als Worte
Die Stiftung Kirchenmusik im Sauerland ist eine beispielhafte Initiative.
So steht es im Jahresbericht der evangelischen Kirchenmusik in Westfalen. Stolz eröffnet Hartmut Köllner seinen Bericht bei der Stifterversammlung am Sonntag in Arnsberg mit diesem Lob. Mit großer Freude weist er darauf hin, dass das Vermögen der Stiftung im Jahr 2011 nach Abzug der finanziellen Verpflichtungen um 53.ooo,-- Euro gewachsen ist.  Die Einkünfte stammen aus Spenden, Kollekten, Zustiftungen und dem Verkauf von CD’s und Stiftungswein.
Ihren Dank für die Gaben drückte die Stiftung mit Liedern aus, denn „mithilfe der göttlichen Tonkunst lässt sich mehr ausdrücken als mit Worten“, nahm Vorstandsmitglied Charlotte Merz einen Gedanken des Musikers Carl Maria von Weber auf. mehr   Fotoalbum

  
 

05.03.2012

 

175 Jahre Ev. Kirche in Medebach 
In der frisch gestrichenen Kirche feierte die Evangelische Kirchengemeinde Ende Januar ihr 175-jähriges Bestehen. Zwar gab es auch schon drei Jahrhunderte vor 1837 in Medebach und Umgebung evangelische Familien, doch erst mit der Gemeindegründung, dem ersten Pfarrer Eduard Höpken und dem Bau der Kirche wurden weitere Entwicklungen evangelischen Lebens in der Hansestadt möglichglich.14 Pfarrer kamen und gingen, über 30 Presbyter versahen eifrig ihren Gemeindedienst, die Kirche wurde erweitert und zweimal renoviert. Nun war wieder einmal ein aufwändiger und 25000 Euro teurer Innenanstrich nötig. Großzügige Spenden von der Stadt Medebach, der Volksbank Bigge-Lenne und der Sparkasse Hochsauerland und Kollekten ermöglichten die Renovierung. mehr

 

 

05.03.2012

 

Schülerinnen und Schüler nicht sortieren 
Ökumenischer Empfang für Schulleiter und -leiterinen
„Austausch und Begegnung halten wir für unbedingt nötig“, begrüßte Superintendent Alfred Hammer im Namen des Ev. Kirchenkreises Arnsberg und der drei katholischen Dekanate im Hochsauerland fast 40 Schulleitende allgemein-und berufsbildender Schulen beim alljährlichen Empfang Ende Februar im Gemeinsamen Kirchenzentrum. Pfarrer Ulrich Homann, evangelischer Schulreferent, hatte Andreas Nicht, Dozent am Pädagogischen Institut der Ev. Kirche von Westfalen, mit einem Vortrag über „Inklusion“ eingeladen. Inklusion sei verwirklicht, so der Referent, wenn sich die Vielfalt der Menschen in allen gesellschaftlichen Bereichen, eben auch in der Schule, widerspiegelten. mehr

 

 

01.03.2012

 

Annette Kurschus neue Präses in Bielefeld
Bevor die bisherige Siegener Superintendentin ihren Dienst als erste Frau im Präsesamt in Westfalen antrat, hatte sie noch Zeit zu einem Interview in der "Redezeit" in WDR 5. Moderator Jürgen Wiebecke fragte nach der Frau an der Spitze der Kirche, ihre Haltung zur Ökumene mit der katholischen Kirche, zur Zukunft der Volkskirche, zur Verkleinerung der evangelischen Kirche und auch zum Gespräch mit der Freikirche.
Annette Kurschus wird am 4. März um 10.00 Uhr in einem Gottesdienst in der Zionskirche in Bethel in ihr Amt eingeführt. Im selben Gottesdienst wird Alfred Buß nach achtjähriger Amtszeit verabschiedet. Das WDR-Fernsehen überträgt den Gottesdienst. Viele Informationen über die neue Präses finden Sie hier und das Podcast des Radiointerviews hier.                                         Bild: EKVW

 

 

29.03.2012

 

Stern in Hüstener Kreuzkirche
"B
esonders schön ist, dass wir die ausgeschiedenen und die neuen Presbyter und Presbyterinnen in der frisch angestrichenen Kirche begrüßen können", freute sich Pfarrerrin Ulrike Rüter am vergangenen Sonntag. Mit einfachen Mitteln brachte die Renovierung ein sichtbares Ergebnis hervor: Die Kirche wirkt heller und freundlicher, wie es das Presbyteriumes  zuvor geplant hatte. "Dazu dienen farbige Bänder und Streifen, vorgegeben durch die Kreuzgrate und Gurte an der Decke, und das Absetzen der Fenster", erklärte der ausgeschiedene Presbyter Friedrich-Karl Schröder. Ein Effekt: In der Apsis wird  ein roter Stern an der Decke sichtbar.

 

 

29.03.2012

 

Suprintendent warnt vor Fracking
Alfred Hammer unterstützt alle, die sich im Kreistag und in den Stadträten im Hochsauerlandkreis gegen unkonventionelle Erdgasbohrungen, genannt Fracking, einsetzen. Er stützt sich auf eine vom Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW erarbeitete Stellungnahme. Sie nennt unter anderem folgende Risiken: Die Fracking-Flüssigkeit kann Grund- und Trinkwasser sowie Böden mit Säuren, krebserregenden Verbindungen und anderen Giften verunreinigen; Schwermetalle und radioaktive Verbindungen aus dem Gestein können an die Oberfläche gelangen. Alfred Hammer: „Wir sind verantwortlich dafür, dass heute und in Zukunft der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen und die Sorge um die Gesundheit Vorrang haben gegenüber einer riskanten Energiegewinnung".  mehr 

 

    

28.02.2012

 

Neue Anwärter und Anwärterinnen für Juleica in Brilon
16 Mitglieder der Ev.Jugend Brilon haben Anfang Februar nach einem dreimonatigen Mitarbeitergrundkurs die abschließende Prüfung mit Erfolg bestanden. Im November 2011 begann der Kurs. Die Motivation der Jugendlichen: Sie wollten ihr ehrenamtliches Engagement in der Kirchengemeinde auf einer guten Basis aufbauen.Alle Module des Grundkurses wurden in der Gruppe bearbeitet. Am Ende waren sie für die Abschlussprüfung gut vorbereitet.Jetzt können sie sich in unterschiedlichen Gruppen wie Kinderbibelwoche und Kinderfreizeit, bei Jungschar- und Jugendgruppen sowie in der Arbeit mit Konfirmanden engagieren und die 16-Jährigen können eine Juleica beantragen. mehr

 

 

20.01.2012

 

Neuer Pfarrer in Brilon gewählt
Einstimmig wählten die  Mitglieder des Briloner Presbyteriums Pfarrer Rainer Müller auf die erste Pfarrstelle der Kirchengemeinde. Glücklich gratulierten sie ihm nach der Wahl. "Ich bin entlastet", sagte einer von ihnen. Superintendent Alfred Hammer dankte für den hohen Einsatz des Presbyteriums und für die Arbeit der Pfarrer Dirk Schmäring und Rainer Müller während der Vakanzzeit. Er freut sich mit der Gemeinde, dass eine Pfarrstelle nun wieder besetzt ist und eine weitere 50%-Pfarrstelle demnächst ausgeschrieben werden kann.Wenn Rainer Müller seine Arbeit am Berufskolleg abgeschlossen hat, wird die Gemeinde im Sommer seine Einführung feiern.

 

  

19.01.2012

 

Mitten ins Herz
Am Dienstag, den 14. Februar laden der Ev. Kirchenkreis Arnsberg und das Dekanat Hochsauerland-West um 19.00 Uhr zum Ökumenischen Valentinsgottesdienst für Liebes-, Ehe- und Freundespaare in die Auferstehungskirche, Am Neumarkt 1, in Arnsberg ein. Im offenen Mittelteil des Gottesdienstes werden in den vier Ecken des Kirchraums Anregungen und Fragen angeboten.Wer möchte, kann sich still und meditativ mit den Fragen befassen,  einen Segen empfangen oder die Ruhe im der Kirche genießen.Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes liegt bei Angelika Ritt-Appelhans. Anschließend gibt es Sekt, Gebäck und Gespräche.Weitere Informationen: Pfarrerin Christina Bergmann, Tel. 0291-952982-21, cbmellen@web.de    Gottesdienstplakat hier  Pressemitteilung hier

  

 

16.01.2012

 

Bach und Händel in der Auferstehungskirche
Am Sonntag, den 29. Januar findet ein hochkarätiges Konzert mit Werken für Solovioline und für Violine und Basso Continuo von Bach und Händel in der Auferstehungskirche am Neumarkt in Arnsberg statt. Musizieren werden Valery Oistrach, Violine, und Ulrich Grosser, Orgel, Cembalo, Klavier. Das Konzert beginnt um 16.30 Uhr. Karten gibt es zum Preis von € 15,- ab 16.00 Uhr an der Konzertkasse.    
Valery Oistrach (51), Enkel und Sohn von David und Igor Oistrach, ist ein weltbekannter Kammermusiker.Professor Ulrich Grosser übt seit 1968 eine internationale Konzerttätigkeit als Dirigent, Organist, Cembalist und Pianist aus. Konzertprogramm hier

 

  

16.01.2012

 

Rauhe Nächte spirituell erwandert
35 gut gelaunte Frauen nahmen teil an der vom Frauenausschuss West organisierten spirituellen Wanderung zwischen den Jahren. Sie hatten Wetterglück: Denn während der zweistündigen Wanderung  machte der Regen eine Pause und der Himmel wurde hell. Jede Rauhnacht, also jede Nacht zwischen Heiligabend und dem Dreikönigstag, entspricht einem der Monate des kommenden Jahres. Diese Idee gab der Wanderung Struktur: An 12 Stationen nahmen die Frauen jeweils einen Monat von 2012 in Gedanken vorweg und seine spezifische Bedeutung in den Blick. Zweimal mussten sie Bäche überqueren. Trotzdem kamen sie trocken in der Neheimer Pauluskirche zu Sekt und Suppe wieder an. mehr
 

 

 

16.01.2012

 

Da ist Musik drin
Im Kirchenkreis Arnsberg schlägt am Ostersonntag das musikalische Herz der Evangelischen Kirche. Im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede wird um 11.00 Uhr ein besonderer Ostergottesdienst gefeiert. Der Südwestfälische Kammerchor, der 2010 von der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland gegründet wurde, führt die Osterkantate „Christ lag in Todesbanden“ auf. Dieses Konzert ist ein Dominostein in der deutschlandweiten musikalischen Kette "kirche klingt. 366+1". mehr

 

  

16.01.2012

 

 Erfolgreiches erstes Jahr der Stiftung „Evangelisch in Marsberg“
Mit einem Stiftungsfest wurde Ende November gebührend gefeiert. Der Vorsitzende des Stiftungsrates, Willi Bauer, hielt eine kleine Rückschau und blickte in die Zukunft. Beim Fundraising-Wettbewerb des Kirchenkreises Arnsberg kam man mit der Stiftungsgründungsidee und der -realisierung auf den zweiten Platz, ein Stiftungswein wurde aufgelegt, ein Konzert und ein Kabarett veranstaltet und die Stiftung war mit einem Stand auf dem Marsberger Stadtfest vertreten. Bei allen Anlässen wurden fleißig Spenden eingesammelt, Wein verkauft und Zustiftungen erwirkt. Da die Stiftung im ersten Jahr den geplanten Zuwachs erreicht hat, kann man sagen, dass die Kirchengemeinde damit auf dem richtgen Weg in die Zukunft ist. mehr

 

   

16.01.2012

 

Aufstehen für Gerechtigkeit - Vorbereitung auf den Weltgebetstag
Evangelische und katholische Frauen  bereiten sich auf den Weltgebetstag vor. Die Liturgie kommt in diesem Jahr aus Malaysia. Die Veranstaltung bietet Informationen über Land und Leute und Tipps und Ideen für die Gestaltung des Weltgebetstages in den Gemeidnen vor Ort.  Anmeldungen:Tel. 0291-952 982 20 (Frau Voß) oder E-Mail: barbara.voss@kka-online.de
Freitag, 20.1.,14.00-18.00 Uhr, Katholisches Pfarrheim Oeventrop, Steiler Weg 4, Arnsberg; Donnerstag, 25.1., 16.30-20.00 Uhr, Anton-Schwede-Haus, Alter Holzweg 12, Arnsberg-Neheim; Freitag, 3.2.: 14.30-19.00 Uhr, Gemeinsames Kirchenzentrum, Kastanienweg 4, Meschede   
Bild: "Justice" von Hanna Cheriyan Varghese, WGT-Kommitee Deutschland 

 

 

12.01.2012

 

Totentanz in Brilon und Meschede
Der Kammerchor der Neuen Chorwerkstatt Brilon führt den „Totentanz“ von Hugo Distler auf. Der Totentanz ist eine seit dem 14. Jahrhundert aufgekommene Darstellung der Gewalt des Todes über das Menschenleben in allegorischen Gruppen. Distler komponierte diesen Totentanz 1935. Die Lyrikgruppe „Frauenstimmen“, sowie Beate Ritter (Regie und Texte) und Cornelia Mündelein (Regie und Tanz) werden ebenfalls zu sehen sein. Die Gesamtleitung hat Susanne Lamotte.
15.01.: 17.00 und 20.00 Uhr Ev. Stadtkirche Brilon,  Kartenvorverkauf: 02961-969950 bei Brilon Kultur; 22.01.: 16.00 Uhr; Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, Kartenvorverkauf: Buchhandlung Linhoff